audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4] Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Bremssysteme Serie / Auf- und Umrüstung / ABS, ASR,EDS,EBV / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon KHMenzel » Di 4. Mai 2021, 12:17

Hallo

die deutlich bessere Bremsleistung der 312 mm Variante kann ich auch aus eigener Erfahrung bestätigen.
Habe vor einem Jahr die in meinen optimierten AAT eingebaut.

Hängt aber wahrscheinlich neben der Leichtgängigkeit der Sattel zusätzlich auch noch von der Kombination
aus Scheibenhersteller und Belaghersteller ab.

Ich fahre AT* - Scheiben mit Ferod* Belägen. Mit dieser Kombination habe ich die bisher besten
Erfahrungen in meiner Bremsanlagenbestückung gemacht . Andere Kombinationen mögen
durchaus noch besser oder auch nicht so gut funktionieren.

freundliche Grüße Karl-Heinz
KHMenzel
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2017
Wohnort: Laasow am Gräbendorfer See
Fahrzeug: C4 10q AAN Limo A6q AEL Avant

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon manfred5 » Di 4. Mai 2021, 14:14

Hast Du nur vorne gewechselt oder auch hinten entspechend angepasst?

Gruß Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 2051
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon KHMenzel » Mi 5. Mai 2021, 12:14

Hallo

ich habe nur vorne auf die größeren Scheiben gewechselt. In diesem Zusammenhang stellt
sich sogar die Frage ob es evtl. sinnvoll ist die in den A6-HA-Bremsleitungen verbauten
Reduzierstücke zu entfernen um wieder eine Angleichung des ursprünglich vorhandenen
Bremskraftverhältnisses zwischen Vorder- u Hinterachse zu erreichen (ohne das dies jetzt
hier noch wertmäßig untersetzt wird, - was dann ja am sinnvollsten wäre um die Anlage
wieder zu optimieren).

Zumindest habe ich die Belag-/Scheibenherstellerkombination an beiden Achsen gleichzeitig
und mit jeweils neuen Teilen eingebaut. Die Wirkung entspricht nahezu der welche ich an
meinem AAN mit HP2 verzeichne.

freundliche Grüße Karl-Heinz

freundliche Grüße Karl-Heinz
KHMenzel
 
Beiträge: 11
Registriert: 02.01.2017
Wohnort: Laasow am Gräbendorfer See
Fahrzeug: C4 10q AAN Limo A6q AEL Avant

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon manfred5 » Mi 5. Mai 2021, 13:34

Karl-Heinz - Danke für die Info.

312er Bremse:
Es soll Berichte geben, wonach die 312mm vom TÜV eingetragen worden sei (für mich nicht vorstellbar), aber wenn jemandem hier dazu Informationen über den Weg laufen, wären die u.U. hilfreich.


Lenkrollradius:
Ich habe viel über den neg. Lenkrollradius nachgedacht. Es ist mir immer noch nicht klar, warum Spurplatten (unabhängig von deren anderen Problemen) den Lenkrollradius im Gegensatz zu dem Original HP2 Federbein "verschlechtern".
Lenkrollradius - Kopie.png

Wenn oberer Drehpunkt und unterer Drehpunkt - also die Lenkungsdrehachse beim S6 und C4 gleich sind, kann doch die "künstliche" Verbreiterung der C4-Achse mit Spurplatten um 40mm den Lenkrollradius nicht verschlechtern. Beide Achsen (S6 und C4) haben dann doch eine gleiche Breite.



Netten Gruß - Manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 2051
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon kai 1 » Mi 5. Mai 2021, 14:24

hallo

mit den spurplatten schiebst du die rote linie nach aussen > so näherst du dich der grünen linie am boden oder wanderst mit rot sogar weiter raus wie die grüne

dieser zustand ist von der sache her weniger wünschenswert

über eine dezente tieferlegung so wie OEM sportfahrwerk >15-20 mm schiebt sich der lenkrollradius minimal etwas in die negative richtung weil der bezugspunkt traggelenk dadurch etwas nachaussen wandert

das ist jetzt ne reine vermutung aber genau dass könnte die fahreigenschaften mit der breiten spur sinnvoll ermöglichen

ich hab leider keine maße sonst könnte maan das hiermit simulieren , man bräuchte querlenker anlenkpunkt in höhe und breite sowie traggelenk in höhe und breite im chassis

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 2101
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon martind25 » Mi 5. Mai 2021, 17:43

manfred5 hat geschrieben:
Wenn oberer Drehpunkt und unterer Drehpunkt - also die Lenkungsdrehachse beim S6 und C4 gleich sind, kann doch die "künstliche" Verbreiterung der C4-Achse mit Spurplatten um 40mm den Lenkrollradius nicht verschlechtern. Beide Achsen (S6 und C4) haben dann doch eine gleiche Breite.


Wenn die beiden Punkte gleich sind, wird die breitere Spur des S6 über das Radlagergehäuses realisiert. Dann macht es keinen Unterschied, wenn du es mit Spurplatten machst.
Sind den die beiden Punkte (oben/unten) gleich? Oben wäre der Unterschied in den Abständen der Dome zu suchen und unten in der Länge der Lenker oder Breite des Aggregateträgers.
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB quattro † Sep12
A4 Avant quattro BPW (414tkm verkauft)
A4 Avant quattro DEUA
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 1250
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon manfred5 » Mi 5. Mai 2021, 21:16

martind25 hat geschrieben:
manfred5 hat geschrieben:
Wenn oberer Drehpunkt und unterer Drehpunkt - also die Lenkungsdrehachse beim S6 und C4 gleich sind, kann doch die "künstliche" Verbreiterung der C4-Achse mit Spurplatten um 40mm den Lenkrollradius nicht verschlechtern. Beide Achsen (S6 und C4) haben dann doch eine gleiche Breite.


Wenn die beiden Punkte gleich sind, wird die breitere Spur des S6 über das Radlagergehäuses realisiert. Dann macht es keinen Unterschied, wenn du es mit Spurplatten machst.
Sind den die beiden Punkte (oben/unten) gleich? Oben wäre der Unterschied in den Abständen der Dome zu suchen und unten in der Länge der Lenker oder Breite des Aggregateträgers.


Martin: Genau die Überlegung habe ich auch.

Die Punkte oben und unten sind gleich. Das heißt, die S6 Karrosse hat die Federbeintöpfe (Mitte Stoßdämpfer gemessen) gleich breit wie der C4 TDI stehen.

Die Querlenker unten sind ebenfalls gleich - also ergeben auch die gleiche Breite.

Sollten die Querlenker-Befestigungspunkte an dem Achsträger beim S6 weiter auseinanderliegen, müssen die Gelenkwellen ebenfalls länger sein - das sind sie aber nicht.

Was bekannt ist, die Flansche des S6 sind tiefer (breiter) als die vom normalen C4. Da könnte die breitere Spur herrühren - sicher bin ich nicht.
Angenommen, es sind echt nur die breiteren Flansche (die, die in die Radlager eingepresst werden), wäre es doch vollkommen ok, auf dem C4 Federbein Spurplatten zu fahren.
Ob man Spurplatten auf nur einer Achse, und dann noch vorne, eingetragen bekommt, steht auf einem anderen Blatt.

Netten Gruß - Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 2051
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon martind25 » Do 6. Mai 2021, 08:06

Angenommen, es sind echt nur die breiteren Flansche (die, die in die Radlager eingepresst werden), wäre es doch vollkommen ok, auf dem C4 Federbein Spurplatten zu fahren.

==> ja

Ob man Spurplatten auf nur einer Achse, und dann noch vorne, eingetragen bekommt, steht auf einem anderen Blatt.

==> warum nicht? Geh' einfach mit den Daten das S6 vorsprechen und frag es vorab ab. Und.......Vorne breiter reduziert das untersteuern ;-)
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB quattro † Sep12
A4 Avant quattro BPW (414tkm verkauft)
A4 Avant quattro DEUA
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 1250
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon quattro-sa » Do 6. Mai 2021, 08:23

Moin Manni, maßgebend ist, was in der ABE der Spurplatten steht und danach richtet sich der Prüfer auch.

Noch als Hinweis bzw.Frage - ATE 57 am HP2-Federbein - passt das, was Lochabstand für die Sattelträger usw. anbelangt?
Gruß
Marcus

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 TDI 1Z, Schaltgetriebe MJ 96
Audi A4 B6 2.0 ALT, Schaltgetriebe MJ 02
Audi A2 8Z 1.4 TDI AMF, Schaltgetriebe MJ 01
MB V221 350 BlueTEC 4MATIC AMG

Bild
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4543
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: Unterschied Spurbreite vorne A6 und S6

Beitragvon 44_TR » Do 6. Mai 2021, 08:40

quattro-sa hat geschrieben:Moin Manni, maßgebend ist, was in der ABE der Spurplatten steht und danach richtet sich der Prüfer auch.

Noch als Hinweis bzw.Frage - ATE 57 am HP2-Federbein - passt das, was Lochabstand für die Sattelträger usw. anbelangt?


Hallo Marcus,
aus der Erinnerung (ein Bekannter hat das vor Jahren "gebastelt":
Die HP2 Bremssättel passen nicht ohne "Anpassungen" an die "normalen" Federbeine.
- Gewinde im Sattelträger <-> Gewinde im Radlagergehäuse -> musste ausgebohrt werden
- Abstand Anlagefläche des Sattelträgers zum Radlagergehäuse stimmte auch nicht -> da musste weggeflext werden und mit Unterlegscheiben angepasst werden

Also sollte es umgekehrt auch nicht funktionieren.

Also entweder ATE 57 am Normalfederbein oder HP2 am S4/S6 Federbein... alles andere ist eine "Bastellösung". Mir hat die Bastellösung nicht zugesagt!!!

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 3430
Registriert: 04.06.2010

VorherigeNächste

Zurück zu Bremsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste