audidrivers
https://www.audidrivers.de/

Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werden
https://www.audidrivers.de/viewtopic.php?f=11&t=25001
« Vorherige  Seite 11 von 17  Nächste »
Autor:  AUD80AQ2.6 [ Fr 23. Sep 2022, 12:30 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Ja... das hatte ich auch schon oft.

Siehe Querlenker - nach nem Jahr was das Traggelenk aber sowas von komplett tot (spiel ohne Ende).
Echt Schade was für Mist teils produziert wird - dazu hat eh Martin mal was geschrieben warum dem so ist.
Betrifft ja nicht nur Noname -auch die "Markenteile" sind oft schnell defekt oder direkt bei Lieferung.

Wo du sagst Motorlager...
Gefühlt ist das fest und ist nicht defekt aber einfach durch am Motor wackeln und eine Sichtprüfung kann man ja kaum was sagen.
Handbremse und anfahren versuchen ergibt - Motor bewegt sich kaum.

Was mit aber aufgefallen ist seit ich ohne den Plastik Unterfahrschutz unterwegs bin - die Ölwanne steht schief...
Ich bilde mir ein wenn man von vorne auf das Fahrzeug schaut hängt die Ölwanne links tiefer als rechts.
Oder war es anders rum... Muss ich mal schauen.

Ich nehme an die soll schon sehr gerade "hängen", oder ist die Neigung vl. normal?

Grüße
Autor:  Oldieschrauber [ Sa 24. Sep 2022, 20:17 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Hallo,
alle Beiträge zu lesen, ist mir jetzt etwas zu viel, deshalb weiß ich nicht, ob schon es schon jemand erwähnt hat. Man sollte die Federbeine mit Motoröl befüllen, dass es beim Einstecken der Patrone rausläuft. Das stabilisiert die Patrone im Dämpferrohr, dadurch schlägt die Patrone nicht gegen das Dämpferrohr.

Gruß Joachim
Autor:  martind25 [ Sa 24. Sep 2022, 21:46 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Oldieschrauber hat geschrieben:Man sollte die Federbeine mit Motoröl befüllen,....

Bitte keine Halbweisheiten verbreiten!
Das funktioniert für Dämpferpatronen mit Bohrung unten, wie dem Bilstein zB, nicht und führt zu Fehlfunktion!
Und auch im RLF gibt es den entsprechenden Hinweis für die Entsorgung des originalen Nassdämpfers:
"Ölfüllung aus Gehäuse entleeren und entsorgen" dann "Stoßdämpferpatronen einbauen"

@Michael: wegen Poltergeräuschen hab ich das im RLF noch gefunden: "Defekte Dämpfer machen Während der Fahrt Poltergeräusche."
Autor:  Oldieschrauber [ So 25. Sep 2022, 10:33 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Sorry, werde mich künftig mit Ratschlägen zurückhalten. Ich hatte damit aber schon mal Erfolg bei nicht Audi-Modellen.
Autor:  martind25 [ So 25. Sep 2022, 14:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Ratschläge sind immer willkommen, nur sollten auch die Rahmenbedingungen mitgegeben werden. War in keinster Weise böse gemeint.
Was beim einen funktioniert kann beim anderen in die Hose gehen.
zB mit nem Boge Dämpfer kann es passen, beim Bilstein aber nicht. Deshalb nicht verallgemeinern.

Beim Dämpfereinbau kann ich noch einen Ratschlag aus der Erfahrung raus geben:
-Neue Mutter OHNE Dämpferpatrone verschrauben und wenn die Mutter auf dem Federbeinrohr aufliegt, markieren.
-Dämpferpatrone trocken einsetzten und wenn man sich sicher ist, das der Dämpfer ganz unten sitzt und geführt wird, Überstand messen
-Mutter verschrauben und der zuvor gemessene Überstand muss dann bei den Gewindegängen bis zur Markierung "übrig" bleiben.
Autor:  Jan867 [ Mo 26. Sep 2022, 13:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Hallo,

das Öl ist ja nicht ganz sinnlos im Federbein, weil die Dämpferpatrone dann nicht festrostet. Allerdings paßt die Patrone so genau in das Federbein, daß das Öl oben nicht mehr abläuft, wenn zu viel eingefüllt wurde. Jedenfalls nicht schnell genug. Somit kann man die Patrone nicht mehr ganz einschrauben, und dann klappert es natürlich.
Autor:  Kuestenbazi [ Fr 30. Sep 2022, 13:09 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

AUD80AQ2.6 hat geschrieben:Hey,

es sind Sachs Advantage verbaut.

Hab auch diesbezüglich schon google bemüht und habe das gefunden: Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Ich hatte es gerade mit den Sachs Advantage auch schon, dass die Dämpfer im Federbeinrohr Spiel haben.
Auch wenn man die Überwurfmutter noch so fest anzieht, der Dämpfer kann so von Anschlag zu Anschlag springen.
Da die SPurstange relativ weit mittig am Federbein angreift (also weder in Traggelenk noch in Domlager Nähe), wirken da beim Lenken ganz schöne Kräfte, die den Dämpfer im Federbein hin und her drücken können.

Bei z.b. KYB Dämpfern (diese sind etwas dünner) ist eine Konische Scheibe dabei, weche den Dämpfer beim festziehen der Überwurfmutter gut im Federbein zentriert.

Da ich das Geräusch bei meinen Sachs Dämpfern zunächst auch nie weg bekommen habe, habe ich dünne Blechstreifen genommen und im oberen Bereich um den Dämpfer gelegt, damit sich dieser nicht mehr unnötig bewegen kann. Seitdem ist das Geräusch weg.


Glaub aber kaum, dass das Spiel nach rechts/links das poltern verursacht - wenn dann eher das Spiel nach untern/oben aber da ist wie gesagt kein Spiel vorhanden sobald man die Kappe richtig fest zieht.

Werde mir das mit den Dämpfern aber wohl nochmal anschauen (müssen).

Grüße


Ich schließe mich mal diesem Thread an, da ich gerade dasselbe Problem am rechten vorderen Federbein habe und der obige Thread anscheinend genau mein Problem beschreibt. Ich habe sogar ein kleines Video davon machen können. Bei mir verschiebt sich die Dämpferpatrone radial im Federbein. Ich glaube ich muß, wie oben beschrieben dafür sogen, das dies nicht mehr geschieht und dann ist Ruhe. Ich hab den Wagen ja erst ein paar Monate und der Vorbesitzer hatte vor dem Verkauf Domlager, Koppelstange, Federn und Stoßdämpfer neu gemacht. Ich habe also das rechte Rad aufgebockt und konnte dann durch ruckartiges Bewegen am montierten Rad dieses Klonk-Geräusch reproduzieren. Nach einigem Suchen habe ich dann herausgefunden, dass der Dämpfer sich um gut 2mm radial im Federbein bewegt. Warum dies allerdings nur rechts geschieht und links nicht, habe ich noch nicht so ganz begriffen.
Das Video bekomme ich allerdings gerade irgendwie nicht hochgeladen :kopfkratz:

Gruß Bernd
20220929_164925_resize_26[1].jpg
Autor:  5-ender [ Fr 30. Sep 2022, 18:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Der Deckel ist fest? Wenn ja, würde ich probehalber am Rand der Dämpferpatrone einen
Ring, aus massivem 2,5mm² Kupferdraht, einlegen. Das Kupfer ist weich und kann sich
durch den Deckel und seinen Druck, beim zuschrauben , etwas anschmiegen.

MfG Chris
Autor:  Jan867 [ Fr 30. Sep 2022, 20:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Hallo,

das Klappern darf natürlich nicht sein. Es sind gerade die Sachs Advantage, die in die Federbeinrohre meines Audiwagens perfekt hineinpassen.
Autor:  Kuestenbazi [ Fr 7. Okt 2022, 20:06 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Poltern Vorderachse... Ursache kann nicht gefunden werde

Kurze Rückmeldung...die Überwurfmutter hatte sich tatsächlich gelöst. Konnte die Überwurfmutter nachziehen und nun ist wieder alles ruhig... ;)
Seite 11 von 17 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde