audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[ANLEITUNG] Umbau Zusatzinstrumente C4

Re: [ANLEITUNG] Umbau Zusatzinstrumente C4

Beitragvon rosicky » Mo 15. Jun 2020, 11:51

Danke!

Ich habe alles nochmal auf der Platine nachgelötet und die Stecker gesäubert, damit ich dort den Fehler ausschließen kann. Es ist tatsächlich so, dass die Geber aus dem Zubehör NICHT die Werte ausgeben, die sie ausgeben sollen! Ich habe meine beiden von Metzger gemessen und die stimmen schon bei kaltem Motor nicht. Es wird dann bei warmem Motor etwas besser, aber die Kennlinie ist einfach nicht identisch zum original und ich finde es ehrlich gesagt auch frech, dass es unter Bezug auf der Original-Teilenummer verkauft wird...

Aber ansonsten funktionert alles perfekt und ich empfehle jedem deine Anleitung weiter, die Mühe hat sich gelohnt :mrgreen:

Gruß
rosicky
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2016

Re: [ANLEITUNG] Umbau Zusatzinstrumente C4

Beitragvon 5-ender » Do 18. Jun 2020, 06:56

In unseren A2 sind auch die Geber, von Mezger verbaut. Die Dinger sind eine Frechheit!
Bei gleichbleibender Drehzahl schwankt der Öldruck teilweise um 2Bar. Wenn die VDO
nich so schweineteuer währen...
In den A2 habe ich zum Glück die Möglichkeit, den Öldruck bei stehendem Motor zu nullen.
Da hat der Entwickler des zusätzlichen FIS nachträglich nochmal Hand angelegt, in der
Software.

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2744
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: [ANLEITUNG] Umbau Zusatzinstrumente C4

Beitragvon 44_TR » Do 18. Jun 2020, 07:17

Hallo,
ich hatte es auch schon an anderer Stelle geschrieben.
Auch die Temperaturgeber von Mezger sind Schrott - Instrument zeigt damit 10-15 Grad Celsius zu wenig an.
Hatte mit der Serviceabteilung telefoniert - (2 Geber neue Metzger Geber mit gleichem Problem) keine Einsicht, nur arrogantes Geschwätz.
Von diesem Anbieter kommt mir nichts mehr ins Auto...

Habe mir die Geber von Behr bestellt und alles passt wieder!
Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 3368
Registriert: 04.06.2010

Re: [ANLEITUNG] Umbau Zusatzinstrumente C4

Beitragvon b300 » Do 18. Jun 2020, 09:07

Guten Tag zusammen

Ja ja, die Hersteller. Ich selber habe auch schon diverse Erfahrungen über die Jahre gesammelt. Solche wie Metzger, Mapco, usw. verwende ich einfach nicht mehr. Über den Teildienst habe ich des Weiteren schon oft interessante Meldungen gehört. Dieses soll aber hier keine Diskussion auslösen, welcher Hersteller ‘gut‘ ist, welcher nicht. Hier muss jeder seinen Weg finden. Ist aber schon ärgerlich, wenn in den neuen Bauteilen schon der Fehler steckt. Das macht bestimmt die F-Suche interessanter :-?

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 715
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Brietlingen
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: [ANLEITUNG] Umbau Zusatzinstrumente C4

Beitragvon rosicky » So 7. Feb 2021, 19:16

Hallo zusammen,

ich habe mich nach einiger Zeit für einen Kollegen noch einmal an die Übung des Umbaus gewagt und die Analoguhr durch das Voltmeter ersetzt. Nun stehe ich vor dem Problem, dass das Voltmeter bei Zündung ein auf 8V springt, bei Motor ein aber dort bleibt. Drehen am Poti ändert nichts.

Ich habe die Anschlüsse schon etliche Male durchgemessen, finde aber den Fehler nicht. Die Z-Diode liefert mir im eingelöteten Zustand komische Werte -> Mit dem Multimeter Durchgang in beide Richtungen. Dachte mir dann "Top, Fehler gefunden. ABER, an meiner funktionierenden Version messe ich das Gleiche. Habe dann mal eine Diode genommen, die hier noch ausgelötet aus Reserve liegt und da messe ich in eine Richtung nichts (Sperrt) und in der anderen Richtung offen.

Evtl. wichtige Info: Es gehen ja 2 Beine des Drehpotis auf Masse. Ich habe die Z-Diode direkt vom Mittleren Pin des Voltmeters (Richtung stimmt 100%) mit einem Bein des Potis zusammen auf Masse gelegt. Habe ich hier evtl. einen Denk-/Verkabelungsfehler?

Kann auch die Anzeige selbst einen Defekt haben oder habt ihr sonst noch eine Idee, was ich mal prüfen könnte?

Danke schonmal! Ist nach wie vor eine der besten Anleitungen, die ich kenne für den C4 !

Edit: Habe nochmal zum Vergleich die funktionierende vs. nicht funktionierende durchgemessen. Einziger Unterschied ist der Widerstand über die Z-Diode. Der ist im nicht funktionierenden Teil ca. 20-30Ohm höher. Alle anderen Messungen sind identisch. Wenn ich im Auto im Poti drehe passiert wie gesagt, nichts :-(

Edit 2: Habe noch einen weiteren Unterschied zu meinem funktionierenden Umbau gefunden. Wenn ich bei Ausgebauter Anzeige zwischen dem oberen und unteren Pin auf der Platine messe komme ich auf ~490Ohm. Bei der nicht funktionierenden Version habe ich hier keine Verbindung. Laut Stromplan ist hier aber eigentlich keine Verbindung. Jetzt bin ich komplett Verwirrt.
rosicky
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2016

Re: [ANLEITUNG] Umbau Zusatzinstrumente C4

Beitragvon rosicky » Do 18. Feb 2021, 16:34

Es lag an der Diode!
rosicky
 
Beiträge: 6
Registriert: 13.06.2016

Vorherige

Zurück zu Elektrik / Elektronik / Licht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste