audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[A8 D2] Kraftstoffleitung: Verschraubung

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

[A8 D2] Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon Hynky » Do 26. Apr 2018, 21:08

Hallo liebe Kollegen,

schlagt mich nicht, wenn die Frage etwas dümmlich erscheinen mag. An meinem A8 ist die Verschraubung von Benzinschlauch an den Druckregler nicht so wirklich dicht. Nun habe ich mir einen Wolf gesucht, erst im ETKA, dann im Netz. Dieses Stück Schlauch von den von unten kommenden Benzinleitungen zum Druckregler ist nirgendwo irgendwie zu finden - demnach ist das wohl kein Teil, das man konfektioniert erwerben kann - richtig?
Erstaunlicherweise finde ich dieses Anschluss-Stück GAR NICHT im ETKA - nun bin ich unsicher, was ich da nun machen soll. Ich habe im Netz irgendwelche Dichtkegelnippel mit Überwurfmutter gefunden - ist das das Richtige, wie bekomme ich das dicht - mit Ohrschellen? Der bestehende Anschluss ist da irgendwie rundum gecrimpt.
In meinem B4 ist metallummantelter Schlauch verbaut, ich nehme an, das ist nicht Original. Dafür habe ich ein Foto von der Situation parat - ich meine diesen orange umkreisten Anschluss. Im A8 ist der am Druckregler identisch.

Danke!

Gruß
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
Benutzeravatar
Hynky

hynky

sponsor

 
Beiträge: 1507
Registriert: 09.05.2010
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (83)
Fahrzeug: B4/D2/B6

Re: Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon ParadoX » Fr 27. Apr 2018, 08:28

Also kommt der Sprit aus der "Naht"stell zwischen dem Metallgewebeschluch und dem aufgepressten Anschlusstück?
Weil die Verschraubung an sich, von innen, ist konisch. Das dürfte dicht sein.

Ich würde den Schlauch auabauen und damit zum nächsten Hydraulikdienst oder zur Landmaschinenschlosserei gehen. Die können dir dann einen passenden nachbauen.
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2532
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon Jan867 » Fr 27. Apr 2018, 13:22

Hallo Christian,

meinst Du so etwas wie Nr. 13:
bild.png

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Wenn der für den A8 nicht einzeln erhältlich ist, würde ich ihn ausbauen, die Anschlußteile heraussägen, und von einem Hydraulikfachbetrieb neu verpressen lassen. Die Dichtheit der Verschraubung wird ja ausschließlich formschlüssig hergestellt, d. h., je fester man zudreht desto dichter wird der ballige Sitz. Oder der Schlüssel rutscht durch...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon [Dirk] » Fr 27. Apr 2018, 13:41

Ich würde fast wetten, dass diese Verschraubung mit dem flexiblen Schlauch Teil der gesamten Benzinleitung ist. Das würde auch den horrenden Preis von 300 Euro für einen Satz Vor- und Rücklaufleitung erklären.
Gruß
Dirk
[Administrator]

Audi 90 quattro Sport Exclusive Typ89Q [MJ 89]
Audi S4 Cabrio quattro GmbH Typ 8H B6 [MJ 04]
Audi A6 Allroad quattro Typ 4F C6 [MJ B]

Bild
Benutzeravatar
[Dirk]
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 6383
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: Lüneburg
Blog: Blog lesen (1)
Fahrzeug: Audi

Re: Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon 44_TR » Fr 27. Apr 2018, 19:08

[Dirk] hat geschrieben:Ich würde fast wetten, dass diese Verschraubung mit dem flexiblen Schlauch Teil der gesamten Benzinleitung ist. Das würde auch den horrenden Preis von 300 Euro für einen Satz Vor- und Rücklaufleitung erklären.

So war es zumindest beim A6 C4.

Ich habe die starren Leitungen mit einem Rohrschneider von den undichten flexiblen Leitungen befreit. Dann Schneidringverschraubungen angebracht und mir neue flexible Leitungen anfertigen lassen.

Sieht aus wie Original, ist aber dicht.
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2676
Registriert: 04.06.2010

Re: Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon Hynky » Fr 27. Apr 2018, 19:42

ParadoX hat geschrieben:Also kommt der Sprit aus der "Naht"stell zwischen dem Metallgewebeschluch und dem aufgepressten Anschlusstück?
Weil die Verschraubung an sich, von innen, ist konisch. Das dürfte dicht sein.
Ich würde den Schlauch auabauen und damit zum nächsten Hydraulikdienst oder zur Landmaschinenschlosserei gehen. Die können dir dann einen passenden nachbauen.

Ne nich ganz. Am A8 ist ja kein Metall drumrum, Foto zeigt meinen B4. Es sifft anscheinend unterhalb der Überwurfutter raus, nicht am Konus.

Jan867 hat geschrieben:Hallo Christian,
meinst Du so etwas wie Nr. 13:

Im Prinzip ja , nur am anderen Ende sitzt der Schlauch mit so einem Crimpkragen wie am Anschluss-Stück auf dem Kraftstoffrohr - siehe Fotos.
Siffbenzin.jpg

Anschluss an den Leitungen.jpg

Toll ist ja: am Rücklauf sind Schellen dran, das könnte man einfach beheben. Am Vorlauf leider dieser Crimpkragen-Kram.

[Dirk] hat geschrieben:Ich würde fast wetten, dass diese Verschraubung mit dem flexiblen Schlauch Teil der gesamten Benzinleitung ist. Das würde auch den horrenden Preis von 300 Euro für einen Satz Vor- und Rücklaufleitung erklären.

Das fürchte ich doch auch :evil: Das erklärt auch warum man den Mistkram nicht findet.

44_TR hat geschrieben:Ich habe die starren Leitungen mit einem Rohrschneider von den undichten flexiblen Leitungen befreit. Dann Schneidringverschraubungen angebracht und mir neue flexible Leitungen anfertigen lassen.

Keine ganz schlechte Idee... sofern das mit dem Platz da an den Leitungen hinhaut.
Ich könnte auch den Schiet direkt am Kragen abschneiden und einen neuen Konus-Nippel mit Überwurfmutter montieren, das Zeug gibt es einzeln. Der Nippel würde eingeschoben und dann kommt da halt ne ordentliche Ohrschelle drauf. Müsste doch auch dicht halten bei den 4 bar da.

Naja ich schaue mal wie ich vorgehe... Danke erst mal!

Gruß
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
Benutzeravatar
Hynky

hynky

sponsor

 
Beiträge: 1507
Registriert: 09.05.2010
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (83)
Fahrzeug: B4/D2/B6

Re: Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon Jan867 » Mo 30. Apr 2018, 14:07

Im Prinzip ja , nur am anderen Ende sitzt der Schlauch mit so einem Crimpkragen wie am Anschluss-Stück auf dem Kraftstoffrohr - siehe Fotos.

Siffbenzin.jpg
Anschluss-Stück mit Verschraubung.

es wird hierfür ein Hohlstift mit Kugelhohlkopf und Überwurfmutter in den Schlauch gesteckt, und mit diesem Quetschkragen vercrimt. An dieser Einsteckstelle ist die Angelegenheit undicht.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Kraftstoffleitung: Verschraubung

Beitragvon Hynky » So 26. Aug 2018, 21:08

Abschluss dieser Anfrage:
Nachdem mich Dennis auf dem Grilltreffen beraten hat, habe ich nun das Übel beseitigt. Zunächst haben wir diesen Crimpkragen aufgeproxxont (das Ding ist besser als ein Dremel ;) ).
20180825-01.jpg

Daraufhin den Schlauch ein wenig gekürzt und den Hohlstift samt Mutter wieder eingesetzt. Zwei Ein-Ohr-Schellen verleihen dem ganzen Festigkeit und Dichtigkeit.
20180825-03.jpg

Ein erster Versuch mit nur einer Schelle war nicht 100% discht, es nässte ein wenig, da haben wir das lieber nochmal neu gemacht.

Die Teile gäbe es neu bei Autoteile-Plauen (komischerweise sonst irgendwie nirgends), wenn es zum Äüßersten käme. Ich beobachte den Kram weiter mit Argusaugen.

Gruß
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
Benutzeravatar
Hynky

hynky

sponsor

 
Beiträge: 1507
Registriert: 09.05.2010
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (83)
Fahrzeug: B4/D2/B6


Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste