audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[A2] Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Kupplung / Getriebe / Wellen / Differenzial

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon McFly » Mo 7. Mai 2018, 11:26

Wenn das Radlager ohnehin ersetzt werden soll: passende Nuß die sich an den Mutterresten abstützt aussuchen, und mit dem großen 5 bis 20kg Universalwerkzeug die Welle aus der Nabe klopfen. Alternativ komplettes Radlagergehäuse ausbauen und auf der Presse ausdrücken. Nicht direkt auf den Wellenstumpf drücken, der wird bei solchen Aktionen sonst gerne was breiter und die neue Mutter paßt nicht mehr drauf. Das ausdrücken ist beim A2 ohnehin so ein Thema weil die Wellen eingeklebt sind, da reichen auch 20t auf der Presse manchmal nicht...

Viel Erfolg, Michael
Aluaudifahrer (4E BFM & 8Z ATL) & Aluaudibetreuer (8Z BBY)
McFly
 
Beiträge: 90
Registriert: 27.10.2010
Wohnort: Rheinland

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon 5-ender » Mo 7. Mai 2018, 13:17

Rüdi hat geschrieben:Doch, die Mutter ist noch drin/drauf, nur der äußere Kranz ist abhanden gekommen

Man sieht aber die Verzahnung, der Nabe, oder der Welle.
Dann dürfte doch kein Mutternrest mehr vorhanden sein? :kopfkratz:

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF (der rollende Schrotthaufen und Alltagshure, wieder willen...)
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC (das Alukügelchen, mein zweites Schmuckstück)
Benutzeravatar
5-ender

5ender
 
Beiträge: 2453
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon Dirk » Mo 7. Mai 2018, 13:32

Rüdi hat geschrieben:Doch, die Mutter ist noch drin/drauf, nur der äußere Kranz ist abhanden gekommen, warum auch immer, möglicherweise war kein richtiges Werkzeug vorhanden, ich musste mir auch erst eine passende Nuß kaufen

genau so ist es.

@Chris: Rüdis Bild betrachten: das betreffende Gewinde der Antriebswelle ist im Durchmesser viel kleiner als die Verzahnung, daher sieht man auf meinem Bild die Verzahnung, und daher ist es auch möglich die Antriebswelle nach innen raus zu pressen...
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4165
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon 5-ender » Mo 7. Mai 2018, 14:50

Ich habe mir den Mist im Erwin angeschaut 8O ,
die Mutter wird mit 120NM angezogen, aber hallo!
Hoffen, daß es mit auspressen funktionier.
Für den Mutternrest hilft im schlimmsten Fall die Flex
und Meisel, wenn es mit einer guten Zange nicht geht.
Gutes gelingen....

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF (der rollende Schrotthaufen und Alltagshure, wieder willen...)
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC (das Alukügelchen, mein zweites Schmuckstück)
Benutzeravatar
5-ender

5ender
 
Beiträge: 2453
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon Dirk » Mo 7. Mai 2018, 15:49

5-ender hat geschrieben:die Mutter wird mit 120NM angezogen, aber hallo!
das ist nicht viel für M16 (Festigkeit 10),
eine normale Radschraube M14 [8.8] bekommt genau so viel ...

das Problem ist m.E. eher, dass die Mutter in meinem Fall 17 Jahre lang Zeit hat, auf dem Gelenkwellen-Ende fest zu gammeln,
und dann diese unglückliche Muttern-Konstruktion beim ersten Löseversuch an dieser ungewollten Sollbruchstelle (Übergang Kranz zum Schaft) abreißt ... :evil:
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4165
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon ParadoX » Mi 9. Mai 2018, 15:55

Zudem würde ich JEDEM raten, der ein Auto mit dieser Konstruktion zu Hause hat (Polo 9N, Ibiza + Cordoba 6L, Fabia 6Y, A2) sich ein, zwei von diesen Muttern zu Hause hin zu legen. Kosten im Zubehör, von Febi nur ne Markfuffzich oder so. Nicht der Rede wert!
Denn, die kann man im Prinzip nicht wiederverwenden.
Wenn man dann was an der Achse macht, und die Antirebswelle raus baut, steht man hinterher dumm da.
Denn im Normallfall werden die nicht oft gelöst, dann fangen die beiden kleinen Nippel, die die Mutter am losdrehen hindern, irgendwann an zu rosten. Öffnet man dann die Mutter, sind die Nippel weg. Abgebrochen.
Oder aber, mir selbst schon passiert am Ibiza meiner Mutter... Ich habe die augenscheinlich gute Mutter, da nicht groß rostig, einfach wiederverwendet.
Bis dann die Reifenwechselzeit kam. Ich nehme vorne rechts das Rad runter, da purzelt plötzlich die Mutter aus der Felge und liegt vor mir auf dem Boden. Lag wohl lose zwischen Radnabe und Nabenkappe der Felge.
Soweit, zum Glück, nix passiert.

Das Radlager nimmt dadurch auch keinen Schaden wenn die Mutter fehlt. Es ist ein Kompaktradlager, das einen Sicherungskranz hat, der das Radlager in der Nabe hält.
Die 12-Kant-Mutter ist wirklich nur dazu da, das die Antriebswelle auch an Ort und Stelle in der Nabe bleibt und nicht wandern kann.
Vorteil jetzt beim Dirk: Es ist warscheinlich noch eine originale, verklebte Antriebswelle drin, die auch schon etwas festgerostet ist in der Nabe. Deswegen ist auch nichts passiert.

DAHER: Hört auf den Profi! :mrgreen:
Immer austauschen wenn diese Mutter geöffnet wurde! :geek:

p.s.
@ Dirk
Normal kannst du den Rest, der da noch drauf steckt nach innen mit durch die Radnabe ziehen. Denn Der "Halt" an sich ist nur auf dem Rand des dicken 12-Kant.
Dann Rostlöser und mit dem Dremel vorsichtig einscheiden damit die Spannung raus geht und sanft das versuchen zu lösen oder mit nem Schraubendreher runter klopfen.
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2517
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon Dirk » Mi 23. Mai 2018, 14:06

ParadoX hat geschrieben:Normal kannst du den Rest, der da noch drauf steckt nach innen mit durch die Radnabe ziehen. Denn Der "Halt" an sich ist nur auf dem Rand des dicken 12-Kant.

Ja, das ging eigentlich sehr gut raus, keine Probleme.

ParadoX hat geschrieben:Dann Rostlöser und mit dem Dremel vorsichtig einscheiden damit die Spannung raus geht und sanft das versuchen zu lösen oder mit nem Schraubendreher runter klopfen.

das ist mir dann allerdings misslungen,
es sah aus, als ob irgend jemand den RLF falsch verstanden hat, und somit meinte auch dort Kleber (das falsche Loctite o.äh.) rauf machen zu müssen
(wahrscheinlich ist aus diesem Grund dann auch dem Vorbesitzer die Mutter abgerissen),
als ich dann aus Frust noch meinte, Hitze anwenden zu müssen habe ich mir letztendlich das Gewinde des Außengelenks ruiniert,
also neues Außengelenk verbaut :x
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4165
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Zwölfkantmutter Antriebswelle/Radlager vorne abgerissen

Beitragvon ParadoX » Mi 23. Mai 2018, 15:45

Scheisse... Aber besser gut repariert, als schlecht gepfuscht!
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2517
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Vorherige

Zurück zu Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast