audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[Typ89 NG] Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon Andreas » Do 24. Mai 2018, 15:44

Moin!

So, ich habe wieder einen Leerlauf ohne jedes Sägen - nahezu konstant bei 850/min. Ich mußte dazu die Anschlagschraube der großen Klappe ganz zurückdrehen. Das soll kein Dauerzustand sein - ich werde demnächst die komlette Klappeneinheit ausbauen und mir das Ganze nochmal ansehen bzw. überarbeiten.

Zusätzlich habe ich vor, über die beiden Schalter (Vollast und Leerlauf) zwei Leuchtdioden zu schalten. Es ist nie von Nachteil, gewisse Informationen zu haben... wobei die für den Vollastschalter einerseits wichtig ist, um beim Fahren zu sehen, wann man den geregelten Bereich verläßt, und andererseits um die Justierung zu überprüfen. Da stehe ich nämlich auf dem Schlauch, weil ich finde, daß sie sehr früh anspricht. Gibt es genauere Infos zur Justage des Schalters??

Der PV ist quasi der G-Kat-Nachfolger des DZ. Ein 1,8-l-Vierender mit hoher Verdichtung 10:1 und KE III sowie VEZ. Im Audi 80 GTE bzw. Coupé leistete er 110 PS, im Golf GTI als RD 107 PS. Zum erstenmal hat man also den schlechteren Bedingungen durch den Falscheinbau bei den Leistungsangaben Rechnung getragen. Das Saugrohrproblem bei Quereinbau führte auch schon beim Heronmotor (YS, YZ bzw. EG) im Golf I GTI zu geringerer Leistung als im Audi 80 GTE, aber das wollte man den Kunden nicht auf die Nase binden :D

Nachfolger des PV war wohl der SD (1,9-l, 113 PS).


Gruß,
Andreas


P.S. für das KompressionsprüFer-Problem werde ich mir mal wieder was anfertigen, was das Problem bei höherer Exaktheit lösen sollte, also das mit dem Hochdrücken bei hoher Kompression. Noch ein Bild meines Motometer-Prüfers mit verschiedenen Anschlüssen (VW Käfer 2-Liter Riechert u.ä.)

P1010077-96.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Andreas
 
Beiträge: 605
Registriert: 09.06.2010

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon Jan867 » Do 24. Mai 2018, 18:02

Gibt es genauere Infos zur Justage des Schalters??

10° +/- 2°vor Vollastanschlag.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon Andreas » Do 24. Mai 2018, 18:19

Hi -

klasse, danke!!

Noch zur Kompressionsprüfung: bei 14 bar müßte man mit 22 kg draufdrücken, um dichtzuhalten. Das ist schon einiges, je nach Handstellung. Ich werde an der Kreisfläche ansetzen, wenn ich die auf ein Viertel verringere, brauche ich nur 5,5 kg. Gleichzeitig werde ich die kontraproduktive Brennraum-Vergrößerung minimieren - das ist der Raum, den man über die Gewindelänge, also "das Kerzenloch", mit mißt. Außerdem wird dadurch der Verschleiß des Gummikonus fast eliminiert. Ich werde berichten.
Andreas
 
Beiträge: 605
Registriert: 09.06.2010

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon LY9A » Mo 28. Mai 2018, 08:46

Andreas hat geschrieben:Gleichzeitig werde ich die kontraproduktive Brennraum-Vergrößerung minimieren - das ist der Raum, den man über die Gewindelänge, also "das Kerzenloch", mit mißt. Außerdem wird dadurch der Verschleiß des Gummikonus fast eliminiert. Ich werde berichten.

Nimm eine alte Zündkerze und brat ein Rohrstück mit Anschluss fürs Manometer dran.
Wir haben unser "Opakompressionsprüfwerkzeug" immer reingeschraubt… ;)
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3255
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (31)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon Jan867 » Mo 28. Mai 2018, 14:58

Andreas hat geschrieben:Noch zur Kompressionsprüfung: bei 14 bar müßte man mit 22 kg draufdrücken, um dichtzuhalten. Das ist schon einiges, je nach Handstellung.

naja, sehr bequem ist das nicht, aber beim Niederdrücken stützt man sich mit seinem ganzen Oberkörper darauf, da kommen schnell 40 kg zusammen.




Gleichzeitig werde ich die kontraproduktive Brennraum-Vergrößerung minimieren - das ist der Raum, den man über die Gewindelänge, also "das Kerzenloch", mit mißt.

das ist wohl war, steht aber in keinem Vergleich zu den aufblasbaren Gummischläuchen. Dein Motometer verfügt passenderweise über ein kurzes Metallrohr, das Volumen ist aber auch noch größer als das des Kerzengewindes.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon Andreas » Mo 28. Mai 2018, 17:40

Moin!

Ich hab erstmal ein paar Verschlußschrauben mit M14x1,5 bestellt, die nach der Umarbeitung besonders bequem handzuhaben sind. Es läuft auf das hinaus, was LY9A geschrieben hat.

Mein Motometer hat 4 mm dia mit Rohrlänge 105 mm, macht 1,3 cm³ "Brennraum-Plus". Aber es geht ja auch nicht darum, einfach nur den Meßwert zu erhöhen. Schonung des Gummikonus und besseres Handling steht auf der Agenda. Außerdem krieg ich meinen Prüfer an Zylinder 4 schlecht runtergedrückt, trotz der nur 22 kg :D Am Hubende hüpft der immer nach oben*

Gruß,
Andreas

* vielleicht klopft er ja auf dem Vierten :mrgreen:
Andreas
 
Beiträge: 605
Registriert: 09.06.2010

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon Jan867 » Mo 28. Mai 2018, 18:08

Außerdem krieg ich meinen Prüfer an Zylinder 4 schlecht runtergedrückt, trotz der nur 22 kg :D

komme doch einfach zum Fuldatreffen, dann bringe ich meinen mit, und wir prüfen, wer den längsten... ääh, wie die Kompression ist :mrgreen: .
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon Andreas » Mo 28. Mai 2018, 23:17

:lol: :lol: :lol:

Aber OHNE Gummischlauch-Verlängerung :mrgreen:

Fulda... da kenn ich jemand namens Markus, der bestimmt dabei ist, und das hier vielleicht liest... Stichwort HERZOG. Ich würd ja schon gern mal vorbeischauen! Wobei mein T89Q kein Show&Shine-Mobil ist, sondern mein tägliches Renngerät. Mit beeindruckenden Kampfspuren - die wiederum alle von den Vorbesitzern stammen. Ich finde, sie passen zu meinem Audi!

Bis denne,

Andreas
Andreas
 
Beiträge: 605
Registriert: 09.06.2010

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon 5-ender » Di 29. Mai 2018, 08:15

An der Fuldaschleife sind die wenigsten Fahrzeuge "Show&shine".
(Ich hoffe, daß ich niemanden auf den Schlips trete :oops: ).
Die meisten Fahrzeuge sind in würde gealtert, wie auch meine....

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2484
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Leerlaufsägen - weitere Ursachen außer Falschluft

Beitragvon LY9A » Di 29. Mai 2018, 08:53

5-ender hat geschrieben:An der Fuldaschleife sind die wenigsten Fahrzeuge "Show&shine".
(Ich hoffe, daß ich niemanden auf den Schlips trete :oops: ).
Die meisten Fahrzeuge sind in würde gealtert, wie auch meine....

MfG Chris

Welcher Schlips?
Solang Du nicht gegen meine Fahrertüre trittst, ist alles im grünen Bereich!
Typ 81 GL, 2.144l , 62,5KW FIN, Motor und Schlossträger durften bleiben, der Rest?…weg :-(
Typ 81 (80) 4000 SC, mit Spochtlenkrad, Spochtsitzen und mehr Licht :!:
A4 8E - modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL :hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3255
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (31)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

VorherigeNächste

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron