audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[Typ44] Kaltstartventil prüfen; Unterlagen HJS Kat-Nachrüstung

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Kaltstartventil prüfen; Unterlagen HJS Kat-Nachrüstung

Beitragvon Stefan Wiedemann » Do 1. Apr 2021, 09:11

Moin Moin,

fahre selbst einen 100er KU. Also wenn du mich fragst und es legaliseren kannst, werfe den KAT-Mist raus.
Zum Starten: Prüfe ob die Benzinpumpe anläuft, der KU hat keinen Pumpenvorlauf, das Relais wird erst bei Drehzahlsignal angesteuert. Bastel dir ein geeignetes Kabe oder nehme ein stinknormales Relais um die Pumpe vor Motorstart laufen zu lassen und teste ob er besser anspringt.
Höre auch auf das Pumpengeräusch ob es erst "hell" klingt und dann "dunkler" wird. Wenn ja, verliert er irgendwo im System Kraftstoffdruck.

Gruß Stefan
... Bodenfreiheit ist Platzverschwendung ...
Benutzeravatar
Stefan Wiedemann
 
Beiträge: 609
Registriert: 15.06.2011
Wohnort: Hasenthal,Thüringer Wald
Fahrzeug: 100 CS quattro

Re: Kaltstartventil prüfen; Unterlagen HJS Kat-Nachrüstung

Beitragvon Mattes93 » Fr 2. Apr 2021, 13:10

Vielen Dank für eure Rückmeldungen. Ich werde mir dann einen Finger ohne Begrenzer besorgen, von welchem Motor kann ich den dann nehmen, bzw. welche Teilenummer wäre das? Wenn ich für den KU suche finde ich dann natürlich nur welche mit Begrenzer.

Ich hätte bei einer Undichtigkeit auch auf Warmstartprobleme geschlossen (Dampfblasenbildung?) aber sobald der Motor etwas warm ist, springt er quasi mit der ersten Umdrehung an.

Welchen Hersteller für die Zündungsteile würdet ihr denn empfehlen? Bosch, Beru?

Viele Grüße
Matthias
Mattes93
 
Beiträge: 6
Registriert: 24.02.2021

Re: Kaltstartventil prüfen; Unterlagen HJS Kat-Nachrüstung

Beitragvon Jan867 » Di 6. Apr 2021, 13:50

44_TR hat geschrieben:die tropfenden Einspritzventile findet man mitunter schwer.
Ich hatte meine am Audi 100 auch rausgezogen und dann mehrere Stunden auf einem Papiertuch liegen gelassen. Die Undichtigkeit war minimal - aber über mehrere Stunden reichte es, um schlecht zu starten.

wenn man die Saugrohre von unten betrachtet, dort wo sie am Zylinderkopf angeschraubt sind, die Rohre nicht alusilber, sondern an der Übergangsstelle klebrig verpekt sind, könnte das auf nachtropfende ESV hindeuten. Die Dichtung leckt nämlich nach einiger Zeit durch.




Mattes93 hat geschrieben:Ich werde mir dann einen Finger ohne Begrenzer besorgen, von welchem Motor kann ich den dann nehmen, bzw. welche Teilenummer wäre das? Wenn ich für den KU suche finde ich dann natürlich nur welche mit Begrenzer.

ist auf dem aktuellen Finger keine Nummer zu lesen?
Von dem Begrenzerfinger kann auch der Begrenzer (ist mit einer Feder fixiert) entfernt werden.




Ich hätte bei einer Undichtigkeit auch auf Warmstartprobleme geschlossen (Dampfblasenbildung?) aber sobald der Motor etwas warm ist, springt er quasi mit der ersten Umdrehung an.

wie springt der Motor an, wenn gleich nach dem Kaltstart der Motor abgestellt und noch mal neu gestartet wird?




Welchen Hersteller für die Zündungsteile würdet ihr denn empfehlen? Bosch, Beru?

beide sind ok.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 9143
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Vorherige

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste