audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4] Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Kupplung / Getriebe / Wellen / Differenzial

[C4] Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Beitragvon 5Zylinder20V » Mi 27. Feb 2019, 11:17

Grüße,

hatte vorne rechts zunehmend ein leichtes Knacken beim fahren über Unebenheiten und habe gestern das Auto angehoben.

Lager und übrige Verdächtige soweit alles OK. Dann habe ich an der linken Antriebswelle horizontal gewackelt bei graden rädern> kein Spiel.

An der rechten Antriebswelle gewackelt> bestimmt Spiel horizontal von 0,5 bis 1,0cm. Wenn ich die Räder Einschlage egal welche Richtung ist das Spiel ebenfalls da.

Das ist doch nicht normal oder? Kann sich das Außengelenk lösen? Manschette ist in Ordnung.
5Zylinder20V
 
Beiträge: 124
Registriert: 29.07.2010

Re: Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Beitragvon NCC » Mi 27. Feb 2019, 12:19

Hi,
5Zylinder20V hat geschrieben:....
An der rechten Antriebswelle gewackelt> bestimmt Spiel horizontal von 0,5 bis 1,0cm. Wenn ich die Räder Einschlage egal welche Richtung ist das Spiel ebenfalls da.
Das ist doch nicht normal oder?

Das ist nicht normal, da ist was defekt.
0,5 bis 1 mm Spiel kann man tolerieren so von meiner Erfahrung her. Wenn da mehr Spiel drin ist hört und fühlt man das eigentlich recht deutlich.

5Zylinder20V hat geschrieben: Kann sich das Außengelenk lösen? Manschette ist in Ordnung.

Die Antriebswelle kann aus dem Aussengelenk springen, ja. Die Manschette hält das nicht auf bei den Kräften die da wirken.
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2185
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Beitragvon 5Zylinder20V » Mi 27. Feb 2019, 14:40

Danke Dir. Das Rad regt sich ganz normal trotzdem mit wenn ich an der Welle drehe drum
Wundert mich das so.

Ich werde es außeinanderbauen und nachsehen. Im besten Fall hat sich nur der Sicherungsring gelöst.

Wie würdet Ihr vorgehen? Zunächst nur ein Manschettensatt bestellen oder direkt ein neues außengeöwnk? Sonst müsste ich ja mehrmals ran und immer wieder fett und Gummi opfern.
5Zylinder20V
 
Beiträge: 124
Registriert: 29.07.2010

Re: Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Beitragvon Jan867 » Mi 27. Feb 2019, 15:35

5Zylinder20V hat geschrieben:Lager und übrige Verdächtige soweit alles OK. Dann habe ich an der linken Antriebswelle horizontal gewackelt bei graden rädern> kein Spiel.

hast nicht genug gewackelt.




An der rechten Antriebswelle gewackelt> bestimmt Spiel horizontal von 0,5 bis 1,0cm. Wenn ich die Räder Einschlage egal welche Richtung ist das Spiel ebenfalls da.

das dürfte so ziemlich normal sein.




Das ist doch nicht normal oder?

doch, das ist der Ausgleich für die Lenkbewegungen.

Ich würde versuchen zu ermitteln, bei welchen Bewegungen es an der Vorderachse knackt. Nur beim Beschleunigen, nur beim Bremsen, Kurve links, rechts...
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8645
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Beitragvon Andreas » Sa 30. Mär 2019, 02:25

Hallo,

verstehe die Problemstellung nicht so ganz. Im eingebauten Zustand hat die Gelenkwelle kein nennenswertes Spiel.

Das Außengelenk ist ja anders aufgebaut als das getriebeseitige Gelenk. Das äußere muß die starke Verwinkelung bei Lenkbewegeungen aufnehmen, das innere nur gerine Verwinkelung. Deshalb übernimmt das innere Gelenk auch den Längenausgleich, der bei Federbewegungen nötig ist.

Ist die Gelenkwelle komplett eingebaut, dann darf sie kaum Spiel haben - und wenn, dann nur in Richtung ihrer Achse, keineswegs quer dazu.

Der Ausbau des äußeren Gelenks ist häufiger nötig als der des getriebeseitigen Gelenks, weil die Manschette stärker verschleißt. Wer sich dabei auf gängige Reparaturanleitungen stützt, macht sich das Leben unnötig schwer! Der "Hammerschlag" auf den Innenkörper muß gigantisch sein, damit die Drahtsicherung komplett überwunden wird. Kinderleicht geht es dagegen, wenn man dabei den Antriebsstummel "vorspannt", also eine zweite Person ihn dabei nach außen zieht.

Seit einiger Zeit mache ich das mit Hilfe eines "Ziehhammers", was den Wechsel einer Manschette zum Kinderspiel macht. Ein schnell selbstgebauter Adapter wird auf den Antriebsstummel geschraubt und mit einem Universal-Ziehhammer verbunden, bei mir eine M12-Gewindestange mit Schlaggewicht (damit kann man auch Karosseriebeulen ziehen etc). Siehe Fotos, wobei es sich noch um die Prototyp-Version handelt ;) . Die Belastung der Lagerkugeln ist dabei äußerst gering, und die Welle kann am Auto verbleiben.

P1010008-95.jpg


P1010010-95.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Andreas
 
Beiträge: 712
Registriert: 09.06.2010

Re: Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Beitragvon Hynky » Sa 30. Mär 2019, 11:19

Ich habe bislang beim Ausbau immer die Zentralschraube-Methode verwndet. Die drückt das Gelenk beim Einschrauben nach außen und die Kraft ist ausreichend, um den Sicherungsring zu überwinden. Bisher hat das problemfrei funktioniert.
Deine Gleithammertechnik gefällt mir gut, sofern man so ein Teil hat, kann man das sicher so durchführen.

Gruß
Christian
A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
Benutzeravatar
Hynky

hynky

sponsor

 
Beiträge: 1552
Registriert: 09.05.2010
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (95)
Fahrzeug: B4/D2/B6

Re: Spiel Antriebswelle normal- Außengelenk locker?

Beitragvon Andreas » Sa 30. Mär 2019, 13:52

Moin Christian,

mit der "Zentralschrauben-Methode" hast du natürlich völlig recht! Die ist auch absolut schonend für die Lagerkugeln.

Die Fotos sind ziemlich alt, die Vorrichtung ist gemacht für die älteren Gelenke mit Außengewinde. Meist arbeite ich ja an VW und Audi B1, B2 und B3. Auf dem Unterstellbock sieht man ein Rohrstück, an das eine Radlager-Zentralmutter gebraten ist. So fing das an.

An meinem T89 sind Dehnschrauben verwendet, da war mir das Gewinde zu kurz. Und längere Schrauben M14 mit Feingewinde hatte ich nicht zur Hand, darum die schnelle Notkonstruktion. Was man halt so da hat...

Wichtig ist vor allem die anhaltende Vorspannung, weil sonst der Federring immer wieder in die Ausgangslage zurückrutscht.
Andreas
 
Beiträge: 712
Registriert: 09.06.2010


Zurück zu Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste