audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[C4 ABC] Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon Falcon99 » Sa 7. Jul 2018, 08:25

Inzwischen ist auch das zweite Schaltsaugrohr verbaut, in einem A6 2.6 Avant, ebenfalls mit Automatikgetriebe. Da ich ja schon etwas Erfahrung mit meinem Schaltsaugrohr habe, ging der Umbau nun zumindest ein kleines bißchen schneller.

Langzeiterfahrungen gibt es mit dem zweiten SSR noch keine, aber zumindest hat man schon mal gemerkt, dass auch hier ein Drehmoment- und Leistungsgewinn zu verzeichnen ist. Natürgemäß spürt man das Gewicht des Avant deutlich, zudem fährt dieser auf 225ern, während meine Limo auf 205ern rollt.
Aber in den nächsten Tagen fährt mein Vater quer durch Deutschland mit dem Avant, und dann bin ich auf seine Erfahrungsberichte gespannt.

Nach ca. 1000 km kann ich von meiner Limousine nur berichten, dass es wirklich was gebracht hat über den gesamten Drehzahlbereich. Wobei ich bei meiner Fahrweise wirklich seltenst über 4000 U/Min komme, also so gut wie immer mit langen Ansaugwegen fahre. Der Drehmomentgewinn ist wirklich angenehm, und das Leistungsplus auch sehr schön.
100 5E T43 03/79 WC (1979-1988)
100 2.2E T44 0x/85 KU (1989-1998)
100 2.3E C4 07/92 AAR CEA (1998-2002)
A6A 2.8 C4 07/97 ACK CYR (2009-2012)
A6 2.6 C4 03/96 ABC CRD (seit 2002)
100 2.3E C4 04/92 AAR AXG (seit 2003)
A6A 2.6 C4 01/96 ABC CRD (seit 2012)
Benutzeravatar
Falcon99
 
Beiträge: 1083
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Bayern

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon snatsch » Sa 7. Jul 2018, 13:00

Aber eine Vorher-Nachher Leistungsmessung hast du auch nicht, oder? Das würde mich echt interessieren.
JA zu Youngtimern !

Bild

Audi Coupe Typ81 Bj85 2,2L KV Fronti
Audi 80 Limo B4 Bj91 2,3L NG Fronti
Audi 100 C4 Limo BJ94 2,6L ABC Fronti
Porsche 944 Turbo Bj91 Kurvensau ;-)
Benutzeravatar
snatsch
 
Beiträge: 217
Registriert: 08.06.2010
Wohnort: Kreis Soest

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon Falcon99 » Fr 13. Jul 2018, 23:37

snatsch hat geschrieben:Aber eine Vorher-Nachher Leistungsmessung hast du auch nicht, oder? Das würde mich echt interessieren.


Ne leider nicht, so objektiv habe ich es dann doch nicht betrieben.

Zweiter Umbaubericht:
Ich habe noch einen zweiten SSR-Umbau vollzogen. Ich hatte sowohl von Dirk als auch von Avant 808 jeweils zwei Module / LLR-Adapter bezogen, und auch alle anderen notwendigen Teile von Anfang an alle doppelt gekauft. Der zweite Umbau ist von mir beim A6 Avant meines Vaters durchgeführt worden. Wie meine Limo hat der Avant ebenfalls Automatik. Ich habe das Auto vorher nochmal bewegt, um ein Gefühl für vorher/nachher zu bekommen. Als Avant geht er durch das Mehrgewicht etwas gemächlicher zur Sache als meine Limo. Das Auto hat ja deutlich Mehrgewicht, ist nochmal deutlich besser ausgestattet mit quasi allem Schnick-Schnack außer Schiebedach und Standheizung, und zudem fährt der Avant momentan auf 225ern, meine Limo nur auf 205ern.

Also die Vergleichsfahrt war schwerer Avant mit 225ern und Standard-Saugrohr gegen leichtere Limo mit schmaleren Reifen und SSR-Umbau, und das war trotz gleicher Motor-Getriebekombination schon ein gewaltiger Unterschied.

Den Umbau habe ich dann im Juni durchgezogen, an insgesamt zwei Wochenenden:
1. Wochenende:
- Saugrohr zu Schaltsaugrohr-Umbau inkl. aller Dichtungen neu (Ansaugbrücke, Ober-Unterteil SSR)
- Neue Abdichtung der Wasserrohre im V --> "Geweih" komplett neu abgedichtet
- Dichtung des Ölberuhigungsraums
- Komplette Unterdruckverschlauchung inkl. Halterung für das Magnetventil usw. angeschlossen
--> Also bis auf die Elektrik alles komplett fertiggestellt.

2. Wochenende:
- Elektrische Ansteuerung des SSR --> vergleichsweise wenig "Restarbeit".

Mit dem SSR geht jetzt auch der Avant spürbar besser. Das Mehrgewicht im Vergleich zur Limo merkt man immer noch deutlich, die Limo ist einfach spürbar leichter. Dennoch auch hier ein Leistungsplus. Meine Eltern sind die ganze letzte Woche quer durch Deutschland gereist, was natürlich auch die Bewährungsprobe war. Mein Vater ist sehr zufrieden mit dem Leistungsplus und meinte, man spüre es schon deutlich. Vor allem meinte er, beim Kickdown auf der Landstraße im 2. und 3. Gang. Ich freue mich schon, wenn irgendwann die 225er gegen 205er getauscht werden, dann dürfte durch den geringeren Rollwiderstand die Leistung noch etwas spürbarer werden.
Ich sage zu dem Umbau: Bitte keine Leistungsexplosion erwarten, es ist Evolution statt Revolution. Aber den etwas ABC auf seine alten Tage zu einem wirklich munteren Motor zu machen, das hat schon was. :)
100 5E T43 03/79 WC (1979-1988)
100 2.2E T44 0x/85 KU (1989-1998)
100 2.3E C4 07/92 AAR CEA (1998-2002)
A6A 2.8 C4 07/97 ACK CYR (2009-2012)
A6 2.6 C4 03/96 ABC CRD (seit 2002)
100 2.3E C4 04/92 AAR AXG (seit 2003)
A6A 2.6 C4 01/96 ABC CRD (seit 2012)
Benutzeravatar
Falcon99
 
Beiträge: 1083
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Bayern

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon RivaDynamite » Fr 13. Jul 2018, 23:55

Was mich immernoch mal brennend interessieren würde, wäre der Umbau von der MPFI des ABC auf die MPI des AAH - incl SSR, also sodass man dann quasi einen kompletten ABC mit AAH-Peripherie hätte. Ich kann mir nicht vorstellen dass das Steuergerät mit den 200ccm weniger an irgendwelche Regelgrenzen kommt. Und ich halte die MPI sowieso für das deutlich bessere Motormanagement...
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1539
Registriert: 21.04.2010

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon Mad Dog » Sa 14. Jul 2018, 10:43

Moin!

Interessanter Bericht - wobei auch mich natürlich immer noch eine echte objektive Prüfstandsmessung interessieren würde.
;)

Ein Hinweis noch hierzu:
Falcon99 hat geschrieben:... Ich freue mich schon, wenn irgendwann die 225er gegen 205er getauscht werden, dann dürfte durch den geringeren Rollwiderstand die Leistung noch etwas spürbarer werden...

Der Rollwiderstand ist in Hinblick auf die Beschleunigung vernachlässigbar. Das was den Unterschied ausmacht ist die unterschiedliche Rotationsträgheit. Prinzip ist wie bei der Schwungscheibe am/im Motor: Je größer die Masse (und der Radius - wie gesagt, das Trägheitsmoment ist entscheidend), desto mehr Rotationsenergie wird gespeichert - welche beim Beschleunigen dann an echtem Vortrieb fehlt...

Besonders fällt dies bei Verwendung von schweren (vergleichsweise preisgünstigen) Zubehör-Alu-Guss-Felgen auf. Bei meinem ehemaligen A8 hatte ich im Winter 225er und im Sommer 245er drauf. Von der Breite her jetzt gar kein so großer Unterschied. Trotzdem ein riesiger Unterschied in der Agilität (beim Wechsel Winter- auf Sommerräder hab ich immer das Gefühl gehabt, es fehlen beim Beschleunigen plötzlich zwanzig PS), weil im Sommer Zementsack-schwere 18-Zoll-Keskin-KT4-Felgen und im Winter die originalen und sehr leichten 16-Zoll-Audi-Schmiederäder drauf waren.

Früher (in den 60ern und 70ern) wurden bei sportlichen Fahrzeugen Alu-Schmiederäder in erster Linie wegen des geringeren Gewichts gegenüber gleich großen Stahlfelgen verwendet - geringere ungefederte Massen und geringere Rotationsträgheit.
Seit den 80er-Jahren sind Alufelgen aber immer mehr zu stilistischen Elementen geworden, und in den meisten Fällen werden mittlerweile (übertrieben gesagt) zentnerschwere Alu-Guss-Räder aufs Auto gesteckt, weil diese einfach in der Herstellung deutlich preisgünstiger sind als Schmiedefelgen.
Fahrdynamisch aber ein echter Rückschritt...
Nach dieser Erfahrung kommen mir persönlich jedenfalls keine günstigen und schweren Zubehör-Gussfelgen mehr aufs Auto (zumindest nicht bei meinen Privatfahrzeugen - bei den Winterrädern am Firmenwagen kann ich das leider nicht bestimmen... :| ).

Jetzt aber genug OT - wäre echt super, wenn mal jemand vor und nach dem Umbau auf nen Leistungsprüfstand fahren würde!

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2558
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon Falcon99 » So 15. Jul 2018, 22:45

Danke für deine ausführlichen und lehrreichen Ausführungen Christian! Mir kommen übrigens auch nur noch originale Felgen auf das Auto. Zusätzlich zum hohen Gewicht von Nachbaufelgen habe ich bei meinem Bruder gesehen, dass seine Nachbaufelgen aus zu weicher Legierung bestanden und sich im normalen Alltagsbetrieb und ohne Unfall einen Höhenschlag zuzogen. Und beim Gegenteil des Beschleunigens, also beim Bremsen ist der Schwungscheibeneffekt schwerer Felgen sicherlich auch nicht hilfreich.

Zurück zu den Audis:
Also es ist so, dass beide Audis identische Felgen aufgezogen haben: Die klassischen Audi 7,5x16" Avus-Felgen, die auch auf dem S6 C4 montiert waren. Ich fahre sie wie gesagt mit 205er Reifen, mein Vater hat seinen Satz relativ frisch gebraucht gekauft und fährt die 225er jetzt noch runter, danach sollen auch 205er drauf.

Ich rätsele wirklich, ob es dann nur das Gewicht und die etwas breitere Auflagefläche sind, die meine Limo etwas agiler machen als den Avant. Wenn du sagst, dass Zweiteres keine Rolle spielt, muss es am Ehesten am Gewicht liegen.
100 5E T43 03/79 WC (1979-1988)
100 2.2E T44 0x/85 KU (1989-1998)
100 2.3E C4 07/92 AAR CEA (1998-2002)
A6A 2.8 C4 07/97 ACK CYR (2009-2012)
A6 2.6 C4 03/96 ABC CRD (seit 2002)
100 2.3E C4 04/92 AAR AXG (seit 2003)
A6A 2.6 C4 01/96 ABC CRD (seit 2012)
Benutzeravatar
Falcon99
 
Beiträge: 1083
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Bayern

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon Jan867 » Mo 16. Jul 2018, 13:41

Hallo,

ich kann Dir bestätigen, daß ich den Wechsel von Sommer- auf Winterreifen kaum spüre. Weder an der Beschleunigung noch an der Endgeschwindigkeit. Sommer: 225/45/17x7, Winter 195/65/15x7 auf Alus und dann noch am hubraumschwächeren Motor im Vergleich zum ABC.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8173
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Interesse an Steuerung für Schaltsaugrohr an ABC?

Beitragvon C4-100_2.6_92 » Di 17. Jul 2018, 00:58

Hallo zusammen,

dickes Lob, was ich von Dirk an Hilfe bei den eFH schon bekam und hier mitlesen durfte. Echt gut.

Nachdem ich ja den Audi 100 C4 meines Vaters , ABC, Baujahr 1992, 55tkm mit mechanisch angesteuerter DK habe (Seilzug) und auf AAH SSR möchte, sind Fragen aufgetaucht.

- Die Teileliste, LLR-Adapter, Steuerrelais sind mir klar, auch die elektrischen Arbeiten.

Im Rahmen der erforderlichen Beschaffung des SSR vom AAH stellt sich mir aber die Frage "welches passt zu meinem ABC?"
Brauche ich ein SSR mit DK vom AAH oder passt meine DK immer?
Warum gibt es ein SSR mit "42mm" lt. Teilekatalog?
Spielt es eine Rolle, ob der Unterdruckanschluss am AAH-SSR vorne oder hinten nahe DK liegt?
Hat mein Motor einen Temp-Fühler im Ansaugbereich, bzw. ist das überhaupt von Relevanz?
Bei welcher Laufleistung ist ein Wechsel der Öl-Ventile angeraten, wenn ich das Saugrohr wechsle, dann diese immer mitwechseln?
Wo führe ich die Leitungen vom Relais im Relaisträger am besten in den Motorraum?

P.S: Wer Teile übrig hat, ich bin gerne bereit diese abzunehmen.

Beste Grüße
Wolfgang
C4-100_2.6_92
 
Beiträge: 9
Registriert: 25.12.2017

Vorherige

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste