audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[Typ89] Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Kupplung / Getriebe / Wellen / Differenzial

[Typ89] Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon 10v-Coupe » Mi 14. Nov 2012, 21:28

Hallo,
ich bin grade am überlegen mir eine leichtere Schwungscheibe zu kaufen oder erleichtern zu lassen.
Da Fidanza schon leichtere Schwungscheiben anbietet, wäre das meine erste Wahl.
Nur leider habe ich jetzt keine genaue Aussage darüber gefunden, ob diese die Audi Vorgabeunwucht besitzen.
Da ja vielleicht der eine oder andere hier eine Fidanza Schwungscheibe verbaut hat, würde mich mal interessieren, ob jemand vorm Einbau die Schwungscheibe mal aufe Wuchtmaschine spannen lassen hat und kontrolliert hat ob die Unwucht vorhanden ist?

mfg
Benutzeravatar
10v-Coupe
 
Beiträge: 598
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Münsterland

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon Jan867 » Do 15. Nov 2012, 14:54

Hallo,

wo nichts über zugesicherte Eigenschaften angegeben ist, werden sie auch nicht vorhanden sein. Es ist ungleich aufwendiger eine Vorgabeunwucht sauber anzubringen, als auf 0 zu wuchten.

Geht es darum, die Schwungscheibe möglichst stark zu erleichtern, braucht man sich auch nicht damit zu beschäftigen das OE Teil abzudrehen, denn so leicht wie einen Aluschwung wird man es nie bekommen. Und auch den Fidanzaschwung kann man auf Vorgabe nachwuchten, solange das niedrige Gewicht überhaupt noch dafür ausreichend ist.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8903
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon 10v-Coupe » Do 15. Nov 2012, 15:43

Hallo,
ich hatte auch schon bei einigen Firmen nach der Unwucht nachgefragt, aber leider habe ich nie die für mich passende Antwort erhalten.
Wobei auf Fotos der Fidanza Schwungscheiben sehe ich keine Wuchtbohrungen.
Ich würde schon fast davon ausgehen, um die Unwucht in der Alu-Scheibe zu kriegen, muss man schon nen Gewicht anbringen.
Aber bei mir gehts eher um die Fidanza Stahl-Schwungscheibe. Nur wenn ich dann noch die Unwucht dran bringen muss, ist mir das Preis/Leistungsverhältnis viel zu teuer.

Trotzdem Danke für eure Hilfe

mfg
Benutzeravatar
10v-Coupe
 
Beiträge: 598
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Münsterland

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon Jan867 » Do 15. Nov 2012, 19:36

ja, jedes Tuningteil kostet eine Menge Geld. Für die Drehmoerhöhung untenherum gibt es preiswertere Dinge, aber für jemanden der alles will, ist so etwas nicht umgänglich.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8903
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon 10v-Coupe » Do 15. Nov 2012, 20:03

Hallo,
das Optimierungen oder Tuning einiges kostet bin ich schon gewohnt.
Aber da ich wie die Fidanza Schwungscheibe nur um die 8,7kg anstrebe, werde ich meine originale Schwungscheibe vielleicht doch zu meinem Motorenbauer geben. Würde mir trotz des abdrehens um einiges billiger kommen als die halbfertige Fidanza.
Einzigster Vorteil war jetzt für mich der auswechselbare Reibbelag.

mfg
Benutzeravatar
10v-Coupe
 
Beiträge: 598
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Münsterland

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon audiavus » Do 13. Dez 2012, 17:47

hm, und dein Motorenbauer kann dir die Vorgabeunwucht anbringen?
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5L 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5L AAR und MPI
Projekt: 1993er Audi 100 S4 V8
Benutzeravatar
audiavus

audiavus
 
Beiträge: 3273
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Ehingen
Fahrzeug: Audi 100 C4 2,5 20v

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon 10v-Coupe » Do 13. Dez 2012, 23:54

Hallo,
habe mich vor ein paar Wochen dann doch dazu entschieden das originale Schwungrad abdrehen zu lassen.
Und mein Motorenbauer wusste sogar direkt bescheid von der Unwucht, als ich erwähnt hatte, das das Schwungrad fürn 5-Zylinder ist.
Somit war es für ihn kein Problem die Unwucht hinterher wieder anzubringen.
Hat halt nurn bischen mehr gekostet, wegen dem vielen messen und umspannen.
Aber hat alles soweit gut geklappt und das Schwungrad sitzt auch wieder da wo es hingehört.

mfg
Benutzeravatar
10v-Coupe
 
Beiträge: 598
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Münsterland

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon audiavus » Fr 14. Dez 2012, 07:10

was wiegt es denn jetzt nach dem erleichtern?
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5L 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5L AAR und MPI
Projekt: 1993er Audi 100 S4 V8
Benutzeravatar
audiavus

audiavus
 
Beiträge: 3273
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Ehingen
Fahrzeug: Audi 100 C4 2,5 20v

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon 10v-Coupe » Fr 14. Dez 2012, 12:58

Hallo,
ich hatte mich jetzt für das gleiche Gewicht wie die originale Stahl-Fidanza Schwungscheibe entschieden.
Also um die 8,7 kg oder anders ausgedrückt dann 25% leichter als die originale Schwungscheibe.
Viel mehr wären wohl durch einfaches abdrehen auch nicht gegangen, eventuell höchsten ein Endgewicht von 8,0 kg.
Aber aufgrund einiger Recherchen bin ich halt zum Entschluss gekommen nur 25% von der Masse wegnehmen zulassen.
Jetzt muss nurnoch das Getriebe wieder angesetzt werden und das Wetter wieder schön werden, dann kann die erste Fahrt kommen.

mfg
Benutzeravatar
10v-Coupe
 
Beiträge: 598
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Münsterland

Re: Fidanza Schwungscheibe 5-Zylinder

Beitragvon Jan867 » Fr 14. Dez 2012, 14:56

Hallo,

schreibe auf jeden Fall mal, was es gebracht hat! Auch, ob der Wagen noch seine Endgeschwindigkeit erreicht.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8903
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Nächste

Zurück zu Antrieb

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast