audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...


Benutzeravatar
Hynky
 
Beiträge: 1507
Registriert: So 9. Mai 2010, 20:11
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (83)
Archiv
- Oktober 2018
Winter is coming...
   Sa 6. Okt 2018, 21:57

+ September 2018
+ August 2018
+ Juli 2018
+ Juni 2018
+ Mai 2018
+ April 2018
+ März 2018
+ Januar 2018
+ Dezember 2017
+ November 2017
+ September 2017
+ Juli 2017
+ Mai 2017
+ Januar 2017
+ November 2016
+ Oktober 2016
+ Juli 2016
+ Juni 2016
+ Mai 2016
+ März 2016
+ Mai 2015
+ Dezember 2014
+ November 2014
+ September 2014
+ Juli 2014
+ Juni 2014
+ Mai 2014
+ März 2014
+ November 2013
+ September 2013
+ Juli 2013
+ Juni 2013
+ Mai 2013
+ November 2012
+ Oktober 2012
+ September 2012
+ August 2012
Blogs durchsuchen

1 von 52 von 53 von 54 von 55 von 5

D2: Spritzuleitung und Motorhaube

permanenter Linkvon Hynky am So 26. Aug 2018, 22:44

In meinem Blogeintrag hatte ich um Hilfestellung zu einem Problem gebeten:
An meinem A8 ist die Verschraubung von Benzinschlauch an den Druckregler nicht so wirklich dicht. Nun habe ich mir einen Wolf gesucht, erst im ETKA, dann im Netz. Dieses Stück Schlauch von den von unten kommenden Benzinleitungen zum Druckregler ist nirgendwo irgendwie zu finden - demnach ist das wohl kein Teil, das man konfektioniert erwerben kann - richtig?
Erstaunlicherweise finde ich dieses Anschluss-Stück GAR NICHT im ETKA - nun bin ich unsicher, was ich da nun machen soll. Ich habe im Netz irgendwelche Dichtkegelnippel mit Überwurfmutter gefunden - ist das das Richtige, wie bekomme ich das dicht - mit Ohrschellen? Der bestehende Anschluss ist da irgendwie rundum gecrimpt.

Auf dem Grilltreffen in Guxhagen habe ich mich dann mit Dennis (Riva Dynamite) beraten, da er ja im Zusammenbau von Audi-Altwagen gewisse Erfahrungswerte sammeln durfte. Er riet mir, den Kragen aufzudremeln und dann eine Ohrschelle zu verwenden, funktioniere bei ihm perfekt.

Also ans Werk: Zunächst haben wir diesen Crimpkragen aufgeproxxont (das Ding ist besser als ein Dremel ;) ).
20180825-01.jpg

Daraufhin den Schlauch ein wenig gekürzt und den Hohlstift samt Mutter wieder eingesetzt. Zwei Ein-Ohr-Schellen verleihen dem ganzen Festigkeit und Dichtigkeit.
20180825-03.jpg

Ein erster Versuch mit nur einer Schelle war nicht 100% dicht, es nässte ein wenig, da haben wir das lieber nochmal neu gemacht.
Die Teile gäbe es neu bei Autoteile-Plauen (komischerweise sonst irgendwie nirgends), wenn es zum Äußersten käme. Ich beobachte den Kram weiter mit Argusaugen.

Schlussendlich gingen wir noch an die Motorhaube. Ich war es leid, immer zweimal den Entriegelungsgriff ziehen zu müssen - der rechte Zapfen wollte immer nicht richtig entriegeln, man musste entriegeln - Haube leicht anheben - nochmal entriegeln - jetzt erst ließ sich die Haube öffnen. Die Analyse ergab: Die Feder an dem Zapfen ist doch etwas arg schlaff. Im Vorrat war noch die eine alte Feder von dem Zapfen, den ich im B4 komplett ersetzt hatte. Mit dieser und ein wenig Feineinstellung ist die Haube jetzt weder funktional.
Der Fanghaken in der Mitte verlangte auch nach Liebe: Eine der Federn dort hatte zuwenig Druck, wir haben sie ein wenig gezogen und frisch eingehakt, außerdem ein wenig Fett an alle beweglichen Teile geschmiert - jetzt funktioniert auch die Zunge wieder. Wer das Ganze detaillierter wissen möchte, möge mich anschreiben.
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Hynky am So 26. Aug 2018, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.

A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
0 Kommentare 44 mal betrachtet

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot]