audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[Typ89 NG] Audi 90 Fronti überbremst an der Hinterachse

Bremssysteme Serie / Auf- und Umrüstung / ABS, ASR,EDS,EBV / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Audi 90 Fronti überbremst an der Hinterachse

Beitragvon ParadoX » Di 18. Mai 2021, 09:10

quattro-sa hat geschrieben:Also Jan, jetzt mal ehrlich - hab' ich ein Glück volle Taschen zu haben, die Du vollzusacken versuchst. ;)
Jede noch so gute Bremsanlage gelangt bei entsprechender Beanspruchung irgendwann in den Fading-Bereich - mach' einfach mal direkt hintereinander 10 Vollbremsungen aus 100 km/h mit einem Dir zur Verfügung stehenden Fahrzeug - wahrscheinlich brauchst Du nicht einmal die 10 Durchgänge, um zur Einsicht zu gelangen.

Korrekt!

Das die Audi-Bremsen aus diesen Baujahren (vor allem bei der Typ89/B4 Bauhreihe) nun nicht zu den Sahnestücken gehören, dürfte wohl allgemein bekannt sein.
Damals in meinem B4, zu den wilden Zeiten ;) , habe ich einige Bremsen klein bekommen. Egal ob ATE, Textar, etc... Fahre nur Markenware.
Was allerdings bei meinem 90er aktuell drin ist, ist mir nicht bekannt. War schon beim Kauf drin und tut seine Dienste recht gut.
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
2x Hercules Prima 5 '91 '93
Knaus Eifelland 560TK '07
Tabbert Comtesse 490 '91 <== ZU VERKAUFEN
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2727
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Audi 90 Fronti überbremst an der Hinterachse

Beitragvon Jan867 » Di 18. Mai 2021, 13:47

quattro-sa hat geschrieben:Also Jan, jetzt mal ehrlich - hab' ich ein Glück volle Taschen zu haben, die Du vollzusacken versuchst. ;)
Jede noch so gute Bremsanlage gelangt bei entsprechender Beanspruchung irgendwann in den Fading-Bereich - mach' einfach mal direkt hintereinander 10 Vollbremsungen aus 100 km/h mit einem Dir zur Verfügung stehenden Fahrzeug - wahrscheinlich brauchst Du nicht einmal die 10 Durchgänge, um zur Einsicht zu gelangen.

also Markus ganz ehrlich, 10 Vollbremsungen nacheinander ist nicht artgerecht, da fehlt mir wirklich die Einsicht ;) .
Unter solchen Bedingungen soll sich wohl Fading einstellen, das kann ich mir vorstellen. Anders schaut es aus, wenn man aus 200 herunter bremsen muß, aber das ist auch kein Vergleich. Aus einem völlig normalen Tempo von 100 heraus möchte ich nicht erleben, daß sich bei der ersten oder zweiten Bremsung Fading einstellt, so was ist einfach nur Kernschrott. Siehe auch die Diskussionen um EBC-Bremsen, aber die haben wenigstens an der Zusammensetzung gearbeitet.


Daß der Typ 89 über schlechte Bremsen verfügt, würde ich nicht bestätigen. Ich fahre seit 20 Jahren damit, und es kracht immer nur hinten :x . Man muß damit umzugehen wissen. Schlechte Bremsen sind beim Golf4 verbaut, die sich schlecht dosieren lassen, und wenn man wirklich eine Vollbremsung abverlangt, steigert sich noch nicht mal die Bremswirkung, obwohl das Pedal auf dem Bodenblech klebt.
Grüße
Jan
________


#Stop War


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 9496
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Audi 90 Fronti überbremst an der Hinterachse

Beitragvon kai 1 » Di 18. Mai 2021, 15:11

hallo

wenn mann so oft hintereinander stark bremsen muss sollte man zum einem am fahrstil arbeiten , und zum zweiten an der kühlung aus der technischen sicht

umsonst haben rennautos die grossen bremsluftschächte da nicht verbaut denn dann wäre das nur zuviel gewicht

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 2248
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Audi 90 Fronti überbremst an der Hinterachse

Beitragvon ParadoX » Fr 21. Mai 2021, 14:32

Jan867 hat geschrieben:
Daß der Typ 89 über schlechte Bremsen verfügt, würde ich nicht bestätigen. Ich fahre seit 20 Jahren damit, und es kracht immer nur hinten :x . Man muß damit umzugehen wissen. Schlechte Bremsen sind beim Golf4 verbaut, die sich schlecht dosieren lassen, und wenn man wirklich eine Vollbremsung abverlangt, steigert sich noch nicht mal die Bremswirkung, obwohl das Pedal auf dem Bodenblech klebt.

Bremslicht defekt? ;)
Das mit der Golf 4 Bremse ist leider so! Die ist was für Menschen die nicht fahren und dosieren können oder wollen. Die bremst einfach oder nicht. Da bräuchte man eigentlich kein Pedal für, im Prinzip würde auch ein Kippschalter als Betätigung ausreichen. "Bremse an, Bremse aus" :lol: :roll:
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
2x Hercules Prima 5 '91 '93
Knaus Eifelland 560TK '07
Tabbert Comtesse 490 '91 <== ZU VERKAUFEN
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2727
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Vorherige

Zurück zu Bremsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast