audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[Typ89 NG] Rostloch im Kofferraumboden

Karosse / Blech / Lack / Dächer / Scheiben / Stangen / Schürzen / Spoiler / usw...

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon clash » Di 3. Jan 2023, 11:43

Servus

Thé hat geschrieben:
Jan867 hat geschrieben:... wie hast Du den Ubodenschutz abgenommen, ohne die Grundierung zu beschädigen?...


Ich habe einen Winkelschleifer mit einstellbarer Drehzahl und eine gezopfte Topfbürste. Und dann mit etwas Feingefühl. An manchen Stellen bin ich aber doch durch

Gruß
Thorsten


Super arbeit. Hätte nicht gedacht, dass das funktioniert ohne die Grundierung u Verzinkung zu beschädigen.
Was machst du an den Bereichen die noch porig sind? Auch austauschen? Chemisch entrosten? Owatrol?

Weiterhin gutes gelingen.

Gruß Sepp
Benutzeravatar
clash
 
Beiträge: 179
Registriert: 02.08.2020
Wohnort: Nähe Garmisch-Partenkirchen
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon ACQ92 » Di 3. Jan 2023, 14:34

Für Owatrol ist das zu wenig Rost. Hört sich schizo an, ist aber so. Owatrol braucht eine gewisse Menge an Rost, um richtig wirken zu können, wo es einziehen kann und den Rost einschließen kann. Siehe die Leute aus der Alt-Traktor-Szene, die ihre rostigen Lanz nur ganz leicht überschleifen und dann den Rost mit Owatrol versiegeln... und das alle paar Jahre wiederholen müssen, nur das sagen sie dir nicht ;-)

Genau solche Roststellen wie im Bild hab ich am A4 und dachte auch: "Ach, laß den Umstand mit stundenlangem Rumschleifen, Pelox, schleifen, nochmal Pelox, schleifen, nochmalPelox, schleifen, wenn's augenscheinlich blank ist, Brunox Epoxy... Schleif's an, Owatrol drauf, Brantho drüber und gut ist's...!" Das ging sauber nach hinten los, der Rost wurde dadurch nur animiert, noch schneller zu rosten! Also alles wieder von Vorne: Brantho wieder runter, stundenlanges Rumschleifen, Pelox, Brunox Epoxy... wie schon geschrieben...


Gruß Torsten
1992er Audi Coupe Quattro AAH - Das Bubenspielzeug
1999er A4 Avant AHL - Die Wanderdüne
2000er MB C200 Limo M111 LPG - Die Sparbüx
Benutzeravatar
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 1877
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon Thé » Di 3. Jan 2023, 15:37

clash hat geschrieben:Servus

Thé hat geschrieben:
Jan867 hat geschrieben:... wie hast Du den Ubodenschutz abgenommen, ohne die Grundierung zu beschädigen?...


Ich habe einen Winkelschleifer mit einstellbarer Drehzahl und eine gezopfte Topfbürste. Und dann mit etwas Feingefühl. An manchen Stellen bin ich aber doch durch

Gruß
Thorsten
...Was machst du an den Bereichen die noch porig sind? Auch austauschen? Chemisch entrosten? Owatrol?...


Also mein Plan ist:
- so weit es geht mit einer CSD Scheibe entrosten
- wo das Blech zu dünn geworden ist wird es ersetzt
- Dann mit Deox Gel Chemisch weiter entrosten. Ich habe damit ganz gute Erfahrungen gemacht. Dick einschmieren, mit Folie abdecken und warten...und dann noch etwas mehr warten.... dann ordendlich mit einer kleinen Drahtbürste schrubben und dann von vorne. Damit bekommt man das Blech schon ganz gut sauber.
- dann kommt Chemisch (Elektrolytisch) Zink drauf. Das klappt eigentlich auch ganz gut.
- und zum schluss 2k Epoxy Grundierung

Dann sollte die sache schon mal einigermaßen save sein. Die Abschließende Beschichtung habe ich noch nicht fest gelegt.

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
Thé
 
Beiträge: 374
Registriert: 26.05.2010

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon clash » Di 3. Jan 2023, 17:02

Hallo,

@Torsten:
Wie meinst du das? Du hast das gleiche Prozedere das nicht funktioniert hat wieder gemacht?
Ja da hast du recht, Owatrol auf blankem Metall haftet nicht. Ich meinte Owatrol NUR auf die Poren in denen noch Restrost ist.
Bei meinem Golf hab ich das vor vielen (ca. 8? )Jahren so gemacht: Owatrol mit kleinem Pinsel mehrfach auf die Poren die nicht mehr zu entfernen waren gegeben und somit den Rost erstickt. Alles was daneben aufs blanke Metall geronnen ist entfernt, dass das Öl praktisch nur in den Kratern/Poren drinnen bleibt. Dann 2 Schichten Brantho nitrofest, dann 3 Schichten Brantho 3 in 1. War eigentlich eine "Überbrückungsaktion", aber bis jetzt sind keinerlei auffälligkeiten.

Brunox Epoxy hab ich mal bei einem alten Anhänger benutzt und war auch erschrocken, dass es, gefühlt, schlimmer rostete als zuvor. 8O

@Thorsten: Klingt gut. Das chemisch Verzinken sind diese E Zink Säckchen oder?

Gruß Sepp
Benutzeravatar
clash
 
Beiträge: 179
Registriert: 02.08.2020
Wohnort: Nähe Garmisch-Partenkirchen
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon Thé » Di 3. Jan 2023, 17:21

clash hat geschrieben:@Thorsten: Klingt gut. Das chemisch Verzinken sind diese E Zink Säckchen oder?

Gruß Sepp


Jawohl! Genau die meine ich. Hab das schon an einigen Stellen getestet und bin ganz zufrieden.

Gruß Thorsten
Benutzeravatar
Thé
 
Beiträge: 374
Registriert: 26.05.2010

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon clash » Do 5. Jan 2023, 12:34

Thé hat geschrieben:
Jawohl! Genau die meine ich. Hab das schon an einigen Stellen getestet und bin ganz zufrieden.




Ja da bin ich auch am überlegen die zu kaufen. Hast du da schon Erfahrung ob das sehr zeitaufwändig ist?

Gruß Sepp
Benutzeravatar
clash
 
Beiträge: 179
Registriert: 02.08.2020
Wohnort: Nähe Garmisch-Partenkirchen
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon Thé » Fr 6. Jan 2023, 09:18

clash hat geschrieben:...Hast du da schon Erfahrung ob das sehr zeitaufwändig ist?...


Wirklich schnell geht das nicht. Allerdings versuche ich das auch sehr gründlich zu machen. Was auch eine Rolle spielt, wenn das Blech glatt und wirklich sauber ist, dann geht das viel besser (aber das ist ja eigentlich immer so ;-) )
Und ich bin etwas geizig mit dem teuren Zeug. Ich glaube mehr Elektrolytlösung, dann geht das auch schneller. Du kommst halt nicht gerade aus meiner Gegend, sonst hätte ich gesagt du kannst dir das hier ansehen. Aber ich glaube da ist kaufen und ausprobieren einfacher.

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
Thé
 
Beiträge: 374
Registriert: 26.05.2010

Re: Rostloch im Kofferraumboden

Beitragvon clash » Sa 7. Jan 2023, 11:02

Servus

Thé hat geschrieben:
clash hat geschrieben:...Hast du da schon Erfahrung ob das sehr zeitaufwändig ist?...


Wirklich schnell geht das nicht. Allerdings versuche ich das auch sehr gründlich zu machen. Was auch eine Rolle spielt, wenn das Blech glatt und wirklich sauber ist, dann geht das viel besser (aber das ist ja eigentlich immer so ;-) )
Und ich bin etwas geizig mit dem teuren Zeug. Ich glaube mehr Elektrolytlösung, dann geht das auch schneller. Du kommst halt nicht gerade aus meiner Gegend, sonst hätte ich gesagt du kannst dir das hier ansehen. Aber ich glaube da ist kaufen und ausprobieren einfacher.

Gruß
Thorsten


Ja lieber zeit lassen und dafür gescheit machen...
Stimmt, ist ein bisschen weiterer Weg, danke... ;) Ich werd das, wenn ich so weit bin, auch ausprobieren. Würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit dem E Zink hier schreiben würdest.

Gruß Sepp
Benutzeravatar
clash
 
Beiträge: 179
Registriert: 02.08.2020
Wohnort: Nähe Garmisch-Partenkirchen
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Vorherige

Zurück zu Außen / Exterieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste