audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...


Benutzeravatar
Hynky
 
Beiträge: 1513
Registriert: So 9. Mai 2010, 19:11
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (84)
Archiv
- November 2018
A8: Zanhriemengedöns
   So 4. Nov 2018, 22:53

+ Oktober 2018
+ September 2018
+ August 2018
+ Juli 2018
+ Juni 2018
+ Mai 2018
+ April 2018
+ März 2018
+ Januar 2018
+ Dezember 2017
+ November 2017
+ September 2017
+ Juli 2017
+ Mai 2017
+ Januar 2017
+ November 2016
+ Oktober 2016
+ Juli 2016
+ Juni 2016
+ Mai 2016
+ März 2016
+ Mai 2015
+ Dezember 2014
+ November 2014
+ September 2014
+ Juli 2014
+ Juni 2014
+ Mai 2014
+ März 2014
+ November 2013
+ September 2013
+ Juli 2013
+ Juni 2013
+ Mai 2013
+ November 2012
+ Oktober 2012
+ September 2012
+ August 2012
Blogs durchsuchen

B6: Hoch die Deckel!

permanenter Linkvon Hynky am Fr 21. Sep 2018, 22:11

Meine Autos sind nicht ganz dicht. Also, nicht alle: der B4 hatte seine Inkontinenz schon vor Jahren überwunden, als wir das Lenkgetriebe getauscht haben. Aber der A8... Junge Junge, der nervt seit Jahren mit seinem Ölgesiffe. Und der A4 hat sich anstecken lassen: Bis vor ca. 1,5 Jahren furztrocken, drückte auch er nun fröhlich Öl hinaus.
Ein erster Test am unteren Rand des Ventildeckels ergab: schwarze Pfoten! Oh Boy...

Nun habe ich bereits Erfahrungen mit den baugleichen Ventildeckeldichtungen des A8: Da habe ich schon einmal gewechselt, außerdem später ja den linken Deckel getauscht, weil der originale irgendeinen Schaden hatte, wodurch der Öleinfüllstutzen nie dicht wurde. Auch die Erfahrung mit Sörens Passat 3BG (1,8l Turbo 4-Ender) und gefühlt eine Million Flüche gen Ingolstadt seitens diverser 30V-Fahrer im Netz lehrte: die komische Dichtung wird alles, aber selten dicht!

Doch vor dem Dichten erfolgt der Abbau. Dazu ist ein wenig Krams wegzubauen, dann kommt man an die Muttern dran. Übrigens: an den unteren Muttern leistet eine Knarre mit Kugelgelenkkopf wertvolle Dienste - eine solche habe ich mir kürzlich zugelegt. Hat sich schon rentiert!
Die Deckel sitzen richtig fest - die alten Dichtungen haben sich gut befestigt und sind in den Rillen (kurze Deckelseiten) regelrecht festgeklebt. Auf den Innendichtungen ist das Fertigungsdatum eingeprägt: 2001 8O - die waren tatsächlich beide noch Original ab Werk. Hut ab.
14_Kopp-rechts.jpg
15_Kopp-links.jpg

Man sieht: da drin sieht es supersauber aus. Da der Wagen ja schon immer einen gewissen Ölverbrauch hatte, hat die recht regelmäßige Frischölzufuhr beim Nachkippen für einen sauberen Innenraum gesorgt. Das gefällt. Ablagerungen gab es lediglich ein wenig an den Deckelinnenseiten, die habe ich einigermaßen sauber gemacht.
Nach Reinigung der Dichtflächen ging es an den Einbau. Und dieses Mal wollte ich die Dichtungen an den kurzen Seiten mit Dirko benetzt einsetzen. Der Reparatureitfaden sieht lediglich etwas Dichtmasse an den Kurven und Ecken vor - wie "toll" das funktioniert, ist hinlänglich bekannt.
27_Dirkofestival.jpg

Deckel drauf und gut.
29_links_Deckel_druff.jpg


Der A4 hatte über längere Zeit schon ein weiteres kleines Problem: die MIL war permanent an. Der Fehlerspeicher erzählte was von "Gemisch zu mager" auf beiden Bänken. Leider kehrte der Fehler auch immer wieder zurück. Ich machte mich daher über die Unterdruckverschlauchung her und ersetzte alles, was nicht vernünftig aussah. Wir hatten uns des Themas bereits vor kurzem angenommen und dabei ein defektes Rückschlagventil (von der Registersaugrohrumschaltung) vorgefunden. Nun entdeckte ich auch einen rissigen kurzen Verbindungsschlauch zur Ansaugbrücke, der ist nun neu.
30_Unterdruckverteilschlauch_neu.jpg

Ich will mal hoffen, dass jetzt restlos alles an der Unterdruckanlage dicht ist. Okay, dieses große runde Ventil an der KGE ist noch verdächtig... da wir noch keine Rauch-Lecksuchanlage haben (ist in Arbeit...), belasse ich das mal so.
Da die Zündkerzen auch leichte Rußablagerungen aufwiesen, habe ich die kurzerhand auch erneuert. Bringt ja nix...
Nach Endmontage dann der Testlauf: Hui - ein nahezu superrunder Leerlauf, na das hatten wir schon lange nicht mehr. Die folgenden Tage werden zeigen, ob der Magermix-Fehler wieder auftritt.
Dateianhänge
Zuletzt geändert von Hynky am Fr 21. Sep 2018, 22:14, insgesamt 1-mal geändert.

A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
0 Kommentare 206 mal betrachtet

Wer ist online?

Mitglieder: Google [Bot], Jurii, NCC