audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

Motorschaden Audi A1 bei 2000km

alles, was mit Audi zu tun hat und nicht in die anderen Rubriken passt...

Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon Steffchen63 » Fr 8. Mär 2024, 22:32

Hallo,

Seit Oktober 2023 habe ich meinen Audi A1 (nach fast einem Jahr Wartezeit).

Anfang Feburar 2024 bin ich mit dem Auto liegen geblieben, es wurde zum Audi Vertragshändler geschleppt und nach 4 Tagen bekam ich die Nachricht das es sich um einen Motorschaden handelt.

Neuer Motor wurde bestellt und nach 14 Tagen eingebaut.

Kurz bevor ich das Auto abholen sollte kam ein Anruf vom Autohaus das auch der Anlasser und einige Sicherungen defekt wären und bestellt werden müssten.

Heute bekam ich eine Mail vom Audi Vertragshändler....... An Ihrem Fahrzeug fehlt noch immer der Anlasser welcher vom Hersteller leider noch in Rückstand ist. Es gibt erst einen vorläufigen Liefertermin im April.

Ein Leihwagen wurde mir zur Verfügung gestellt, aber erst nachdem ich den Audi Kundenservice informiert hatte.

Das Auto ist nagelneu und hat erst knapp 2000 Kilometer, muss ich eine so lange Wartezeit hin nehmen, oder kann ich eine Wandlung verlangen ?

Oder sollte ich einen Rechtsanwalt einschalten ?

Übernimmt die Rechtschutzversicherung die Anwaltskosten, oder braucht man eine Verkehrsrechtschutz versicherung dazu ?

Sorry so viele Fragen, aber meine Nerven liegen so langsam blank.



MfG Steff
Steffchen63
 
Beiträge: 1
Registriert: 08.03.2024
Fahrzeug: Audi A1

Re: Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon lemmy » Fr 8. Mär 2024, 22:37

Hi Steffi

ich würde sofort einen Anwalt einschalten.
Viel Erfolg!
Grüße von der Ems,
Andreas

92er B4 Avant ABK für die Frau -> weg
03er Golf 4 Variant BCA für die Frau
94er Typ89 Cabriolet ABK für mich -> bei gutem Wetter 04-09
04er A4 B6 Cabriolet BFB für beide -> für ganzjährigen Spaß oben ohne
Benutzeravatar
lemmy

lemmy

 
Beiträge: 698
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Emsland
Fahrzeug: Typ 89 und B6 Cabriolet

Re: Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon NCC » Fr 8. Mär 2024, 22:52

Hi,

Also ich würde dir empfehlen erstmal Kontakt mit dem Verkäufer aufzunehmen.
Sprich Autohaus oder da wo du den A1 neu gekauft hast. Da mal persönlich vorstellig werden und das ganze in nem sachlich ruhigen Ton besprechen.

Soald du mit Anwalt kommst macht dein Gegenüber in der Regel zu. Das Endet nachher vor Gericht und das dauert ganz fix mit Gutachten und Kram mal 1-2 Jahre. Das wäre es mir nicht Wert, da würde ich eher zusehen das der Leihwagen kostenfrei ist und bleibt.
Lg Janine
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2369
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Lichte
Fahrzeug: Audi A4 Avant + Limo + X

Re: Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon 44_TR » Fr 8. Mär 2024, 23:58

Hallo Steff,
das Ersatzteile von neuen Fahrzeugen „im Rückstand“ sind, ist leider keine Seltenheit und auch nichts neues.
Mein erster Gedanke war, was der Schaden am Anlasser mit dem Motorschaden zu tun haben soll und ob die Ursache (Anlasser) eine ganz andere ist - z.B vergessenes Massekabel oder so.

Solange man Dir für die „Übergangszeit“ einen akzeptablen Leihwagen zur Verfügung stellt, würde ich das eher entspannt sehen.
Meine Nachbarn hatte vor einem Jahr für fast ein ganzes Jahr einen Leihwagen …
Jetzt wegen Motorschaden an gleich zwei Fahrzeugen (außerhalb Garantie, anderer Hersteller) zwei Leihwagen für mehrere Wochen.
Sieh einfach das Positive
- Dein neuer Audi bekommt erst mal keine Kilometer.
- Der Motor mit Nebenaggregaten ist neu…

Ich möchte den Ärger nicht klein reden (mein seinerzeit neues Motorrad stand mal in der Hauptsaison sieben Wochen in der Werkstatt wegen nicht lieferbarer Bremsscheiben - fahren konnte/durfte ich aber auch nicht mehr.

Ansprechpartner ist der Händler bei dem das Fahrzeug gekauft wurde.
Bestimmt aber freundlich die Angelegenheit - Anwalt könnte kontraproduktiv sein.
Die Kundendiensabteilung war schon mal eine gute Idee!

Wenn alles gut klappt, dann kommt der Anlasser schon Anfang April und Du kannst Dich wieder über den chicen Audi freuen.

Alles Gute Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 4256
Registriert: 04.06.2010

Re: Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon ACQ92 » Sa 9. Mär 2024, 08:40

Und was genau soll der Anwalt erstreiten?


Gruß Torsten
1992er Audi Coupe Quattro AAH - Das Bubenspielzeug
1999er A4 Avant AHL - Die Wanderdüne
2000er MB C200 Limo M111 LPG - Die Sparbüx
Benutzeravatar
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 2006
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon lemmy » Sa 9. Mär 2024, 11:19

Eine Wandlung.
Grüße von der Ems,
Andreas

92er B4 Avant ABK für die Frau -> weg
03er Golf 4 Variant BCA für die Frau
94er Typ89 Cabriolet ABK für mich -> bei gutem Wetter 04-09
04er A4 B6 Cabriolet BFB für beide -> für ganzjährigen Spaß oben ohne
Benutzeravatar
lemmy

lemmy

 
Beiträge: 698
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Emsland
Fahrzeug: Typ 89 und B6 Cabriolet

Re: Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon 44_TR » Sa 9. Mär 2024, 13:20

lemmy hat geschrieben:Eine Wandlung.

Dafür muss der gleiche Fehler mehrfach auftreten und die Beseitigung gescheitert sein - das sehe ich hier aber (noch) nicht.

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 4256
Registriert: 04.06.2010

Re: Motorschaden Audi A1 bei 2000km

Beitragvon b300 » Mo 11. Mär 2024, 08:48

Auch wenn ärgerlich, aber mehr scheint aktuell nicht zu gehen. Die Werkstätten sind alle abhängig in Punkto Teilelieferungen. Viele dieser Teile stammen auch nicht mehr aus unseren Sektionen. Über die Jahre sind da ziemlich viele Abhängigkeiten entstanden inkl. der vielen Probleme da draußen mit Lieferungen etc. Nicht nur bei VaG gibt es solche Fälle. Haben bei einem anderen Hersteller E-Autos stehen sehen, welche seit Wochen auf ihre Ersatzteile warten. Der Servicemitarbeiter meinte, das sich solche Fälle schon quasi stapeln auf dem Hof. Mit einem Anwalt würde ich deiner Beschreibungen nach warten. Habe auch mal einen Prozess gegen ein VaG Autohaus geführt, da fehlerhaft repariert und es ging in einen guten vierstelligen Betrag. Alles in allem hatte dieser Prozess zwei Jahre gedauert. Suche das freundliche Gespräch und lasse dir relativ verbindlich das genaue Vorgehen erklären. Eventuell auch zu zweit erscheinen. Sollte es dann zu weiteren Unannehmlichkeiten kommen, könnte man sich neu orientieren. Aktuell ist die Werkstatt dran und du bist mobil.

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 977
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo


Zurück zu Audi allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast