audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4 ABC] Rückenlehne von Fahrersitz hat sich schief verklemmt

Ausstattung / Sitze / Leder / Pappen / Himmel / Holz / Carbon / usw...

[C4 ABC] Rückenlehne von Fahrersitz hat sich schief verklemmt

Beitragvon Andi » Mo 2. Sep 2019, 03:26

Hallo audidrivers,
ich müsste mit meinem Audi 100 C4, Bj. 05/92, eigentlich längst beim TÜV vorfahren, aber nun auch noch das ...

Vor ein paar Tagen musste ich beim Einsteigen quasi ins Auto springen, um möglichst schnell die Fahrertür schließen zu können, da ein anderes Auto in die Straße eingebogen war und trotz Gegenverkehr beschleunigend angerauscht kam.

Wohl aufgrund 'der Trägheit der Masse' und dem starken einseitigen Anlehnen auf der rechten Seite der Rückenlehne, bewegte sich die Rückenlehne auf der rechten Seite sanft nicht hinten. Jetzt steht die Lehne schief 'verklemmt' auf der rechten Seite, oben gemessen, ca. 6 cm weiter hinten als auf der linken Seite. Außerdem lässt sich nun die Schräge der Rückenlehne nicht mehr verstellen, da das Verstellrad blockiert ist.

Es ist der Original-Fahrersitz mit Sitzhöhenverstellung und Lordosenstütze verbaut.

Es hat NICHTS gekracht, als die Rückenlehne sanft nachgab. Sind evtl. Einstellzahnräder übersprungen? ...

Hat jemand von Euch eine Idee, an was es liegen könnte und wie man das wieder beheben kann.

So dürfte mein Audi wohl nicht durch die HU kommen, will aber meinen Audi 100 C4 Avant 2.6E nicht aufgeben, sondern er soll mindestens die 30 Jahre erreichen, zumal der ABC V6 mit knapp unter 230 TKM gerade mal 'gut eingefahren' ist, das Auto mich noch nie im Stich gelassen hat und das Fahren damit immer noch viel Spaß macht - Timmelsjoch lässt grüßen!-) ; Radio aus, Fenster auf und (Originalschalldämpfer-) Motorgeräusch (Handschalter) genießen. Außerdem finde ich es seit 2012 viel spannender und interessanter meinen Audi am Leben zu erhalten und durch den TÜV zu bringen, als einfach ein 'neues' Auto zu kaufen, erst recht seit 2013, als ich mit Audi Ingolstadt telefoniert und Fragen zu EURO 6 hatte. Halleluja!-) ...

Bereits im Voraus vielen Dank für Eure Unterstützung und Hilfe!

Beste Grüße

Andi wie Audi
Andi
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.06.2012
Fahrzeug: Audi 100 4A C4 2.6E

Re: Rückenlehne von Fahrersitz hat sich schief verklemmt

Beitragvon b300 » Mo 2. Sep 2019, 08:03

Hallo Andi

Bei der Sitzbreite sind sechs Zentimeter schon nicht wenig und wenn die Verstellung generell nicht mehr funktioniert, sollte es geprüft werden. Die rechte Seite vom Fahrersitz liegt ja sehr dich am Tunnel der Mittelkonsole und lässt für Prüfungen wenig Sicht und Platz. Somit würde ich an deiner Stelle einmal den Sitz ausbauen. Dieses ist kein großer Akt und der Vorteil ist, dass du dir in einer vernünftigen Höhe den Sitz, speziell die unteren Gelenke einmal genau anschauen kannst. Eventuell ist etwas übergesprungen, gebrochen, oder es hat sich das Gestell der Rückenlehne etwas verformt. Je nach Problem entscheidet sich dann die Reparatur. Hast du in deinem FZ Ledersitze?

Gruß
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 570
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Nähe LG
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Rückenlehne von Fahrersitz hat sich schief verklemmt

Beitragvon Andi » Mo 2. Sep 2019, 11:14

Hallo b300,

vielen Dank für Deine schnelle Reaktion und ausführliche Antwort.

Nein, die Sitze haben Stoffbezug.

Dein empfohlener Sitzausbau trifft sich gut; hab ich vergessen zu erwähnen:
Den betr. Fahrersitz und auch den Beifahrersitz werde ich heute sowieso ausbauen, um die jeweils drei Gleitstücke der Längsverstellungen zu erneuer - auch hinsichtlich HU, da beide Sitze hinten in den äußeren Schienen schon länger wackeln, also die äußeren Gleitstücke gebrochen und / oder abgenutzt sind. Hab alle neuen Gleitstücke schon da.

Ja, jedem fällt sofort auf, dass die Fahrersitzlehne total schief ist, dann bestimmt erst recht dem TÜV-Prüfer.

Was mir bzgl. der Ursache noch eingefallen ist und aufschlussreich sein könnte:
Vor etwa 9 Jahren war die Fahrersitzlehne schon einmal schief, aber nur leicht - auch ich was damals noch leichter;-), so dass es mir damals gar nicht gleich auffiel, lediglich das Sitzen kam mir unbequem vor UND das Verstellrad für die Schrägeeinstellung der Rückenlehne war damals ebenfalls blockiert. Einem anderen Fahrer dem ich den Audi mal ausgeliehen hatte, war das aber aufgefallen und er wies mich drauf hin, dass die Lehne etwas schief sein, auch rechts weiter hinten als links.
Damals machte ich mir auch schon Gedanken, was ich bzgl. des (selben) Problems unternehmen soll. Aber da damals die Lehne nur leicht schief war, fuhr ich noch eine Weile mit dem Auto so 'schief' rum. ABER siehe da, einige Zeit später ging alles wieder und die Lehne war wieder symmetrisch: Ein anderer Fahrer hatte zuvor die Sitzhöhenverstellung bedient und als ich den Sitz wieder für mich einstellen wollte, griff ich unwillkürlich ans Verstellrad für die Schrägeeinstellung der Rückenlehne und das Verstellrad ließ sich auf einmal wieder einwandfrei drehen und die Lehnenschräge sich wieder verstellen.

Deshalb tippe ich, dass die Zahnräder? der Lehnenschrägeverstellung auf der rechten Seite übergesprungen sind und sich durch die Schiefe / Unsymmetrie das Einstellrad nun (wieder) verklemmt hat, da die Einstellstange? ja nun auch schief steht und 'Zug' aufgebaut hat, der den Verstellmechanismus verklemmt.
Ich hab's schon mit die Lehne oben von hinten noch vorne drücken probiert, aber da geht nix ...

Also, jetzt baue ich GLEICH mal den Fahrersitz aus und lege ihn in den Kofferraum meines Avant zum Sichten.

Was meinst Du bzgl. der Ursache nach meinen weiteren Schilderungen des erstmaligen Vorfalles?

Ich hab jedenfalls (noch) keine Ahnung, wie man die (evtl.) RECHTS übersprungenen Zahnräder wieder zurückgestellt bekommt oder / und alternativ bzw. gleichzeitig die LINKEN Zahnräder auch zum Überspringen bekommt, damit die Symmetrie der Rückenlehne wieder hergestellt wird und sich dadurch der Verstellmechanismus mit Einstellrad wieder 'entspannt / entklemmt', also wieder synchron / symmetrisch drehen lässt.

Wenn ich könnte, würde ich ja gerne mal von rechts auf den Fahrersitz springen, aber das schaffe ich leider nicht;-) ...

Schau mer mal ... unter den Sitz.

Gruß

Andi wie Audi
Andi
 
Beiträge: 6
Registriert: 08.06.2012
Fahrzeug: Audi 100 4A C4 2.6E

Re: Rückenlehne von Fahrersitz hat sich schief verklemmt

Beitragvon b300 » Mo 2. Sep 2019, 11:54

Hallo Andi

Wenn das schon einmal aufgetreten ist mit einer anschließenden Selbstheilung gehe ich nicht von einem verzogenen Gestellt aus. Teilweise klang dein Beitrag für mich nach Materialermüdung. Ich selber habe den Mechanismus für eine Verstellung an meinem C4 noch nicht bearbeitet, daher kann ich dazu leider keine Aussagen treffen. Deiner Beschreibung nach scheint aber ein Spiel auf der rechten Seite zu bestehen, welches wohl zu einem versetzen von Verzahnungen geht.
Wie gesagt, ausbauen und anschauen. Da wirst du bestimmt schnell reich an Informationen. Halte uns mal auf dem laufenden. Eventuell kannst du auch Bilder dazu erstellen.

Viel Erfolg!

Gruß
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 570
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Nähe LG
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Rückenlehne von Fahrersitz hat sich schief verklemmt

Beitragvon b300 » Mo 16. Sep 2019, 20:58

Hallo Andi

Gibt es schon Ergebnisse? Wir würden uns freuen auch ein Feedback von deinen Arbeiten zu erhalten ;)

Gruß
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 570
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Nähe LG
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo


Zurück zu Innen / Interieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast