audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[Typ89 AAH] Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Karosse / Blech / Lack / Dächer / Scheiben / Stangen / Schürzen / Spoiler / usw...

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon kai 1 » Mi 18. Sep 2019, 13:07

hallo

was zu dünn wird beim endrosten kann man aber auch gleich mit raus schneiden

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1816
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon 5-ender » Mi 18. Sep 2019, 15:17

Ich schneide bei einem solchen Schadensbild das ganze, vom Rost infizierte Blech, raus.
Ich habe übrigens meine Stelle gefunden, an der ich den Wassereintritt hatte: Die Zwangs-
entlüftung war nur partiell eingeklebt... So hat die Lackieraktion auch noch etwas weiteres
gutes.

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2584
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon RivaDynamite » Mi 18. Sep 2019, 22:29

Danke für die ganzen Hinweise und Tips!

Erstmal die gute Nachricht:
TÜV ohne Mängel hat die Karre erstmal wieder ;-)

Ich habe mir nun noch ne ganze Menge Zeug zusammenbestellt (incl Sandstrahlpistole) und werde das angekündigte gute Wetter am Wochenende nochmal nutzen, um mich intensiv dem Rostproblem zu widmen.
Erstmal wird die Reserveradmulde nochmal ordentlich gemacht, dann kommen Auspuff und Hitzeschutzbleche runter und ich schau wie es dahinter aussieht.


Ich werde berichten!
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
Onlineshop für 3D-Druck Nachfertigungen nicht mehr erhältlicher Teile: Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. (im Aufbau)
Benutzeravatar
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1635
Registriert: 21.04.2010

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon kai 1 » Mi 18. Sep 2019, 23:20

:troest2: :thumb:
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1816
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon ACQ92 » Do 19. Sep 2019, 08:03

@Riva:

Kannst du Blech schweißen middem Schutzgasschweißgerät?


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH
"Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!" Rainer Günzler über den Scirocco GT (1975)
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 1196
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon Jan867 » Do 19. Sep 2019, 13:28

Opaauto hat geschrieben:Meiner Meinung nach ist der geschlossene Gummistopfen (der auf Deinem Bild fehlt) auch eine Verschlimmbesserung, da sollte ein Stopfen mit offenem Ablaufschlauch rein.

dort befindet sich normalerweise eine Zwangsentwässerung aus Kunststoff mit Ablaufkanal. Klar, daß die nicht so gut abdichtet, wie ein Gummistopfen.

So wenig wie Dennis fährt, könnte er sich überlegen, zukünftig ohne die Entwässerung auszukommen, also einfach zuschweißen. Die Rückleuchten bekommt man wasserdicht, und wenn man bei Regen die Heckklappe nicht öffnet, läuft auch nicht das komplette Spoiler-Wasserreservoir in den Kofferraum.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8672
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon RivaDynamite » Do 19. Sep 2019, 21:11

ACQ92 hat geschrieben:@Riva:

Kannst du Blech schweißen middem Schutzgasschweißgerät?


Gruß Torsten



Ich sag mal so - ich hab so ein Gerät, hab auch schon ein bisschen damit rumgebrutzelt mit ganz solidem Ergebnis - ein Paar Punkte aneinandersetzen werde ich schon hinbekommen, und das mach ich, bis es ordentlich aussieht.

Und wenn ich mich da doch überschätzt haben sollte, hole ich mir fachmännische Unterstützung ;-)
Sommer: Coupe 2.8 AAH MJ 95, (in Gedenken an seinen Vorgänger †09.06.2015)
Winter/Alltag: Renault Megane Grandtour 1.5 dCi (Firmenkarre)
Onlineshop für 3D-Druck Nachfertigungen nicht mehr erhältlicher Teile: Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. (im Aufbau)
Benutzeravatar
RivaDynamite

riva

sponsor

 
Beiträge: 1635
Registriert: 21.04.2010

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon NCC » Do 19. Sep 2019, 22:22

Hi,

Sofern es kein tragendes Blechteil ist würde ich persönlich das Scheißgerät in der Ecke liegen lassen.
Das man das als Anfänger oder Semiprofi bei verzinkem Blech so perfekt hinbekommt das man hinterher
100% saubere Schweißpunkte hat halte ich für unmöglich. Unsaubere Schweißpunkte sind oft der Anfang von
der nächsten Roststelle die in 5-10 Jahren hochblüht völlig egal ob Wasser dran kommt von aussen oder nicht.

Ich selbst würde das Material was vom Rost befallen ist raustrennen, ein Stück Blech zuschneiden was
eine Überlappung inkl. Falz hat und das ganze mit Karosseriebaukleber am Falz einkleben.
Danach entsprechender Lackaufbau von Grund auf.
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2191
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Durchrostung Reserveradmulde ausbessern

Beitragvon Opaauto » Sa 5. Okt 2019, 17:00

Jan867 hat geschrieben:
Opaauto hat geschrieben:Meiner Meinung nach ist der geschlossene Gummistopfen (der auf Deinem Bild fehlt) auch eine Verschlimmbesserung, da sollte ein Stopfen mit offenem Ablaufschlauch rein.

dort befindet sich normalerweise eine Zwangsentwässerung aus Kunststoff mit Ablaufkanal. Klar, daß die nicht so gut abdichtet, wie ein Gummistopfen.

Wenn wir das gleiche meinen, nämlich den tiefsten Punkt der Reserveradwanne, dann ist da zumindest bei der Limo ein einfacher runder Gummistopfen drin. Und der hat halt den Nachteil, dass er das Wasser so lange drin hält, bis es sich ein Loch gefressen hat oder man nach zehn Jahren mal das Reserverad rausnimmt und das Desaster sieht. Deswegen denke ich, ein offener Stopfen mit Gummischlauch würde viel Schweißerei erspart haben.
Mit schmuddeligen Fingern grüßend,
Micha

Elektroautos fand ich als Kind schon scheiße...
Opaauto

 
Beiträge: 193
Registriert: 11.05.2017
Wohnort: Wedemark
Fahrzeug: Audi "Digifant" B4

Vorherige

Zurück zu Außen / Exterieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast