audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...


Benutzeravatar
Hynky
 
Beiträge: 1522
Registriert: So 9. Mai 2010, 19:11
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (84)
Archiv
- November 2018
A8: Zanhriemengedöns
   So 4. Nov 2018, 22:53

+ Oktober 2018
+ September 2018
+ August 2018
+ Juli 2018
+ Juni 2018
+ Mai 2018
+ April 2018
+ März 2018
+ Januar 2018
+ Dezember 2017
+ November 2017
+ September 2017
+ Juli 2017
+ Mai 2017
+ Januar 2017
+ November 2016
+ Oktober 2016
+ Juli 2016
+ Juni 2016
+ Mai 2016
+ März 2016
+ Mai 2015
+ Dezember 2014
+ November 2014
+ September 2014
+ Juli 2014
+ Juni 2014
+ Mai 2014
+ März 2014
+ November 2013
+ September 2013
+ Juli 2013
+ Juni 2013
+ Mai 2013
+ November 2012
+ Oktober 2012
+ September 2012
+ August 2012
Blogs durchsuchen

Radlager, die Zweite

permanenter Linkvon Hynky am Mi 1. Nov 2017, 10:55

Es sind 4 Monate und gut 5tkm vergangen, seitdem wir das linke hintere Radlager ersetzt haben. Fängt doch der Hobel vor einigen Tagen wieder an, in (Links-)Kurven leise zu summen. Der Check auf der Bühne ergab: ja, das rechte Lager hat es bei km 225t auch hinter sich. Da ja noch Ersatz im Lager lag, bedurfte es lediglich einer Terminabsprache. So nutzten wir also den Reformationstag für diese Arbeit.

Die Arbeit verläuft relativ routiniert: Zentralschraube lösen, Rad ab, Bremse ab, Lager ab. Spaßeshalber wollte Sören mit seinem DeWalt E-Schlagschrauber die Zentralschraube lösen - außer Krawall und Roststaubwolken passiert nicht viel. Mit einem anständigen Hebel ging sie problemlos auf. Manchmal ist es ja auch umgekehrt.
1710_01.jpg

1710_02.jpg

Mit dem ausgebauten Nabe-Lager reisten wir dann ein paar Orte weiter zum guten Freund (der mit dem Urquattro...), um ein weiteres Mal seine 30t-Presse in Anspruch zu nehmen. Erste vorsichtige Versuche blieben erfolglos, bei vollem Druck (diesen kann man regulieren) dann ließ es einen Schlag und die Einzelteile des Lager flogen durch die Gegend. Unerfreulich dabei: Ein Teil verblieb auf der Nabe :evil: . Zum Glück war kompetentes Trennvorrichtungs-Werkzeug vorhanden, die Nabe konnte von den Überresten befreit werden. Das Aufpressen des neuen Lagers war dann ein Leichtes.
Zurück in der Werkstatt dann der problemlose Einbau.
1710_03.jpg

1710_04.jpg


Soweit lief es planmäßig. Aber... es war ja Halloween. Somit musste es gruselig werden. Und es ward gruselig... 8O

Denn genau auf dieser Seite erwies sich die Fahrwerksfeder als beschädigt: eine knappe Windung ist unten abgebrochen und die Feder somit aus der unteren Federauflage gesprungen, sie liegt auf dem Achslenker auf. Die Federauflage lag noch drinnen, ist also vorhanden. Pfui!
1710_05.jpg

Also heißt es: Federn besorgen, in Kürze wieder rauf auffe Bühne. Irgendetwas ist ja immer.
Dateianhänge

A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
0 Kommentare 434 mal betrachtet

Wer ist online?

Mitglieder: audiavus, Google [Bot]