audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4] Reserveradmulde

Karosse / Blech / Lack / Dächer / Scheiben / Stangen / Schürzen / Spoiler / usw...

Re: Reserveradmulde

Beitragvon ParadoX » Do 26. Nov 2020, 23:47

manfred5 hat geschrieben:Hallo Sepp,

die Wanne ist verklebt - und das gut.

Ich würde sie entsprechend flächig und gut gepolstert unterbauen (Matraze auf Schaltafel) und mit einem gut dosierbaren Wagenheber anheben. Das ist natürlich eine Harakiri-Vorgehensweise, aber mit Gefühl geht es schon. Also wirklich nur ganz leicht unter Spannung setzen. Dann von oben mit dem Heissluftföhn die Nähte erwärmen um die Verklebung zu lösen.
Ob die Wanne Schaden nimmt, kann ich nicht sagen. So hat es jedenfalls mal bei meinem Nachbarn geklappt. Viel Glück.

So würde ich es auch probieren.
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
2x Hercules Prima 5 '91 '93
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2687
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Reserveradmulde

Beitragvon clash » Fr 27. Nov 2020, 08:49

Servus,

achso! Ich dachte mir schon, dass das ganz schön mutig ist am Auto des Blech heiss zu schleifen! oh man, da hat ich ja ein völlig falsches Bild im Kopf! ;)

Ich werd morgen mir Zeit nehmen und es so wie ihr gesagt habt versuchen. Falls sie kaputt geht muss ich doch mal zu einem Verwerter schauen.

Werde berichten wie es ausgegangen ist. Danke schonmal für eure Tipps!

Gruss Sepp
clash
 
Beiträge: 53
Registriert: 02.08.2020
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Re: Reserveradmulde

Beitragvon manfred5 » Fr 27. Nov 2020, 13:17

Sepp,

bevor Du anfängst.... erinnere ich mich richtig, dass zwischen dem Blech und der Kunststoffkante eine "Rinne" ist, in die man Lösungsmittel einlaufen lassen könnte?

Wenn der Kleber ähnlich der Scheibenklebmasse ist, sehe ich kaum eine Chance, auf chemischem Weg weiterzukommen. Dazu einschlägige Erfahrungen auf dem Wohnmobil-forum
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

M.E. gilt hier, Versuch macht klug....


Netten Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 2076
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Reserveradmulde

Beitragvon clash » Sa 28. Nov 2020, 08:25

Hi Manni,

ja genau. Da ergibt sich eine Rinne zwischen Blech u Kunststoff. Hab verschiedene Lösemittel zum probieren.
Aber wenn ich mir den Beitrag aus den Wohnmobilforum so durchlese, glaub ich auch dass da nichts geht. Werde bisschen überstehenden Kleber rausschneiden und dann testen.

Danke Dir! :thumb:

Gruss Sepp
clash
 
Beiträge: 53
Registriert: 02.08.2020
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Re: Reserveradmulde

Beitragvon clash » Sa 28. Nov 2020, 20:03

Juhu, habs geschafft! :mrgreen:
Is ganz geblieben und auch das Blech wurde nicht verbogen.

Falls jemand mal das gleiche Problem hat, schreib ich kurz wie es geklappt hat:

Eins vorweg, der Kleber is heftig, und an dem wurde nicht gespart! Heissluftföhn funzt leider nicht, der Kleber wird allenfalls bisschen weicher.

Hab mir aus einem Messer was gebastelt (siehe Foto). Nicht lachen, is keine Schönheit, aber hat super funktioniert! ;)

Dann wie Manni es gesagt hat, von unten mim wagenheber die Wanne leicht angehoben. Am besten links vorne an der Mulde. Dann mit dem "spezialmesser" von oben zwischen die Mulde und das Blech und ringsum gezogen. Am besten an der Stelle anfangen an der unten der Wagenheber drückt. Mit dem Wagenheber immer weiter nachdrücken. Aber Achtung das ist so wie es ausschaut eine GFK Mulde!
Wenn man dann links, vorne, und rechts abgetrennt hat, hängt die Mulde noch hinten. Jetzt keine Gewalt, da das Blech hier sehr nachgibt!!! Ich hab dann die Mulde von vorne hochgeklappt und mit meinem winkelmesser von unten den restlichen Kleber an der hinteren Seite durchgeschnitten.

Hoffe es ist einigermaßen verständlich.

Hat aber doch seine Zeit gedauert, und ich musste mich schon zusammenreißen dass ich nicht zum Schluss einfach an der Wanne angerissen habe.
Bin froh dass es geklappt hat.

Vielen Danke an euch für die Tipps, und dass Ihr mir geholfen habt! :thumb:

Schönes Wochenende

Gruss Sepp
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
clash
 
Beiträge: 53
Registriert: 02.08.2020
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Re: Reserveradmulde

Beitragvon 44_TR » Sa 28. Nov 2020, 20:16

Super! Geht also doch...

Aber schon Wahnsinn wieviel Platz da ist, wenn die Wanne raus ist... da gehts ja locker 2m runter.... <kleiner Scherz>

Freut mich, dass es geklappt hat.
Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 3456
Registriert: 04.06.2010

Re: Reserveradmulde

Beitragvon manfred5 » Sa 28. Nov 2020, 21:30

@Sepp: Schön, daß Du dieses erfolgreiche Feedback gegeben hast. Das freut sehr.
Und ich bin froh, daß Du die Wanne unbeschadet herausbekommen hast ;-) :sensationell:
Die Idee mit dem Messer ist saugut !

Ab sofort bist Du der Mann für's Klebnaht lösen :dance:

Euch allen ein schönes Wochenende

netten Gruß - Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 2076
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Reserveradmulde

Beitragvon clash » So 29. Nov 2020, 16:27

Danke Euch!

@stefan: Ja denkt man erst garnicht wieviel Platz da nach unten ist! ;) :lol: Is auch eine komische Ansicht wenn man unterm Auto steht und mit dem Kopf im Kofferraum!

@Manni: danke für die Beförderung ;) nein, spass...
Ich freue mich dass ich auch mal was beitragen konnte, was evtl mal jemand hilft, der das gleiche Problem hat.
Ja ohne das Messer wäre nichts gegangen!

Grüße Sepp
clash
 
Beiträge: 53
Registriert: 02.08.2020
Fahrzeug: S4 AAN Avant

Vorherige

Zurück zu Außen / Exterieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste