audidrivers

Das Wissensportal für alle Audi-Fans - mit Forum, Fahrerdatenbank uvm...

Audi A6 Baujahr 2010

für Audi-Fahrzeuge (Neu-/Gebraucht -Wagen)

Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon noidem » Di 26. Jun 2018, 18:58

Moin, was haltet ihr vom Audi A6 mit dem 3,0 TDI von 2010?
Ich fahre im Alltag noch immer meinen Passat 3C von 2009 welcher bisher ohne Probleme läuft, aber ich möchte im Alltag wieder einen Audi fahren. Der hier würde mich Interessieren:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1007
Registriert: 01.06.2010

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon Sepp » Di 26. Jun 2018, 21:24

Hallo,

mich würde da der Kilometerstand etwas stutzig machen.
Wer kauft sich den für 13.000 km pro Jahr einen Diesel?

mfG Sepp
Benutzeravatar
Sepp
 
Beiträge: 293
Registriert: 03.06.2010

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon Mad Dog » Di 26. Jun 2018, 21:58

Hi!

Es gibt durchaus den einen oder anderen Fahrzeughalter, der trotz einer solchen vergleichsweise geringen Jahres-Kilometerleistung ganz bewusst einen Diesel kauft. Beispielsweise weil er günstig an Diesel kommt (Landwirt,...), oder weil er einfach die Drehmomentcharakteristik mag, oder ..., oder ...
Der 5-Zylinder-V50 den wir vor zwei Monaten gekauft haben, hat auch nur 78tkm in 6 3/4 Jahren gelaufen, genau WEIL der Vorbesitzer (trotz nur knapp 20km Arbeitsweg) wegen der Drehmomentcharakteristik einfach einen Diesel bevorzugt (und übrigens als neues Auto WIEDER einen Diesel gekauft hat).
Aber Sepp hat natürlich grundsätzlich Recht, der Kilometerstand sollte über TÜV-Berichte und Scheckheft nachvollziehbar sein!!!

Der 3-Liter-TDI ist grundsätzlich ein robuster Motor. Ab und zu gibt’s mal Injektor-Probleme/-Ausfälle, aber das ist nicht mehr oder weniger häufig als bei anderen CR-Turbodieseln...

Dir sollte aber klar sein, dass Du beim 3-Liter-4F gegenüber dem 4-Ender-Passat quasi bei jedem Ersatzteil einen deutlichen Premium-Aufschlag zu zahlen hast.

Mich persönlich würde der Automat stören, als Schalter ist der Motor nochmals etwas agiler, und die TT6 macht auch gern mal Zicken. DAS ist aber letztlich mehr oder weniger eine persönliche Präferenz...
Und die Mausgraue Innenausstattung (Armaturenbrett, Lenkrad, Mittelkonsole,...) ... muss DIR gefallen und nicht uns.
;)

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2596
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon Sepp » Di 26. Jun 2018, 22:26

Mad Dog hat geschrieben:Es gibt durchaus den einen oder anderen Fahrzeughalter, der trotz einer solchen vergleichsweise geringen Jahres-Kilometerleistung ganz bewusst einen Diesel kauft.
Ja, die solls wirklich geben.
Der Großteil der Dieselkäufer fährt aber trotzdem gut 20.000km und noch mehr pro Jahr, und dann hat so eine alte Mühle gut 200.000km auf der Uhr. Und dann wird halt vor dem Verkauf ein bisschen nachgeholfen... :evil:
Benutzeravatar
Sepp
 
Beiträge: 293
Registriert: 03.06.2010

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon Mad Dog » Di 26. Jun 2018, 22:43

Sepp hat geschrieben:... Und dann wird halt vor dem Verkauf ein bisschen nachgeholfen... :evil:

Ja, absolut richtig, leider ist das so. Bzw. leider werden Tachomanipulationen immer häufiger.
Daher wie schon gesagt auf jeden Fall auf die Nachvollziehbarkeit der Laufleistung achten (Scheckheft und TÜV-Berichte), optimalerweise kann man auch in allen Steuergeräten die Laufleistung abgleichen (sofern man die Möglichkeit dazu hat).

Grundsätzlich ist der 3-Liter-TDI aber ein geiler Cruiser-Motor ohne den ruppigen/rauhen Motorlauf und ohne die unharmonische Drehmomententfaltung der 4-Zylinder-TDIs.
Bin jetzt in den letzten knapp 4 Jahren rund 200tkm mit 2-Liter-TDIs unterwegs gewesen (140-PS-EA189 und 150-PS-EA288) ... und im Vergleich dazu ist der 3-Liter-V6 einfach eine völlig andere Nummer. Kein ausgeprägtes Turboloch, wesentlich ruhigerer Motorlauf, deutlich breiteres nutzbares Drehzahlband... Nur den 4-Zylinder-typischen „Bumms bei 1.700...1.800 U/min“, DEN hat er nicht - eben genau WEIL er über einen wesentlich breiteren Drehzahlbereich durchgängig Schub hat.
Da fehlt nix bei 1.800 U/min, sondern da ist zwischen 1.400 und 4.000 U/min durchgängig Leistung und Drehmoment vorhanden.
;)

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2596
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon [Dirk] » Di 26. Jun 2018, 23:37

Mir kommt der Preis etwas hoch vor, angesichts der aktuellen Diesel-Diskussion. Zu dem ist er doch recht mager ausgestattet.
Hier mal eine kleine Liste, was es noch alles im 4F gab:
- Elektrische Sitze mit Memory
- ACC
- Spurhalteassistent
- elektrische Lenksäule
- elektrische Heckklappe
- Reifendruckkontrolle
- Sideassist
- automatisch abblendbare Spiegel
- ASS
- Sitzheizung hinten
- usw...
Auch würde ich darauf achten, dass er auf jeden Fall das MMI High hat.
Aber gut, was ausstattungsmäßig für Dich relevant ist, ist natürlich Deine Sache.

Ich fahre denselben Motor im 2011er Allroad und kann nichts schlechtes berichten. AGR-System kann Probleme machen, auch hört man hier und da mal, dass sich die vordere Riemenscheibe zerlegt und die Injectoren. Aber alles im Rahmen und nicht die Regel.
Auch die Tiptronic ist bei mir unauffällig. Und generell ist der 4F ab Facelift ein solides Fahrzeug, mit ausgereifter Technik.
Gruß
Dirk
[Administrator]

Audi 90 quattro Sport Exclusive Typ89Q [MJ 89]
Audi S4 Cabrio quattro GmbH Typ 8H B6 [MJ 04]
Audi A6 Allroad quattro Typ 4F C6 [MJ B]

Bild
Benutzeravatar
[Dirk]
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 6379
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: Lüneburg
Blog: Blog lesen (1)
Fahrzeug: Audi

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon noidem » Mi 27. Jun 2018, 16:00

Normal bin ich gegenüber Automatik Fahrzeugen auch Skeptisch da man viel schlechtes darüber hört, aber ich habe mich dazu entschieden das dass nächste Auto definitiv einer mit Automatik sein muss.

Kann mir einer sagen was der A6 Quattro für eine Anhängelast hat? Mir ist das wichtig das der aufjedenfall ohne Probleme 2 Tonnen ziehen darf. Meinetwegen auch unter dem Zusatz "bis 8% Steigung". Aber dann müssen die 2 Tonnen erfüllt sein, sonst bringt das Auto nichts. (darum soll der Passat auch weg).
Wegen der Ausstattung, der Passat sieht von der Farbe im Innenraum ähnlich aus, mir gefällt das gerade gut ;) Würde ich wahrscheinlich sogar so bestellen wenn ich ein Neufahrzeug bestellen würde :D
Ich könnte ihn mir ja mal angucken und mir die fahrgestellnummer aufschreiben und dann beim Freundlichen mal nach der Historie fragen, klappe bis jetzt immer.
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1007
Registriert: 01.06.2010

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon Mad Dog » Mi 27. Jun 2018, 17:58

noidem hat geschrieben:...Kann mir einer sagen was der A6 Quattro für eine Anhängelast hat?...

Anhängelast A6-C6-3.0-TDI-quattro-Tiptronic:
2.100 kg / 1.900 kg / 750 kg (bis 8% / bis 12% / ungebremst)

Als Schalter (nur zur Info):
2.000 kg / 1.800 kg / 750 kg (bis 8% / bis 12% / ungebremst)

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2596
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon noidem » Mi 27. Jun 2018, 20:13

naja das würde mich schon reichen, sonst kann ich meinen 2 Tonnen Anhänger nie richtig nutzen. Eigentlich bräuchte ich ein Auto was noch mehr ziehen kann da meine Frau 3 Pferde hat und der mit Sicherheit auch (eher selten) mal einen Pferdeanhänger mit 2 Pferden drauf ziehen müsste. Sie hat zwar ein entsprechendes Fahrzeug aber ab und an müsste der die Aufgabe sicherlich auch mal übernehmen.
Alltag: Passat 3C Variant Bj. 2009, 2,0 TDI CR mit 110PS. 1:200 2 Taktöl (Monzol 5C)
Hobby : Audi 100 T44 Quattro, 2,3E mit 136PS, Bj. 1988
Aufbau: Audi 200 T44 Turbo Quattro 1B mit 200PS
Benutzeravatar
noidem
 
Beiträge: 1007
Registriert: 01.06.2010

Re: Audi A6 Baujahr 2010

Beitragvon Mad Dog » Mi 27. Jun 2018, 20:28

Wenn’s DARUM geht: Der Q7 4L mit der gleichen Maschine darf als 5-Sitzer gebremst 3,5 Tonnen ziehen - egal ob 8% oder 12% Steigung...
;)

Gruß

Christian
D2 AQH-Schalter, Ebonyschwarz
89Q 7A, diverse Optimierungen, Panthero
Typ85-(noch-)KV-Coupé, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Schwarzmetallic
Passat-B8 Variant Highline CRLB, DeepBlack
GSX-R1000
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2596
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Nächste

Zurück zu Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast