audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Werden wir jetzt ausgesperrt???

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon audiavus » Fr 18. Mai 2018, 11:27

Jan867 hat geschrieben:Echt klasse, wegen dieser ganzen Dieselscheiße werden auch "saubere" Autos ausgesperrt, die sogar noch weniger Stickoxide als € 6-Stinkdiesel ausstoßen :twisted: :twisted: :twisted: :twisted: :twisted:

Jetzt habe ich auch einen Grund, VW zu verklagen, auch wenn ich keine Gurke von denen fahre.




Wär eigentlich ein Grund für ne Klage gegen die Stadt, unsere guten alten Sauberen Benziner Auszusperren und die Dreckschleuder €6 Fahren zu lassen :twisted:

da ich aber aufm Land wohne geht mir das ganze NOCH am Arsch vorbei. Wobei die in Ulm immer auch gleich dabei sind bei sonem Schmarren, und da muss ich doch ab und zu mal hin...
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5L 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5L AAR und MPI
Benutzeravatar
audiavus

audiavus
 
Beiträge: 2958
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Ehingen
Fahrzeug: Audi 100 C4 2,5 20v

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon Jan867 » Do 7. Jun 2018, 14:29

Hallo,

muß hier mal was richig stellen:
das angekündigte Fahrverbot im Bericht von SPON ist ein Fake. Es betrifft keine "sauberen" Fahrzeuge.
HH hat geschrieben:Die Beschränkungen betreffen rund 2,2 von ca. 4.000 Kilometern des Hamburger Straßennetzes und betreffen Diesel-Fahrzeuge, die nicht die Euronorm 6 (PKW) bzw. VI (für LKW) erfüllen.

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon Labrador » Do 7. Jun 2018, 15:24

Genau und die fahren dann 10 KM Umleitung durch die Stadt! Da geht es eben nur um punktuelle Messergebnisse - prinzipiell ist das einfach nur unglaubwürdig und die totale Verars....!

Aber mittlerweile läuft es an vielen Stellen so.

Gruß Jörn
Das Leben ist zu kurz um popelige Autos zu fahren!
Benutzeravatar
Labrador
 
Beiträge: 149
Registriert: 10.01.2014
Fahrzeug: Audi C4 100 + A6 C4

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon Mad Dog » Mi 13. Jun 2018, 18:39

Jetzt geht‘s endlich auch in Deutschland los:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Wobei ich es anstatt einer Milliardenstrafe sinnvoller fände, wenn VW dazu verdonnert würde, Nachrüst-Systeme in die Euro5-Fahrzeuge einzubauen, damit die NOx-Werte tatsächlich runter kommen und die Besitzer eben NICHT von Fahrverboten betroffen sind.

Und keine Sorge, VW wird‘s überstehen. Dann werden halt die Zulieferer NOCH ein wenig mehr geknebelt, Qualität und Materialauswahl werden halt NOCH ein wenig billiger (siehe T-Roc - der nächste Golf bekommt dann halt auch ein ungeschäumtes Hartplastik-Armaturenbrett), der Kundenservice seitens Wolfsburg wird NOCH ein wenig schlechter, die Preise gehen NOCH ein wenig weiter rauf ... und dann passt das schon mit neuen Rekordergebnissen für dieses und nächstes Jahr.
:roll:

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2598
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon 44_TR » Mi 13. Jun 2018, 19:02

Mad Dog hat geschrieben:Wobei ich es anstatt einer Milliardenstrafe sinnvoller fände, wenn VW dazu verdonnert würde, Nachrüst-Systeme in die Euro5-Fahrzeuge einzubauen, damit die NOx-Werte tatsächlich runter kommen und die Besitzer eben NICHT von Fahrverboten betroffen sind.



Da bin ich 100% bei Dir. Da das Land ja Mehrheitseigner ist, geht die Straße evtl. also nur von einer Tasche in die andere...
Im Vergleich zu geschätzt 1000€ für ein (Hardware-)Nachrüstsystem sind die 94€ pro geschädigtem (1Mrd. / 10,7 Mio betroffene Fahrzeuge) ja geradezu ein Schnäppchen.
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2676
Registriert: 04.06.2010

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon Cemi » Do 14. Jun 2018, 09:28

Gar nix geht in Deutschland los.
Es hat schon seinen Grund, weshalb VW die "Strafe" so schnell abgenickt hat. Wir reden hier von gerade mal 9% des letztjährigen Gewinns. Außerdem ist das Thema jetzt vom Tisch, und VW kann nicht mehr vor z.B. einem europäischen Gericht verklagt werden.
Und wer jetzt denkt, die geplante Gesetzesinitiative zur Musterklage von Organisationen könne den geschädigten Käufern noch etwas bringen: Vergesst es. Bis Ende des Jahres ist die Geschichte für VW verjährt. Ich gehe jede Wette ein, dass das Gesetzesverfahren sich sooo schwierig gestaltet, dass das bis Ende 2018 nix mehr wird.
Benutzeravatar
Cemi
 
Beiträge: 1376
Registriert: 29.04.2010
Wohnort: Neuss am Niederrhein
Fahrzeug: A6 C4 Avant V6(ABC) Schalter

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon Jan867 » Do 14. Jun 2018, 13:23

Mad Dog hat geschrieben:Wobei ich es anstatt einer Milliardenstrafe sinnvoller fände, wenn VW dazu verdonnert würde, Nachrüst-Systeme in die Euro5-Fahrzeuge einzubauen, damit die NOx-Werte tatsächlich runter kommen und die Besitzer eben NICHT von Fahrverboten betroffen sind.

beides. Wenn jemand eine Strafe für falsches Verhalten bekommt, und er außerdem Jemanden geschädigt hat, muß er diesen auch entschädigen. In welcher Form auch immer.

Das ist die ganzen Jahre vom Verkehrsministerium, dem letzten und dem heutigen Minister verhindert worden. Daß der heutige Minister Daimler-Zetsche vorlädt, weil die die gleiche Show wie VW abgezogen haben, hat nur einen Alibicharakter. Da bleibt abzuwarten, wie weit sich das Umweltministerium einbringen möchte.




Cemi hat geschrieben:Außerdem ist das Thema jetzt vom Tisch, und VW kann nicht mehr vor z.B. einem europäischen Gericht verklagt werden.

deswegen haben sie der Strafe sofort zugestimmt, damit sind sie in der EU fein billig heraus. Eine Schutzstrafe sozusagen.



Und wer jetzt denkt, die geplante Gesetzesinitiative zur Musterklage von Organisationen könne den geschädigten Käufern noch etwas bringen: Vergesst es. Bis Ende des Jahres ist die Geschichte für VW verjährt. Ich gehe jede Wette ein, dass das Gesetzesverfahren sich sooo schwierig gestaltet, dass das bis Ende 2018 nix mehr wird.

kann sein, aber dafür hat das Volk wenigstens irgendwann dann doch die Möglichkeit zur Sammelklage light. Dank VW. Doofblind hat das viele Jahre verhindert.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon bassboss » Do 6. Sep 2018, 09:08

Moin,

sagt mal, ist hier jemand, der einen Euro 5 Diesel fährt und Ahnung hat, ob man bei einem von Privat gekauften Fahrzeug auch auf Schadensersatz klagen kann?

Weil der Wertverlust ist ja mal enorm... Mein im Jahr 2016 gekaufter A6 4F Kombi 3,0 TDI (Bj. 12/2011, Kaufpreis um die 17t Euro) hat laut einschlägigen Portalen nur noch einen Wert um die 10t Euro!!?? Das muss man sich mal vorstellen! Das Auto hatte einen Neupreis von über 70t Euro und nun im Alter von ca. 6,5 Jahren grad mal noch 15% Restwert!!??

Hat jemand Tips und Erfahrungen?

Rechtsschutzversicherung ist vorhanden, aber man blickt irgendwie nicht durch bei den vielen Anwaltskanzleien, die um Kunden straiten...

Grüße

Sascha
Für den Sommer: Audi Cabrio 2,8 Modell 2000
Für schöne Tage: Audi 80 B4 2,3, Bj. 92 (Saison 4-10 als Youngtimer;-))
Für den Alltag: Audi A6 4F 3.0 TDI Quattro
Fürs (Ex)Frauchen und die Kleinen: Passat 3BG 1,9TDI (verkauft:-(, nun Golf 4 1,6)
bassboss
 
Beiträge: 1324
Registriert: 06.06.2010

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon josefini1 » Do 6. Sep 2018, 11:37

Hi, Schadenersatz kann man m.E. nur verlangen, wenn einem jemand fahrlässig, grob fahrlässig oder vorsätzlich einen Schaden zugefügt hat.

Das wäre unter Umständen der Fall, wenn er einen offensichtlichen Schaden so vertuscht hätte, daß es grade noch über die Probefahrt hinaus gereicht hätte, dann aber der Wagen gestanden hätte.

Der private Vorbesitzer ist jedoch aus meiner Sicht nicht für den vorsätzlichen Beschixx bei Audi verantwortlich zu machen. Außerdem war 2016 ja schon weitgehend in der Öffentlichkeit bekannt, daß hier beschixxen wurde. Schon deshalb würde ich einen Anspruch gegenüber dem Verkäufer verneinen, denn welchen Schaden hat er Dir denn zugefügt?
Und daß es zu Umweltzonen kommen könnte, war ja auch schon überall in der Diskussion.

Du hättest den Diesel ja nicht kaufen müssen.

Also, fahr ihn weiter, dann interessiert Dich der "Wertverlust" ohnehin nicht. In fünf Jahren ist der Eimer so oder so noch 3.000,-- Euro wert, so what?

mfg
josefini1
josefini1
 
Beiträge: 1045
Registriert: 27.03.2011
Fahrzeug: Audi A6 C4 2,6 Front, Autom.

Re: Werden wir jetzt ausgesperrt???

Beitragvon kai 1 » Do 6. Sep 2018, 13:55

hallo

seh ich auch so, wenn musst audi verklagen aber da wirst sowieso nix bekommen

das ist ja auch in dem Sinn kein technischer Fehler an sich , sondern nen eingriff vom Hersteller in die Steuerung

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1754
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

VorherigeNächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste

cron