audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

frei programmierbares stg

alle Audi Turbo-Motoren: Turbolader, Wastegate, N75, Ladeluftkühler, Serie / Aufrüstung / (Chip-) Tuning, usw...

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon manfred5 » Di 3. Jul 2018, 13:12

Hallo zusammen,

ihr macht mir ja Mut - wenn ich das alles so lese....
Das das Thema komplex ist, kann ich mir vorstellen, aber wenn das ganze auf Bananensoftware basiert (die reift beim Kunden), lasse ich lieber die Finger davon.

Gibt es keine einfach zu bedienende frei programmierbare Steuerung?

Netten Gruß
Manni
ps: Hat schon mal jemand Erfahrungen mit frei programmierbaren Steuerungen am TDI gemacht?
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1693
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon läng » Di 3. Jul 2018, 16:02

Servus

Ich habe deine Berichte schon gelesen und habe dadurch auch gehofft das du dich nochmals zu Wort meldest.(michaels2).
Eben genau solche Meinugen sind für uns wichtig in der Entscheidungshilfe. Bin auch immer noch am schwanke welches Steuergerät ich
kaufen soll. Erfrage die nächsten Tage noch den Namen von dem Steuergerät das der Tuner bie mir ums Eck anbietet dann melde ich mich
wieder um davon zu berichten.

läng
läng
 
Beiträge: 364
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon Jan867 » Di 3. Jul 2018, 17:04

manfred5 hat geschrieben:Gibt es keine einfach zu bedienende frei programmierbare Steuerung?

Software und manchmal auch die Hardware bieten Probleme an, das kann man sich vorher noch gar nicht ausdenken. Schaue doch mal auf einen PC, wenn ein neues Programm installiert wird. Vorher hat alles gefunzt, und jetzt plötzlich stören sich die Programme gegenseitig. Um so viele Ecken kann man einfach nicht denken...

Die Admins schieben immer dem anderen die Schuld zu.

In einem Steuergerät geht es nicht so viel anders als in einem PC zu, warum soll das davon befreit sein?

Zuerst die Parameter für den Motor ermitteln und programmieren, danach die Wiedrigkeiten des Steuergerätes ermitteln und neue Wege suchen, um die gewünschte Funktion für den Motor bereitzustellen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8375
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon manfred5 » Di 3. Jul 2018, 20:00

@Jan,

da hast Du wohl recht, neue Software und schon geht die Miesere (meistens) los. Aber genau deshalb nutzen viele alte und bewährte Software und genau danach frage ich.
Ich finde es immer wieder bezeichnend wenn den Entwicklern die Bugs bekannt sind und mit einer neuen Version die typisch Verschlimmbesserung stattfindet - selbstverständlich nicht dokumentiert. Nicht umsonst haben wir im Job ein Zweistufiges Test-Szenario.

Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1693
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon kai 1 » Mi 4. Jul 2018, 00:13

hallo

wieso mit freiprogrammierbaren steuergerät so weit fahren zum abstimmen ? wenn freiprogrammierbar dann trimmt man doch selber die mapping`s

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1764
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon läng » Mi 4. Jul 2018, 05:00

Habidere

Servus Kai beim Frei programmierbaren Steuergerät ist es wie bei beim Car Hifi, bei mir zumindest. Das ganze zu verbauen und tüfteln, das ganze so
perfekt wie möglich umzusetzen, das gibt mir den anreiz für dieses Hobby. Aber beim Hifi die ganze einstellerei mit Laufzeitkorrektur, Phasen, Flankensteilheiten
Frequenzbereiche usw. auf das habe ich keine Lust und meist auch keinen Nerv. Beim Frei programmierbaren Steuergerät verhält es sich genau gleich bei mir
nur mit dem kleinen Unterschied das ich wenn ich was falsch mache klingts nicht nur scheisse sondern geht wahrscheinlich mehr kaputt. Wobei wenn man sich
beim Hifi in gewissen Leveln bewegt ist das auch sehr kostspielig und das Risiko von defekten natürlich auch.
Bei diesem Thema müsste ich mich erst reinleben bevor ich mich trauen würde da rumzufummeln an so einem Mapping.

läng
läng
 
Beiträge: 364
Registriert: 25.10.2011
Wohnort: Vorarlberg Österreich
Fahrzeug: S2 ABY

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon 5-ender » Mi 4. Jul 2018, 07:45

kai 1 hat geschrieben:hallo

wieso mit freiprogrammierbaren steuergerät so weit fahren zum abstimmen ? wenn freiprogrammierbar dann trimmt man doch selber die mapping`s

Mfg Kai


Ich würde mir das auch nicht unbedingt zutrauen. Schrauben ist etwas ganz
aderes, als die ganzen Zusammenhänge, mit Zündung, Klopfregelung, Einspritz-
zeiten und -längen, mit Saugrohrdruck, in Verbindung mit dem Drosselklappen-
poti, in Einklang zu bringen. Was bringt mir das ganze, wenn die Kiste ein ganzes
Jahr nicht richtig läuft, und dann nur in Verbindung, mit den entsprechenden
Foren, irgendwie dann doch mal einigermasen läuft. Das ganze dann noch auf
Enlisch. Technisches Englisch ist nochmal eine ganz andere Hausnummer, als
das Schulenglisch, welches ich in der Realschule gelernt habe und inzwischen
über 30 Jahre her ist.
Da hast Du dann 1500€ ausgegeben und kommst mit dem Geraffel nicht klar
und fährst dann doch wieder mit der ollen KE-Jetronik, welche Du eigentlich
los werden wolltest. Von Bastelbuden, wie einer Megasquirt fang ich jetzt mal
gar nicht an. Ohne Elektronikerausbildung geht da gar nichts.
Ich hätte auch gerne etwas anderes, als die KE, welche dich jedes Frühjahr
auf ein neues ärgert.
Kommt eigentlich die Digifant, vom ABK, mit einem Fünfzylinderverteiler klar....?
Ich hätte da noch etwas komplett hier liegen....

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2494
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon kai 1 » Mi 4. Jul 2018, 11:50

hallo

das mit dem selber einstellen find ich persönlich gerade den vorteil vom freiprogrammierbaren , klar das ist viel lernen und befassen mit der materie

baust ne ander nockenwelle ein > abstimmen fahren , baust nen anderen lader ein > abstimmen fahren

wenn man das sowieso immer machen lässt kann man auch ein OEM steuergerät nutzen was die notwendigen sachen kann

die Digifant vom ABK sollte grundsätzlich auch 5 zylinder können , muss eben neu abgestimmt werden , das gab es in ähnlicher form ja auch OEM im T4 der 2,5 liter mit 110 Ps

die ABK digifant wird so wohl erstmal zu viel sprit rein kippen und die drehzahl limmitieren weil du im verteiler ein fenster mehr hast , das ist zum einen der grundtakt für die düsen und zum anderen noch die drehzahlerfassung , deswegen wird da ohne umschreiben der werte erstmal das alles ziemlich daneben liegen

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1764
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon 5-ender » Mi 4. Jul 2018, 11:57

An das Drehzahlsignal habe ich nicht gedacht :? , die
Spritmenge könnte man mit einem variablen Benzin-
druckregler in den Griff bekommen.
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2494
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: frei programmierbares stg

Beitragvon Jan867 » Mi 4. Jul 2018, 12:27

5-ender hat geschrieben:Was bringt mir das ganze, wenn die Kiste ein ganzes
Jahr nicht richtig läuft, und dann nur in Verbindung, mit den entsprechenden
Foren, irgendwie dann doch mal einigermasen läuft. Das ganze dann noch auf
Enlisch. Technisches Englisch ist nochmal eine ganz andere Hausnummer, als
das Schulenglisch, welches ich in der Realschule gelernt habe und inzwischen
über 30 Jahre her ist.

volle Zustimmung, dem kann ich nichts hinzufügen.
Natürlich könnte man sich damit tiefgehend beschäftigen, ...wenn man Zeit und Lust dazu hat.





Ich hätte auch gerne etwas anderes, als die KE, welche dich jedes Frühjahr
auf ein neues ärgert.

das ist es ja gerade, die funzt doch eigentlich immer. Bei längeren Standzeiten ein Benzinadditiv verwenden, vielleicht hilft es.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8375
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

VorherigeNächste

Zurück zu Turbo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste