audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

die Restauration eines Pferdes

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » So 24. Dez 2017, 22:06

Hallo Zusammen und

frohe Weihnachten zusammen!

Heute konnte ich noch das eine oder andere schaffen. Unter anderem die Bremspedal-Mimik wieder
zusammengesetzt und die Schutzkappen von den Blinkern "zu sortiert".
Am meisten Kopfschmerzen hat mir die Plexiglasanzeige der Gangschaltung gemacht. Wie zu sehen,
war die gut gesplittert. Mit Modellbaukleber von Revell konnte ich das aber recht gut ausgleichen bzw.
auffüllen. Mit der neuen Birne am Wahlhebel, leuchtet jetzt auch alles wieder ordentlich. Morgen wird
die Öffnung um den Wahlhebel geschlossen :mrgreen: irgendwo liegen im Keller noch so "Bürstenleisten",
die die Türen nach unten abdichten sollen ;) . Habe ich beim Fox Mustang schon mal gemacht und Lack
braucht die Hülle auch noch. Dann ist die Baustelle auch abgearbeitet.

Viele Grüße
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 30. Dez 2017, 19:52

Hi,

Teile, Teile, Teile... putzen, putzen, putzen...
Scheibenwischer und -mechanik, Handbremsmechanik (unter dem Auto),
Heizung- und Gebläsesteuerung, Startrelais, Kofferraummechanik...

Der Stapel an "noch zu bearbeitenden" Teilen schrumpft. :mrgreen:

Viele Grüße und einen guten Rutsch
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon 44_TR » Di 2. Jan 2018, 17:57

Gibt's Du die Teile nicht zum Verzinken weg?
Hab neulich mehrere Kisten beim Verzinken gehabt.
- Was original gelb war wurde wieder gelb,
- Was original silber war wurde blau verzinkt - ist jetzt also wieder silber,
- Was schwarz lackiert war wurde schwarz verzinkt - letzteres macht die Verzinkerei seit dem nicht mehr.

90€ fand ich angemessen - ohne die schwarzen Teile wäre es nur die Hälfte vom Preis gewesen.

Gruß Stefan
44_TR
 
Beiträge: 2470
Registriert: 04.06.2010

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Di 2. Jan 2018, 21:08

Hi Stefan,

frohes Neues!
Nur zum Pulverbeschichten habe ich Teile weggegeben.
Den Rest habe ich mit Polierstahlwolle und Chrompaste
in guter, alter Handarbeit aufgearbeitet. Wo Farbe ge-
fragt war, gabs zwei Lagen Gundierung und dann zwei
mit Farbe.

Die Schrauben sahen nach und nach ein Terpentin-Bad
und eine feine Stahlbürste.

;) so kommt mir nix abhanden.

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon ACQ92 » Mi 3. Jan 2018, 15:31

Eins muß man dem "aaahle Ami" ja lassen: Viel echtes Metall verbaut! Heute wäre das alles aus Plastik und im Defektfall "EoE" :mrgreen:


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH
Rainer Günzler: "Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
ACQ92

 
Beiträge: 992
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » So 7. Jan 2018, 23:43

ACQ92 hat geschrieben:Eins muß man dem "aaahle Ami" ja lassen: Viel echtes Metall verbaut!
Heute wäre das alles aus Plastik und im Defektfall "EoE" :mrgreen:


Gruß Torsten


:mrgreen: real steal :mrgreen:
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Mo 8. Jan 2018, 00:05

Hallo Zusammen,

in der Zwischenzeit habe ich die hinteren Führungsschienen der Türfenster von ihrem alten "Gleitmaterial" (Gewebe)
befreit und mit Neuem versorgt. TopTip: Kochendes Wasser langsam auf das Gewebe gegeben löst den alten Kleber an.
Mit einem Beitel dann abkratzen.
Die bedeiden Schrauben waren die "Besten" der vier, die den Wandler an der Schwungscheibe vom Motor hielten :oops: .
Da gibts Neue!

Die Bügel, die den Himmel halten, haben auch ihre Aufmerksamkeit bekommen und wurden gereinigt.
Handbremshebel gereinigt, gefettet und Schriftzug aufgehübscht ;) .
Kurbelmechanik der hinteren Dreiecksfensterin Benzin getunkt und ordentlich geschrubbt. Angetrocknetes Fett ist echt
hartnäckig. Anschließend alles wieder gefettet und ein paar neue Führungsrollen hab es auch.

Dann die vorderen Dreiecksfenster zerlegt, gereinigt und die 52jährigen Gummidichtungen gegen Neue ersetzt.
:roll: die eine Sorte war so spröde, daß sie zerbröselten.

Wenn die Teile vom alten Fett getrennt sind, sieht das alles garnicht mehr so übel aus. Chrom geputzt, Dichtungen
erneuern, Schienen etc fetten. Einbau fertig. Ein, zwei Teile habe ich noch vergessen zu bestellen, das ist jedoch
erledigt und alles sollte bis zum Zusammenbau im Juni da sein.

Montag noch 4 Fenster auf Vordermann bringen, dann geht es an die Polsterarbeiten.

Viele Grüße
Hans-Jörg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon LY9A » Di 9. Jan 2018, 07:57

Sabber......
Nach dem Grillen, ist vor dem Grillen.
Der Countdown läuft wieder!

Typ 81 GL, 2.144 5E mit 62,5KW Ez 1983 HIER wird restauriert
A4 8E -Ez nach 2K- modernes Teufelszeug
und noch mehr Teufelszeug:
Transit Connect 1,6 DIESEL...:hmm:
Benutzeravatar
LY9A

ly9a

sponsor

 
Beiträge: 3163
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: in der Garage
Blog: Blog lesen (20)
Fahrzeug: Audi 80 2,2 (62KW)/ Audi A4 8E

Re: die Restauration eines Pferdes

Beitragvon muetze » Sa 13. Jan 2018, 09:41

Hallo Zusammen,

alle Seitenfenster sind soweit noch fertig geworden.

Dann hat mich ein gemeiner MagenDarm Virus die letzte Woche gekostet.
Auf den Stammtisch gehe ich im Winter auch nicht mehr :evil: .

Das geplante Polstern des Gestühles ist komplett ausgefallen und muß wohl
auf entsprechende Samstage verlegt werden :roll: . Ich wollte die Teile jetzt
nicht alle wieder quer durch die Republik fahren, um in EN ggf. zu polstern.

Tja, unverhofft kommt oft. In dem Sinne.

Viele Grüße
Hans-Jörg
92er 2,3L - R5 quattro Sound wird nur durch
66er 5,7L - V8 Mustang Sound geschlagen.
ich liebe beides... im Sommer
Benutzeravatar
muetze
 
Beiträge: 385
Registriert: 31.10.2010
Wohnort: Fürstentum Lippe

Vorherige

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste