audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[B4 ABC] Poltern und quietschen

(LM-) Räder / Reifen / Fahrwerk / Federn / Dämpfer / Lenkung / TÜV & ABE hierzu / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon AUD80AQ2.6 » Do 15. Jul 2021, 21:31

Ja das geht ohne Probleme insofern du nicht "hochfest" nimmst sondern mittelfest.
Hochfest ist meist rot - mittelfest blau.

Ich nehme mittelfest auch immer bei den Schrauben der Bremse.... Und zwar bei allen.
Hab ich bis jetzt an jedem meiner Fahrzeuge gemacht - nie Probleme beim wieder lösen der Schraube gehabt.

Wenn man mal hochfest genommen hat und es wirklich nicht los bekommt hilft wärme SEHR gut.

Aber bei mittelfest braucht es keine Wärme um die Verschraubung wieder zu lösen.

Natürlich mit dem Zeug auch nicht übertreiben mein auftagen.

Aber eventuell teilt ja noch ein andere Nutzer seine Erfahrung bzgl. Schraubensicherung :)

EDIT: Heute gute 100km gefahren - das poltern ist komplett weg - das freut mich sehr denn das gepoltere war ech nervig.

Grüße, Michael
Daily: Renault Megane 2 Grand Tour 1.5DCI "Sportway Edition" (106ps - 240nm) inkl. Webasto Standheizung <3 / Laufleistung 234.000
Freizeit: Audi 80 Avant Quattro 2.6 (150ps - 225nm) / Laufleistung 206.000
Benutzeravatar
AUD80AQ2.6
 
Beiträge: 92
Registriert: 17.04.2021
Wohnort: Köflach
Fahrzeug: 80 (B4) Avant Quattro 2.6

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon quattro-sa » Do 15. Jul 2021, 23:20

Sehe da grundsätzlich keinerlei Bedenken hinsichtlich der Verwendung von Schraubensicherungslack wo er auch hingehört - einfach machen.
Gruß
Marcus

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 TDI 1Z, Schaltgetriebe MJ 96
Audi A4 B6 2.0 ALT, Schaltgetriebe MJ 02
Audi A2 8Z 1.4 TDI AMF, Schaltgetriebe MJ 01
MB V221 350 BlueTEC 4MATIC AMG

Bild
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4563
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon martind25 » Fr 16. Jul 2021, 07:29

30 ist der Lagertopf; 29 das obere Federteller. Dazwischen MUSS Spiel (besserer Ausdruck: Luft) sein. Wenn hier Kontakt bestehen würde, würde die Feder beim Lenken Springen da die Kraft nicht über das Lager sondern über diese Schnittstelle gehen würde.

Also ich kenne auch keine losen Nutmuttern, wenn das Ding mit den geforderten 50Nm angezogen wurde.
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB quattro † Sep12
A4 Avant quattro BPW (414tkm verkauft)
A4 Avant quattro DEUA
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 1308
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon ACQ92 » Fr 16. Jul 2021, 07:43

Ich denke, er meint das "Kippelspiel" des Lagertopfes. Bei den grünen Febi-Lagern ist das ja im Neuzustand schon beängstigend viel, der Lagertopf eiert auf dem Federbein herum, das ist die wahre Freude. Kommt dann noch ein wenig Verschleiß hinzu, kann das durchaus zum Blockieren des Federtellers kommen und dann haben wir unser zweitbeliebtestes Symptom: Eine springende Feder...

Und INA ist da überall drin, auch bei den "Grünen" ;)

Na dann werd ich das mit der Schraubensicherung "blau" mal ausprobieren, meine Lager müssen ohnehin mal wieder neu... :lol:


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH

"Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
Rainer Günzler (1975)
Benutzeravatar
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 1557
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon b300 » Fr 16. Jul 2021, 08:09

Moin

Es wurde ja nach Erfahrungen gefragt vom Einsatz von Schraubensicherungslack.
Ich selber arbeiten damit schon seit diversen Jahren und kann nur gutes berichten. Zu 99% ist es die blaue Version (mittelfest). Diese Verbindungen lassen sich auch relativ gut wieder lösen. Bei rot bitte Vorsicht. Diese Schraubensicherung beißt sich schon ganz schön fest. Als Hersteller verwende ich bisher die von Loctite, bzw. Petec.
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 747
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon martind25 » Fr 16. Jul 2021, 09:35

ACQ92 hat geschrieben:Ich denke, er meint das "Kippelspiel" des Lagertopfes.


Hi Torsten, was meinst du mit Kippspiel? Der Lagertopf (Gummiteil mit einvulkanisiertem Metalltopf) ist im Dom "eingequetscht". Das Lager selbst im Metalltopf eingepresst. Wenn die Kolbenstange korrekt über die Nutmutter angezogen ist, kann da nichts kippen.
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB quattro † Sep12
A4 Avant quattro BPW (414tkm verkauft)
A4 Avant quattro DEUA
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 1308
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon ACQ92 » Fr 16. Jul 2021, 10:41

Das Kippspiel resultiert aus der massenhaft vorhandenen Landluft im Lager selbst. Teste es: Nimm das Lager zwischen Daumen und Zeigefinger... Da laufen selbst die Räder eines Ochsenkarren aus den 12. Jahrhundert spielfreier... :mrgreen:


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH

"Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
Rainer Günzler (1975)
Benutzeravatar
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 1557
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon martind25 » Sa 17. Jul 2021, 07:56

Torsten dir ist aber schon klar, das das ein Drucklager ist und erst UNTER Druck seine Funktion einstellt?! Daher sind die 50Nm Anziehmoment auch einzuhalten.
Deshalb "wackelt" es im unbelasteten Zustand wie die Lagerung eines Ochsenkarrens ;-)

Und Menschen die die Nutmutter mit nem Schlagschrauber anziehen tun dem Lager schon gar nichts Gutes.....
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB quattro † Sep12
A4 Avant quattro BPW (414tkm verkauft)
A4 Avant quattro DEUA
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 1308
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: Poltern und quietschen

Beitragvon Jan867 » Mo 19. Jul 2021, 13:39

ACQ92 hat geschrieben:Schraubenlack? Genau DAS hatte ich schon ein paar Mal in der Nase, hab mich aber nie getraut, aus Angst, das bleibt zwar erstmal schön fest, geht dann aber NIE WIEDER auf. Ich hatte mal eine vernudelte Nutmutter (vernutelt...gggg) und das endete mit einer wüsten Flexerei. Gut, das war auch noch das originale, im Werk eingebaute Domlager mit den originalen Stoßdämpder...

Schonmal eine so gesicherte Mutter wieder aufgeschraubt? Geht das gut?

jupp, genau diese Numutter mit mittelfestem Lack kann man vernünftig wieder öffnen.





martind25 hat geschrieben:30 ist der Lagertopf; 29 das obere Federteller. Dazwischen MUSS Spiel (besserer Ausdruck: Luft) sein. Wenn hier Kontakt bestehen würde, würde die Feder beim Lenken Springen da die Kraft nicht über das Lager sondern über diese Schnittstelle gehen würde.

wenn ich das korrekt im Gedächtnis behalten habe, liegt das Kugellager des Domlagers direkt auf 29 auf, da ist kein Spiel. Das alles mit Federbein usw. dreht sich alles zusammen beim Lenkeinschlag. Erst das eigentliche Domlager liegt mit seinem Gummi fest im Domgehäuse.

Spiel spürt man, wenn man eben dieses Domlagergummimetallding im fertig montierten Federbein, aber noch ausgebauten Zustand berührt, dann wirkt sich das Spiel des Lagers dort natürlich aus. Ob sich unter das Lagerspiel unter Belastung verbessert, kann ich nicht sagen.




Also ich kenne auch keine losen Nutmuttern, wenn das Ding mit den geforderten 50Nm angezogen wurde.

das könnte funktionieren, aber dann muß auf jeden Fall sichergestellt sein, daß kein Nutmutternschlüssel an der Mutter abgerutscht ist, und dort einen Grat an der Mutter verursacht hat, der nicht wieder egalisiert wurde. Die große, obere Scheibe, die verhindert, daß das Federbein wieder aus dem Dom herausfallen kann, und die oberste selbstsicherne Mutter wirken wie eine Kontermutter auf die Nutmutter.




Und Menschen die die Nutmutter mit nem Schlagschrauber anziehen tun dem Lager schon gar nichts Gutes.....

hat das hier jemand gemacht? 8O
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 9229
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Vorherige

Zurück zu Fahrwerk / Räder

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste