audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4 AAN] Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrungen

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

[C4 AAN] Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrungen

Beitragvon b300 » Mi 20. Mär 2019, 09:48

Guten Morgen

Ich stelle mal dieses Thema rein, da ich über die Hilfe nicht viel gefunden habe. Es geht um das Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid (gelbe Dose). Im Internet kann man, wie immer, viel lesen. Bei meinem S6 20VT wurde vor ca. zwei Jahren der ZK Kopf überarbeitet und die ZKD gemacht. Die Kilometerleistung beläuft sich im Jahr auf wenige hunderte Kilometer. Dabei ist festzustellen, das Kühlwasser verloren geht. Dieses hält sich in Grenzen im Gegensatz zu anderen User Beschreibungen, ein nachfüllen ist aber von Zeit zu Zeit notwendig -> geschätzt ca. 0,75 - 1 Liter / Jahr. Der Motor selber ist von außen vollständig trocken und im Ölkreislauf ist auch nichts zu erkennen. Teile wie Kühler, Schläuche, usw. zeigen auch nichts. Kein Kühlwassergeruch wahrnehmbar, Fahrgastraum i.O. Es muss somit wohl über die Verbrennung gehen.

Die Arbeiten und der finanzielle Aufwand waren schon nicht ohne. Beim aktuellen Wasserverbrauch möchte ich aber nicht wieder alles auseinanderbauen, um eventuell sogar Lehrgeld zu bezahlen beim Nichterfolg. Ich möchte aber auch nicht, dass der mögliche Wasseraustritt eventuell schlimmer wird, falls überhaupt möglich. Was haltet ihr für solch einen Fall den Einsatz des oben beschriebenen Mittels? Generell bin ich dafür Leckagen zu beheben, aber hier bin ich ein wenig unsicher. Es könnte sich nämlich auch eventuell um einen Haarriss handeln.

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 619
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon 5-ender » Mi 20. Mär 2019, 09:54

Ich halte von den Dichtmitteln nichts,
weil ich immer den Heizungswärme-
tauscher im Kopf habe. Wenn Du die
Ursache nicht beheben/suchen möch-
test, lieber auffüllen. Was passiert
aber, wenn der Schaden auf einmal
größer wird und das Wasser unkon-
trolliert verloren geht, musst Du aber
selber abwägen...

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2682
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon b300 » Mi 20. Mär 2019, 10:13

Sprichst du den Wärmetauscher an wegen der möglichen Gefahr eines Verstopfens?

Gruß
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 619
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon 44_TR » Mi 20. Mär 2019, 12:33

Hallo,
das Kühlerdichtmittel das ein Vorbesitzer eingefüllt hatte, hat mich vierstellig Euros gekostet.
Mein Vater hatte sowas früher schon mal bei einem anderen Audi - auch da hatte der Vorbesitzer Kühlerdichtmittel eingefüllt.
Das Zeug gehört für mich in die Ecke "windiger Gebrauchtwagenhändler".

Wenn irgendwas undicht ist wird es ersetzt...

Zu der Undichtigkeit beim b300 - S6 20V T.

Das Getriebe hat einen Ölkühler der sich im Haupt-Wasserkühler befindet. Die sind nicht selten innen durchgegammelt.
Kenne auch mehr als einen der die erst die Zylinderkopfdichtung ersetzt hat und nicht an den Getriebeölkühler gedacht hat.

- Deckel vom Ausgleichsbehälter zu geringer Öffnungsdruck?
- Ausgleichsbehälter absolut dicht und keine Haarrisse?
- Heizungswärmetauscher dicht / Beifahrerfußraum nicht feucht?
- keine Undichtichtigkeiten in den Ecken des Hauptkühlers?
- Zusatzkühlmittelpumpe dicht?
- Standheizung vorhanden und dicht?
- Turbolader Wassergekühlt und dicht?
- Froststopfen am Motor alle dicht?

Ganz banal ist auch ein Effekt, dass sich der Kühlwasserstand bei manchen Autos immer an einer bestimmten Stelle einpegelt. Bei mir steht das Kühlwasser bei einem Audi 100 immer um den Min-Strich herum... so kann ich tausende Kilometer fahren... fülle ich Kühlwasser auf, wird es wieder herausgedrückt und bleibt bei min stehen.

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 3096
Registriert: 04.06.2010

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon NCC » Mi 20. Mär 2019, 12:51

b300 hat geschrieben:......Was haltet ihr für solch einen Fall den Einsatz des oben beschriebenen Mittels? ....

Hi,

absolut garnichts.
Solche Mittel sind für die kurzfristige Überbrückung gedacht wenn dir auf der Heimfahrt vom Urlaub ein Stein gegen den Kühler fliegt und dort
ein minimales Loch verursacht. Sofern man dann am Sonntag Nachmittag kein Ersatz ranbekommt kann man sich mit so einem Mittel bis nach
Hause retten.
Der Nachteil daran ist das anschließend innerhalb kürzester Zeit ( Tage / eine Woche ) das gesamte Kühlsystem gespühlt werden muss um
das Zeug vollständig wieder rauszubekommen sonst verklumpt das Zeug im Kühlwasser und setzt alle kleinen Kanäle dicht.
Angefangen am Wärmetauscher, über Kühler und Zylinderkopf.

Bei einer Fahrleistung von wenigen hundert Kilometer pro Jahr und einem Verbrauch von bis zu 1 Liter Kühlwasser würde ich von einem
massiven Problem ausgehen. ;)
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2219
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon b300 » Mi 20. Mär 2019, 13:04

Hi Stefan
Ich wusste ich werde gesteinigt :D
Nein, mal im ernst. Danke für deinen Beitrag :thumb: Ich habe mal die Stellen kommentiert:

Das Getriebe hat einen Ölkühler der sich im Haupt-Wasserkühler befindet. Die sind nicht selten innen durchgegammelt. -> Das mit dem HW-Kühler ist allerdings ein guter Hinweis. Generell ist der Kühler von außen top und in 2017 war ich überrascht, wie gut sämtliche Teile im Kühlkreislauf aussahen. Der Block, der Kopf usw. sahen klasse aus, auch in Punkto Korrosion und Ablagerungen. Hier wird auch immer auf ein gut eingestelltes und frisches Kühlmittel geachtet. Das Mittel zeigt(e) farblich keine Verfärbungen. Sollte aber die Menge an Kühlwasser wirklich in das Getriebe gelangen, dann müsste doch schon längst durch das Überfüllröhrchen das Öl-Wassergemisch austreten. Ich weiß will schnell Öl herausgedrückt wird, wenn der ATF Stand nicht passt.
BTW: Bei der Automatik wollte ich dieses Jahr eine Spülung und eine Neubefüllung durchführen lassen wollen. Da würde ich das Öl einmal auf Wasserrückstände hin überprüfen lassen.


Kenne auch mehr als einen der die erst die Zylinderkopfdichtung ersetzt hat und nicht an den Getriebeölkühler gedacht hat -> Bei meinem Motor kam Kühlwasser seitlich zwischen Block und Kopf heraus, daher die Reparatur.

- Deckel vom Ausgleichsbehälter zu geringer Öffnungsdruck? -> Nein, beim Öffnen ‚blubbert‘ es und der Stand steigt leicht.
- Ausgleichsbehälter absolut dicht und keine Haarrisse? -> Der Behälter inkl. Deckel ist relativ neu und i.O.
- Heizungswärmetauscher dicht / Beifahrerfußraum nicht feucht? -> Hatte ich schon beschrieben. Alles trocken, kein Kühlmittelgeruch, keine beschlagenen Scheiben.
- keine Undichtichtigkeiten in den Ecken des Hauptkühlers? -> Nein
- Zusatzkühlmittelpumpe dicht? -> Die Pumpe ist neu und dicht.
- Standheizung vorhanden und dicht? -> Keine vorhanden (schade).
- Turbolader Wassergekühlt und dicht? -> Originaler Lader vorhanden, alles dicht.
- Froststopfen am Motor alle dicht? -> Der Motor ist 100%ig trocken.

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 619
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon b300 » Mi 20. Mär 2019, 13:27

Hi Janine

Das sind alles nur geschätzte Zahlen. Das Auto ist kein Alltagsmodell mehr. Wasser wurde in mehr als einem Step nachgefüllt. Ich habe einen interessanten Beitrag zum abdrücken des Kühlsystems gelesen. Dort wird gezeigt, wie man sich selber über den originalen Deckel des Ausgleichsbehälters behelfen kann. Da ja außerhalb des Motors und der Kühlkomponenten nichts zu erkennen ist, müsste ja etwas in Brennraum zu finden sein, wenn ein Druckverlust vorliegt. In den Berichten wird von einem Druck mit ca. 1 – 1,5 bar gesprochen. Bei der Zeit des Haltedrucks streiten sich ein wenig die gelehrten. Eventuell kann hier jemand aus Erfahrungen berichten, welcher Druck aufgegeben werden sollte und wie lange dieser ungefähr halten muss.

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 619
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon Labrador » Mi 20. Mär 2019, 13:48

Hallo Holger,

hier meine Erfahrungen mit solchen Dichtmitteln: Fast jeder Mechaniker lehnt eine solche "Reparatur" als unseriös ab... Wir hatten bei dem Opel Astra von meiner Frau eine sichtbare Unrichtigkeit an der ZDK (lief außen immer mal ein Tropfen weg), was zu ständigem Nachfüllen des Kühlmittels führte. Dieses ewige Nachschütten und auch die Ungewissheit, ist noch genug drin (keine Anzeige und Überwachung für Füllstand) nervte total. Also haben wir ein Kühlerdichtmittel eingefüllt und siehe da - das System war ab sofort wieder dicht. Das hat viele tausend KM gehalten bis wir den Opel verkauft haben.

Wichtig ist dabei, dass sich im System keine anderen Zusätze (Dichtmittel) aus der Vergangenheit befinden, da das zu ungewollten Reaktionen führen kann - Stichwort Verkleben/Verklumpen und folglich Verstopfen von Wärmetauschern, etc. Wir haben also vorher den Kühlkreislauf mit klarem Wasser gespült, Dichtmittel dazugegeben und sind dann ein paar KM damit gefahren. Dann wieder abgelassen und die vorgeschriebene Kühlerflüssigkeit eingefüllt. Danach war alles dicht und wir mussten auf nie wieder was nachfüllen. Die Heizung lief auch wie gewohnt weiter.

Ob ich das jetzt bei meinen geliebten Audis machen würde...? Weiß ich auch nicht so recht. Kommt wahrscheinlich darauf an, wo die Unrichtigkeit ist. Aufgrund der guten Erfahrung würde ich die Lösung aber nicht gleich ablehnen.

Ich wünsche dir viel Glück und auch die für dich richtige Entscheidung.

Besten Gruß

Jörn
Das Leben ist zu kurz um popelige Autos zu fahren!
Benutzeravatar
Labrador
 
Beiträge: 159
Registriert: 10.01.2014
Fahrzeug: Audi C4 100 + A6 C4

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon Jan867 » Mi 20. Mär 2019, 14:23

Hallo,

grundsätzlich hat Stefan recht, seiner Auflistung kann man den Kühlwasserabgang hinten am 5. Zylinder zum Wärmetauscher hinzufügen. Durch die Plastikausführung mit Preßhüllse und dezentraler Befestigungsschraube ist eine Undichtigkeit vorprogrammiert. Ein Kontakt mit dem Getriebe beim Einbau z. B., oder eine schluderige Reinigung des Sitzes im Block beim Ersatz der Dichtung, führen i. d. Regel immer zu einer Leckage.

Auf den Boden gelangt das Wasser nie, weil es neben dem heißen Auspuff sofort verdampft. Dafür ist die Getriebeglocke mit Kühlmittelrückständen eingesaut.

Daß die neue ZK undicht ist, ist möglich, würde aber so einen Pfusch bei der Bearbeitung voraussetzen, daß ich eher nicht daran glaube.


Und damit Bar´s Leaks hier nicht zu schlecht abschneidet, einfach mal dazu meine Erfahrungen:
Zu dem Liquid kann ich nichts schreiben, verwendet habe ich mal das Original. Vorher aber mit Bar´s Nural eine Systemreinigung durchführen. Das Original verfügt nicht über klebrigen Glibber, der irgendwann die Kühlkanäle verstopft, wie das bei Pott Dicht der Fall sein kann. Es enhällt Balls, die immer aktiv im Strom durch das Kühlsystem getragen werden, und an den Leckagestellen andocken und abdichten.

Das hat Jahre dichtgehalten, nichts ist verklumpt, und die Heizung tat ihren Dienst wie immer.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8878
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Kühlkreislaufdichtmittel BARS Leaks Liquid -> Erfahrunge

Beitragvon b300 » Mi 20. Mär 2019, 15:10

@ Labrador
Vielen Dank Jörn!

@ Jan867
Hi Jan
Ab April kann ich den S6 wieder fahren. Ich schaue mir dann nochmals alles an, vor allem wegen der längeren Standzeit. Ich vermute mal, alles ist wie vorher. Sprich, trocken und keine Kühlmittelspuren zu erkennen.
Man kann Beiträge lesen, dass das BAR’s Nural bei einigen Kunden Probleme im Kühlsystem verursacht hat. Auch hier sprach man von verstopften Systemen. Das verstehe ich allerdings nicht. Dieses ist doch ‚nur‘ ein Reiniger und sollte doch keine Granulatteilchen führen, oder?

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 619
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Nächste

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast