audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[B4 ABK] Getriebewechsel CPB -> AXA

Kupplung / Getriebe / Wellen / Differenzial

[B4 ABK] Getriebewechsel CPB -> AXA

Beitragvon EN210 » Sa 27. Mär 2021, 20:05

Servus,
da mein Getriebe ziemlich durch ist, Spiel der Ausgangswellen und somit der Simmerring das nicht mehr abgedichtet bekommt, muss ein anderes Getriebe rein. Das jetzige mahlt zudem auch schon ganz schon gut. Ca. 350tkm runter.
Drin ist aktuell ein CPB und soll dann durch ein AXA (150tkm) getauscht werden (ab 3. Gang sind die etwas länger).

Was sollt ich dabei gleich noch machen? Würde gleich das Lenkgetriebe da auch noch machen, da die Manschette durch ist und auch schon länger feucht ist.
Was soll ich am "neuen" gebrauchten Getriebe noch machen? Gleich die SImmerringe neu? Kupplungssatz von Sachs werde ich auch noch gleich rein machen, bei 100Euro sind die kosten ja human. Motorseitig auch noch den Simmerring machen, kommt man da einfach ran?

Wie sieht das mit den Kupplungsgeber/nehmer aus, lohnt da gleich ein wechsel, oder soll ich es da drauf ankommen lassen?

Achja, es wird privat geschraubt, also bin auf die Kosten nicht so sehr angewiesen und hab auch noch nen Sommerfahrzeug als Ersatz jetzt dann.

Vllt kommen ja noch ein paar Gedankengänge rein, danke und Gruß
'90er A100 - AAR Nullserie Nr. 361 Okt.1990
'92er S4 2.2T - in Restauration - Fertigstellung 2019???
'93er A100 - ABC (abgemeldet)
'95er A80 Avant - ABK
'02er A4 3.0 Quattro - ASN
Geschlachtet: A100 ABC, A100Q ABC, A100Q AAH, A100Q US AAH, A6 ABC, S6 AAN
Benutzeravatar
EN210
 
Beiträge: 208
Registriert: 07.06.2010
Wohnort: Abensberg / Ingolstadt

Re: Getriebewechsel CPB -> AXA

Beitragvon 44_TR » Sa 27. Mär 2021, 20:15

Hallo,
Pilotlager (entweder in der Kurbelwelle oder in der Schwingscheibe) würde ich neu machen.
Schau Dir im „neuen“ Getriebe den Ausrückhebel an - bei zwei Auto war der „durch“ - dort wo der Nehmerzylinder drückt.

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 3405
Registriert: 04.06.2010

Re: Getriebewechsel CPB -> AXA

Beitragvon andi_v6 » So 28. Mär 2021, 12:08

Servus,

hier ist ein Thread mit Bilder vom meinem Getriebeausbau (Druckplatte Kupplung war bei mir kaputt), ist zwar ein Quattro-Getriebe mit Zweimassenschwungrad, abgesehen davon sollte es bei dir ähnlich aussehen:
https://www.audidrivers.de/viewtopic.php?f=29&t=23467&start=10

Für das Lenkgetriebe gab es einen Dichtungssatz, da ist der Simmerring enthalten, sowie O-Ringe etc. Die Manschette muss einzeln bestellt werden.
Im Innenraum ist die Lenksäule am Getriebe mit einer Klemmverbindung befestigt, die sich trotz gelöster Klemmschraube evtl. schwer abziehen lässt. Beim Ausbau auf keinen Fall am Getriebegehäuse abstützen / abhebeln, das Alugehäuse hält nicht viel aus und kann leicht beschädigt werden.

In der Faq gibt es eine Anleitung:
knowledge/kb_show.php?id=128

Schönen Gruß!
Andi
Audi Avant S2 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Benutzeravatar
andi_v6
 
Beiträge: 1041
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Landkreis Bad Tölz
Fahrzeug: Audi Avant S2

Re: Getriebewechsel CPB -> AXA

Beitragvon Jan867 » Mo 29. Mär 2021, 14:31

EN210 hat geschrieben:Was sollt ich dabei gleich noch machen? Würde gleich das Lenkgetriebe da auch noch machen, da die Manschette durch ist und auch schon länger feucht ist.

ähem, die Dichtmittel wie DropStop usw. für Motor-, Getriebe- und Hydrauliköle dichten das auch ab.
Das Lenkgetriebe würde ich erst tauschen, wenn Motor und Getriebe ausgebaut sind, so lange keine Not vorliegt. :mrgreen:




Was soll ich am "neuen" gebrauchten Getriebe noch machen? Gleich die SImmerringe neu?

ja, absolut alle.
Ich würde das Getriebe vor dem Einbau sogar von jemandem, der sich damit auskennt, zerlegen lassen. Vermutlich sogar noch den Synchronring vom 2. Gang tauschen lassen. Das sollte davor schützen, daß man das Getriebe 2x aus- und einbaut.




Motorseitig auch noch den Simmerring machen, kommt man da einfach ran?

ja, auch wechseln. Und einfach geht anders. Dafür muß die Schwungscheibe herunter. Die Befestigungsschrauben der Schwungscheibe erneuern.




Wie sieht das mit den Kupplungsgeber/nehmer aus, lohnt da gleich ein wechsel, oder soll ich es da drauf ankommen lassen?

lohnen tut sich das immer bei dem Alter, aber ich hatte noch keinen Nehmerzylinder der defekt war.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 9143
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Getriebewechsel CPB -> AXA

Beitragvon EN210 » Mo 29. Mär 2021, 20:01

Ich werd Donnerstag mal das Getriebe holen und dann Stück für Stück, ich werde berichten

Danke auf jeden Fall für die Rückmeldungen, ist doch deutlich was anderes als diese Facebook Gruppen

Gruß Markus
'90er A100 - AAR Nullserie Nr. 361 Okt.1990
'92er S4 2.2T - in Restauration - Fertigstellung 2019???
'93er A100 - ABC (abgemeldet)
'95er A80 Avant - ABK
'02er A4 3.0 Quattro - ASN
Geschlachtet: A100 ABC, A100Q ABC, A100Q AAH, A100Q US AAH, A6 ABC, S6 AAN
Benutzeravatar
EN210
 
Beiträge: 208
Registriert: 07.06.2010
Wohnort: Abensberg / Ingolstadt

Re: Getriebewechsel CPB -> AXA

Beitragvon Jan867 » Di 30. Mär 2021, 13:26

Hallo,

wenn Du in diesem Forum gute Erfahrungen gemacht hast, dann sage es doch weiter :D . Auch in FB.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 9143
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG


Zurück zu Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste