audidrivers
http://www.audidrivers.de/

frei programmierbares stg
http://www.audidrivers.de/viewtopic.php?f=37&t=7806
« Vorherige  Seite 5 von 6  Nächste »
Autor:  kai 1 [ Mi 4. Jul 2018, 12:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

hallo

das7A steuergerät , das sollte gehen

Mfg Kai
Autor:  5-ender [ Mi 4. Jul 2018, 14:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

Schon, aber dann braucht es auch den restlichen Kabelbaum,
muss ein zusätzlicher OT-Geber gesetzt werden. ABK-Geraffel
ist halt komplett da. Hier müsste ich nur noch ein zusätzliches
Einspritzventil dazu hängen, da diese alle paralell angeschlos-
sen sind, wie bei einer K-Jet.
Aber das klär ich mal in einem seperaten Fred, damit ich den
eigentlichen nicht zuspamme....

MfG Chris
Autor:  michaels2s [ Mi 4. Jul 2018, 15:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

Möchte mich nochmal wegen der VEMS zu Wort melden.
Dies sind nicht nur meine Aussagen oder Feststellungen sondern auch die eines Abstimmers der sich intensiv mit der VEMS und der Software auseinander gesetzt hat.

Nachteile :

-Wie bereits angesprochen Firmware ständig neue Versionen und dann experimental.
-Heißkleber Armageddon im Gehäuse.
-Vems stürzt ab oder disconnect beim abstimmen oder Prüfstand.
-E-Gas Funktion Katastrophal verliert Drosselklappen kalibr.
-jedes Board hat eine andere Endstufen Belegung.
-Fehler in der Firmware
-Einspritzventil Abstimmungen / Vordefinition taugt nichts.
-Als Tabellen unübersichtlich und umständlich in der Bedienung.
-Inkonsistenzen in den Menüs.
-Fehler im Log Konfigurator.
-Fehler in den Menüs der analogen Eingänge.
-Fehler in der Kalibration der analogen Eingänge.
-Fehler mit 700kpa Drucksensor.
-Fehler bei der Verwendung von LSU 4.9 Lambdasonde
-Fehler in den Menüs Anytrim,Warmup und Afterstart
-Bei einem Firmware Update verschwinden Einstellungen und müssen neu vorgenommen werden.
-Kanäle die man abschaltet stehen plötzlich auf Fehlermeldung,Einstellungen werden nicht gespeichert/sehr ärgerlich.


Vorteile :

-Loging Umfang super.
-Playback Funktion ,zur Aufbereitung nach der Fahrt zb.
-Kopplung mit Config / Abstimmung.
-Funktionsumfang generell für das Geld unschlagbar.
-Onboard Lambda
-EGT,Boost Autotune / Mixture Map
-ALS,Shift Cut,LC,Knock Control

Die Vems bietet für das Geld viel an Funktionen an...Sie kann viel aber nicht alles.
Das STG ist eine absolute Alternative wenn man unschlüssig ist und kein Vermögen ausgeben möchte.
Mittlerweile haben auch viele Tuner / Abstimmer ihre Hände drin....was die Sache mit der Abstimmerei/Erreichbarkeit/Entfernungen nicht unbedingt schwieriger macht.
Es gibt auch jede Menge andere Hersteller du ebenfalls gute Produkte anbieten .... speziell wenn man an die Bildschirme,Monitore oder Tablets denkt.
Es ist allerdings ein Irrtum zu glauben das man bei anderen Herstellern keine Fehler findet .... dort geht es nahtlos weiter.
Viel Erfolg bei der Suche und der Entscheidung....!
Autor:  läng [ Mi 4. Jul 2018, 17:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

Servus

Danke für so eine ausführliche auflistung von pro und contra.
Hilft mir ein wenig in meiner Entscheidungsfindung :lol:

läng
Autor:  Philipp2.8V6 [ Sa 7. Jul 2018, 15:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

manfred5 hat geschrieben:
Philipp2.8V6 hat geschrieben:Alternativ könnte man auch noch die Ecumaster EMU ins Rennen schmeißen. Wenn du eh aus Österreich kommst, wären die Turbienen.at der ideale Ansprechpartner.
Ich habe meine dort gekauft und Abstimmen lassen, passt. Auch die Oberfläche ist für den Laien recht einfach verständlich und man kann einiges selbst machen.

Grüße
Philipp


@Philipp,
können wir weitere / detailliertere Infos dazu bekommen? Vielleicht den einen oder anderen Erfahrungsbericht / Screen von Dir?
Würde schon sehr interessieren :-)

Netten Gruß
Manni




Sorry Manfred, dass ich mich nicht gemeldet habe. Ich schaue hier in letzter Zeit nicht so oft vorbei.

Ich habe mich auf für die Variante entschieden, das Auto vom erfahrenen Abstimmer machen zu lassen. Einbau und Verkabelung war recht easy, vom nervigen Kabel durch die Spritzwand ziehen mal abgesehen :lol:
Die Inbetriebnahme und das aufspielen der ersten Map, die ich vom Abstimmer erhalten hatte, war auch easy selbst zu erledigen. Die Voll- und Teillastabstimmung war mir dann aber doch zu heikel. Auch jetzt nach dem zweiten Turboupgrade wollte ich das lieber von ihm machen lassen, jemand der das ständig macht kann Klopfsignale viel besser deuten und meiner Meinung nach auch etwas besser an die Grenzen gehen.

Wenn alles nach Plan läuft, ist die Abstimmung an einem halben Tag erledigt. Das hier der Kaltstart nicht ausreichend getestet werden kann dürfte klar sein, deswegen habe ich diesen Teil und das Leerlauf-Feintung selbst übernommen. Ein guter Kompromiss finde ich.

Ich kenne auch Leute die nur selbst Abstimmen, meist mit VEMS. Manche mit gutem Erfolg, manche ärgern sich schon lange mit Kleinigkeiten wie Leerlaufproblemen die ein Abstimmer vielleicht schnell in den Griff bekommen würde.


Achja, PK hat doch laut Facebook einige Verbesserungen bei der Motronic Abstimmung erreicht. Angeblich ist ausprogrammieren von LMM jetzt wesentlich einfacher und LC etc auch leicht möglich. Hat sich da schonmal jemand näher mit ihm unterhalten?

Grüße
Philipp
Autor:  läng [ So 8. Jul 2018, 09:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

Servus

Hab mich mit Peter bezüglich Motronic und LMM unterhalten. Er hat glaube ich zwei Varianten erwähnt, die eine mit M5 LMM und die andere ist mir
leider entfallen. Das ganze kostet im grossen und ganzen gleich viel wie ein VEMS weil der LMM vom M5 schon um die 5-800 € kosten soll.
Würde aber auch gut funktionieren bis zu einer gewissen Leistungsklasse.

läng
Autor:  Philipp2.8V6 [ So 8. Jul 2018, 10:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

Aber die Lösung mit dem M5 LMM ist ja schon sehr alt. Und der kann auch kaputt gehen, ist ärgerlich wenn man dann wieder für 500 Euro einen kaufen muss.
Autor:  läng [ So 8. Jul 2018, 19:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

Servus

Das ist klar aber es gibt solche und solche. Ich kenne auch welche die lieber die Motronic bis aufs letzte ausreizen wollen bevor sie
zu einem nicht Orginalsteuergerät greifen.


läng
Autor:  läng [ Do 19. Jul 2018, 21:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

Servus

MaxxEcu heißt dieses Steuergerät.
Autor:  HNdRK [ Fr 20. Jul 2018, 09:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: frei programmierbares stg

MaxxECU ist um Welten besser als VEMS oder ECUmaster etc. pp.

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

MaxxECU STREET Plugin Kit Audi S2/S4/S6 – 5 Zylinder

Fahrzeugspezifisch unterstütze Funktionen:

einfache PnP Montage an serienmäßigen Kabelbaum
Luftmassenmesser entfällt
Leerlaufregelung, Klimaanlage, Tacho



vorinstallierte MaxxECU Funktionen:

Ladedruckregelung
Launch Control
Shift Cut
Lambdaregelung
Ladedruckstufen umschaltbar



– 16Pin extra Stecker zur eigenen Erweiterung von Inputs/Outputs und Breitband-Lambdasonde

– 3Pin extra Stecker für externen Drucksensor z.B. Öldruck,Kraftstoffdruck, …
Seite 5 von 6 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde