audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[A2] DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Moderator: quattro-sa

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Rüdi » Mo 11. Jun 2018, 08:49

Möglicherweise waren der Kondensator und die Leitung undicht, eine ölige oder grün schimmernde Stelle am Kondensator ist ein Indiz für eine leckage in dem Bereich
Rüdi
 
Beiträge: 105
Registriert: 03.05.2015

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon 5-ender » Mo 11. Jun 2018, 09:18

Das " Rothenberger MAPP-Gas " entspricht weitgehend den
Alternativkältemitteln, wie z.B. Easyklima&Co. Der Butan-
anteil ist hier Isobutan.

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2484
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Jan867 » Mo 11. Jun 2018, 13:48

5-ender hat geschrieben:Ich will eigentlich die Klimaanlage, von meinem
Typ 89, komplett mit diesem Gas laufen lassen.
Hierbei wird allerdings dan auch das Öl erneuert.

warum willst Du das Öl erneuern?




[Dirk] hat geschrieben:Ja, das R1234yF ist auch so ein Fall. Möchte ich auch nicht in der Anlage haben.

es können beim Brand Flußsäure und/oder Senfgas entstehen. Also neben der Warnweste jetzt auch immer eine Atemschutzmaske BW im Auto haben! Gibt es die auch in Kindergröße?
ZubehoerfuerdieneueMatzedes.jpg

Die Klimaschädlichkeit beim R134a soll tausendfach ungünstiger sein, weshalb R1234567 bevorzugt wird. Und vielleicht auch wegen eine paar Herstellerlobbyisten, weiß nicht. Da die Plörre oxorbitant teuer ist, besteht die Gefahr, daß weiterhin das Altmittel verwendet werden möchte. Jetzt hat man die Preise angeglichen, indem das Altmittel exorbitant verteuert wurde. Geht doch :evil: .

Die Kompressoröle und die verschiedenen Kältemittel sind nicht untereinander mischbar, weshalb ich befürchte, daß es mit dem Propan usw. zu einer Havarie kommt. Sonst hätte man es doch schon immer verwenden können. Ist auch weniger klimaschädlich als R1234567.

Und dann sucht und findet mal einen Zexel-Kompressor mit R12-Anschlüssen, wenn der alte geschrottet wurde...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon 5-ender » Mo 11. Jun 2018, 22:19

Ich muss erstmal die Drossel raus mache und
schauen, was da alles dran ist, wenn keine
Späne erkennbar sind, mach dann mal einen
neuen Keilriemendrauf und schau mal, ob
der Kompressor noch läuft. Der Riemen hat
sich 2016, auf dem Weg , an die Fuldaschleife
verabschiedet und den andern Keilriemen
gleich noch mitgerissen. Ich bin eigentlich davon
ausgegangen, dass der Kompressor fest gegangen
ist. Am Kompressor kommt auch das Kontrastmittel
raus....

MfG Chris

Tante Edit sagt: mein selber aufgefüllter A2 kühlt
wieder richtig schön :mrgreen: . Die Klima hatte bei mir noch nie
funktionert, seit ich das Ding habe :?
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2484
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon ParadoX » Di 12. Jun 2018, 08:59

Das Problem ist das die meisten Klimabuden halt nur mit Vakuum prüfen ob die Anlage dicht ist. Rein rechtlich ist das ok. Dann darf befüllt werden.
Das haut aber nicht immer so ganz hin. Kleine Leckagen z.b. am Klimakühler werden so mit dem Restdreck von aussen quasi abgedichtet, da dieser ja in die kleine Leckage rein gesaugt wird, oder eine leicht angeschlagene Dichtung zieht sich nochmal ein wenig nach innen und dichtet ab. Vakuum ok = Befüllen.
Dann kommt aber, neu befüllt, DRUCK drauf und schwupps... undicht, zwei Tage später Kältemittel futsch, Kunde steht wieder auf der Matte.
Ein ordentlicher Klimaservice prüft nach Leerung der Anlage mit Formiergas unter Druck ob auch alles wirklich dicht ist!

Ich halte das Befüllen mit Propan/Butan für nicht ganz ungefährlich.
Was ist wenn die Kompressor jetzt mal fest geht, Späne schmeißt und dabei nen Funken verursacht?
Oder durch zu viel Gas, ein zu Hoher Druck in der Anlage ensteht und eine Leitung / ein Schlauch platzt?
Vielen Dank! Brauche ich nicht weiter erläutern.

Nicht umsonst haben Klimageräte empfindliche Waagen eingebaut um die genaue Menge des Kältemittels zu bestimmen die grad reingepumpt wird.
Das hat mit der groben Schätzung und rumraterei der hier gezeigten Methode rein GARNICHTS zu tun!

Zudem ist der Flammpunkt von Propan/Butan deutlich geringer als der von R134a.

Selbst die sparsamstem Polen die ich kenne, befüllen ihre Anlagen NICHT mit Propan/Butan, da es denen zu heikel ist!

Sorry, für diese Methode habe ich kein Verständnis!

Don't try this at home!
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2532
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Jan867 » Di 12. Jun 2018, 13:00

Oder durch zu viel Gas, ein zu Hoher Druck in der Anlage ensteht und eine Leitung / ein Schlauch platzt?

das wird wohl nicht geschehen, dafür ist das Überdruckventil am Kompressor zuständig. Aber beim NG wird das Gas dann an den heißen Auspuff geblasen. Weiß nicht, kommt das dann zur Entzündung? Wieviel Gas wird benötigt, damit es ohne Kompression zu einer zerstörerischen Explosion kommt?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Labrador » Di 12. Jun 2018, 14:46

Schade. Meine Befürchtungen werden bestätigt - hatte mich schon gefreut...
Das Leben ist zu kurz um popelige Autos zu fahren!
Benutzeravatar
Labrador
 
Beiträge: 149
Registriert: 10.01.2014
Fahrzeug: Audi C4 100 + A6 C4

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon quattro-sa » Di 12. Jun 2018, 20:53

Im Grunde ist es das Kältemittel R-600a / R-600, welches in Haushaltskühlgeräten, also Kühlschränken Verwendung findet, allerdings aus Sicherheitsgründen mit max. Einsatzgrenze von 150 g / Gerät in einem absolut verlustfreiem Kreislauf! So lange kein plötzlicher Kältemittelverlust auftritt, wäre es theoretisch unkritisch in der mobilen Verwendung, bei Unfallschaden, Marderbiss usw. hingegen ein unkalkulierbares Risiko, nicht nur weil es explosiv, sondern bei entsprechender Konzentration auch narkotisierend und erstickend ist.
Aus techn. Sicht könnte es aber bedenkenlos eingesetzt werden, also der Verdichter würde keinen Schaden nehmen und es ist mit allen Ölen mischbar.
MfG Marcus

Bild

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 1Z frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 96
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4391
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Andreas » Mi 13. Jun 2018, 02:14

Hallo,

ich finde den Ansatz und die Diskussion hochinteressant! Leider kann ich nicht fundiert mitreden... meine Erfahrungen mit Klima im Auto sind sehr begrenzt.

Was ich übertrieben finde, ist die Sorge vor einer "Explosion" im Auto, wenn man Propan als Kältemittel benutzt! Wer schonmal einen Propanbrenner zünden wollte, wird wissen, daß es mit ein paar Funken nicht getan ist. Die Entzündungstemperatur liegt immerhin bei 470 °C. Weitere interessante Infos findet man hier: Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. . Zum Beispiel den Einsatz von Propan in Australien.

Die Gesamtmenge des Propan als Kältemittel in der Pkw-Klima ist äußerst gering, und der Vergleich mit dem LPG-Gemisch, das in unvergleichbar größerer Menge von entsprechenden Fahrzeugen mitgeführt wird, spricht klar für Propan als Klima-Kältemittel.

Ich finde den Versuch hochinteressant, mit Propan die (hierzulande) üblichen Kältemittel zu ersetzen. Danke für die Berichte darüber!!

Gruß,
Andreas
Andreas
 
Beiträge: 605
Registriert: 09.06.2010

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Jan867 » Mi 13. Jun 2018, 13:22

Wer schonmal einen Propanbrenner zünden wollte, wird wissen, daß es mit ein paar Funken nicht getan ist. Die Entzündungstemperatur liegt immerhin bei 470 °C.

ist damit die Selbstentzündungstemp gemeint? Sonst wäre das ja sehr hoch, der Flammpunkt von Ottokraftstoff liegt immerhin bei -21°.
So ein Propanbrenner läßt sich jedenfalls sehr einfach mit jeder Flamme zünden.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8327
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

VorherigeNächste

Zurück zu Klima / Heizung / Lüftung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron