audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

[A2] DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Moderator: quattro-sa

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon bassboss » Do 13. Sep 2018, 17:46

Exakt das ist es.....
Für den Sommer: Audi RS4 B7 (Mj.2007, Saison 3-10)
Für schöne Tage: Audi 80 B4 2,3, Bj. 92 (Saison 4-10 als Youngtimer;-))
Für den Alltag: Audi A6 4F 3.0 TDI Quattro
bassboss
 
Beiträge: 1324
Registriert: 06.06.2010

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon martind25 » Fr 14. Sep 2018, 10:11

Jan867 hat geschrieben:
martind25 hat geschrieben:"Minus 30" von HyChill ist das R290 / R600a Gemisch wie es in Australien vertrieben wird als Ersatzmittel für R12 / R 134a.

darf man das bei euch so einfach kaufen?


Jan: ich bin aus Österreich (engl: AUSTRIA) nicht aus Australien ;-)

R290 ist Propan, R600a Isobutan. Beides Kältemittel aus der Haushaltstechnik. Industriekühlung sowieso. Beides hat einen Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. von 3.
Das neue 1234y hat 4.
Kältemittel mit einem GWP über 150 dürfen seitens der EU ab 01.01.2017 nicht mehr in Verkehr gebarcht werden ==> Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. .
Deshalb auch die extreme Verteuerung des R134a in den letzten Monaten.

50% R290 und 50% R600a sollten das Ideal wegen des Dampfdrucks nahe an R12 und R134a sein (bei 50°C sogar geringer als die beiden, daher weniger Arbeitsenergie für den Verdichter). Die meisten Gaskartuschen haben 30% Propan und daher ist der Druck noch etwas geringer.

Noch eine interessante Diskussion im Kältemittelforum dazu ==> Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Irgendwo hat ich auch noch einen Pressartikel gefunden, wo einer der großen "Gasrecycler" angegeben hat, dass in DE (also bei EUCH ;-) ) schon rund 30% R290 bei den Rückgaben von R134a aus den KFZ-Werkstätten dabei sind. Also, das das nur in Australien (erlaubt), Amerika (erlaubt), den meisten Ostblockländern (auch EU) gemacht wird stimmt auch schon nicht mehr.

In der EU ist es mal wieder ein Lobbythema durch Honeywell und DuPont, welche das R1234y durchgedrückt haben (sind ja auch die Hersteller).
Daimler hat sich lange dagegen gewehrt (wenn sie nicht noch immer Fahrzeuge mit R134a und R744 ausliefern, da bin ich mir nicht sicher).

Ps: HyChill sucht einen Vertriebspartner in Europa und sind mit einem Spanier in Verhandlung.
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB † Sep12
A4 Avant BPW
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 873
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Jan867 » Fr 14. Sep 2018, 12:14

Jan: ich bin aus Österreich (engl: AUSTRIA) nicht aus Australien ;-)

klar, steht doch im Avatar.


Super recherchiert, danke! Dann kann man wohl davon ausgehen, daß sich 1234yf aus sicherheitstechnischen Gründen nicht durchsetzen wird. Wer möchte schon mit einem Kampfgas aus dem 1. Weltkrieg konfrontiert werden. Als Unfallverursacher, Geschädigter oder unbeteiligter Passant.
Wildzeitung hat geschrieben:Giftgasalarm auf dem Friedrich-Ebert-Damm...

...erneuter Anschlag von Röno, ISIS-Mitarbeiter wandern aus, Konkurrenz auf dem Gebiet der Anschläge zu groß... dppa.
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.


Viel besser scheint da CO² zu sein, leider wird man die Altklimas damit nicht betreiben können.
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Davon mal abgesehen, wird die Lobby für technische Gase das zu verhindern wissen. Wie schon vor ein paar Jahren...

Es bleibt uns also nur die Wahl zwischen nicht brennbar und extrem klimaschädlich, und leicht brennbar und kaum klimaschädlich. Wenn 400 g Propan in einen Brandherd expandieren, hat das Folgen. Nicht umsonst verwendet man einen Drucktank für die LPG-Autos. Die Propanflaschen sind auch nicht aus Dünnblech. Kein Vergleich zum Kondensator und Verdampfer einer Klimaanlage.

Als man 1992 vom ozonschädigenden R12 auf R134a umstellte, war man sich natürlich nicht der Klimaschädlichkeit bewußt, oder war da auch schon wieder die Lobby für technische Gase im Spiel?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8353
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon martind25 » Fr 14. Sep 2018, 12:42

...oder war da auch schon wieder die Lobby für technische Gase im Spiel?


R134a ist auch ein künstliches Gas , ergo Lobby der wenigen Hersteller damals.

Wenn man weiter rechechiert kommt man auch auf Berichte, dass R134a so "designt" wurde, dass es eben nicht 1:1 in alten Anlagen läuft.
Stichwort Verdichteröl.

Ich hab auch bei mir in der Nähe schon bei Linde angefragt, ob sie R290/R600a Gemisch anbieten könnten (entsprechende Reinheit für Klimabetrieb als Vorgabe). Die meinten nur: Kein Problem, liefern die einzelnen Gase so oder so in die Klimabranche und eine Mischung nach meinen Vorstellung sei auch kein Thema. Preis wäre irgendwo bei 10€ exkl. Steuer / kg.

Als Nachsatz kam dann: nur an Fachbetriebe......also noch warten bis sich eine Community im europäischen Raum etabliert.
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB † Sep12
A4 Avant BPW
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 873
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Jan867 » Fr 14. Sep 2018, 16:20

Wenn man weiter rechechiert kommt man auch auf Berichte, dass R134a so "designt" wurde, dass es eben nicht 1:1 in alten Anlagen läuft.
Stichwort Verdichteröl.

wobei der Tausch des Öles kein so großes Problem darstellt.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8353
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon martind25 » Fr 14. Sep 2018, 18:36

Ja, aber denk mal an die Maße der Fahrzeugbesitzer. Und nicht an die 20% die es eventuell selber machen (können). Also ein Wirtschaftsfaktor!
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB † Sep12
A4 Avant BPW
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 873
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon ACQ92 » Sa 15. Sep 2018, 07:56

...und dann wird sich gewundert, warum die Leute in die "Illegalität" abgleiten, auf Vorschriften pfeifen und selbst zur Tat schreiten :roll:


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH
Rainer Günzler: "Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 1103
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon bassboss » Sa 15. Sep 2018, 08:26

Naja... man muss aber auch mal unterscheiden zwischen echten und sinnvollen Vorschriften und denen, die nur durch Lobbyvertreter milliardenschwerer Großkonzerne durchgedrückt wurden!!

Mir erschliesst sich der Sinn nicht, ein Kältemittel zuzulassen, welches leichter entzündlich ist als das hier besprochene Propan/Butan und dazu noch hochgiftige Stoffe freisetzt bei einer Verbrennung.

Aber so ist das hier in D bzw. Europa mittlerweile. Ich werde das an meinem B4 jetzt mal beobachten und wenn der Wahnsinn mit den Preiserhöhungen beim R134a weitergeht auch beim A6 machen!
Für den Sommer: Audi RS4 B7 (Mj.2007, Saison 3-10)
Für schöne Tage: Audi 80 B4 2,3, Bj. 92 (Saison 4-10 als Youngtimer;-))
Für den Alltag: Audi A6 4F 3.0 TDI Quattro
bassboss
 
Beiträge: 1324
Registriert: 06.06.2010

Re: DIY Do it yourself Klimaanlage füllen mit Uni-Gas

Beitragvon Jan867 » Mo 17. Sep 2018, 13:12

Mir erschliesst sich der Sinn nicht, ein Kältemittel zuzulassen, welches leichter entzündlich ist als das hier besprochene Propan/Butan und dazu noch hochgiftige Stoffe freisetzt bei einer Verbrennung.

das ist nicht korrekt, Propan ist sehr zündwillig im Vergleich zu R1234yf, welches nur eingeschränkt zündwillig ist. Besser ist nur R134a.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8353
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Vorherige

Zurück zu Klima / Heizung / Lüftung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste