audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

Kaufberatung A1 / A3 / A4....

für Audi-Fahrzeuge (Neu-/Gebraucht -Wagen)

Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon NCC » Sa 17. Sep 2016, 10:33

Hi,

Also es geht um den A3 von meiner Mum.
Das Teil hat`s hintersich... ( auch wenn grad erst ne 4 stellige Summe reingegangen ist )

Mitte nächsten Jahres soll was neues her für sie und damit
fängt das Problem für mich an. Mein Vorschlag war ein A2...
Sitzt man höher, 1.4er TDI, AHK dran, schicke Sache... -> gefällt ihr aber nicht. :(

Vorrausetzungen die mir vorgegeben wurden:
max. 3 Jahre alt, max. 50tkm gelaufen, AHK, Klima, Radio, Heckklappe, Schalter, Benziner
sollte wieder min. 10-15 Jahre halten. Dazu sollte das ganze nicht so altbacken aussehen und
ein gewissen Schịck haben.
Das ganze sollte einen Anhänger vom Baumarkt bis 1 T ziehen können ohne das es
gleich zum Hinderniss wird oder hinterher das Teil auseinander fällt.
Es sollte nicht zu klein und auf garkeinen Fall zu groß sein. Also A3 / A4 / Golf Klasse in etwa.
Ein Trendline Golf ist aber nicht Schick genug, da müste schon GT dran stehen :roll:

Preismäßig zwischen 10-15k in etwa...
" unter 10k nicht - da muss ja was kaput sein sonst wäre der nicht so günstig" -> original Aussage

Grad Motormäßig sagt mir das alles nicht zu. Fahrleistungen sind dabei nicht relevant.
( man ist mit 90 bzw. 110 PS bei derzeit 1,4 T leer zufrieden. )

Ich würde da gerne mal eure Meinung zu haben wovon ich sie defintiv sofort fern halten muss
grad Motor / Getriebe mäßig ?
Der Rest dürfte ja nicht weiter Probleme machen bei der so geringen Laufleistung oder ?

Ich hab schon kundgetan, dass "ICH" 8O an sowas nicht bei gehe, ego wird das Teil Longlife sehen
in der Werkstatt. Fahrleistungen pro Jahr ca. 6-8 tkm ausschließlich Kurzstrecke. Strecken
mit über 15 km sind vielleicht 1-2 mal pro Monat drin, sonst alle 2-3 Tage Touren a 3-5 km.

Also... was würde von dem neuen Kram am längsten durchhalten ?

Danke ... ( Ich seh im Geist schon die Katastrophe vor der Haustür irgendwie :? )
Lg Janine
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2237
Registriert: 30.07.2010
Fahrzeug: Audi A4

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon kai 1 » Sa 17. Sep 2016, 11:22

hallo

A4 fliegt da aber locker raus vom preis oder du bist nen genius im runterhandeln

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 2003
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Mad Dog » Sa 17. Sep 2016, 13:54

Moinsen!

kai 1 hat geschrieben:...A4 fliegt da aber locker raus vom preis oder du bist nen genius im runterhandeln ...

Japp, sehe ich ganz genau so. Höchstens 3 Jahre alter A4 mit maximal 50tkm für unter 15k€? Never!!!
(... außer mit nicht repariertem Unfall- oder Motorschaden. ;) )
Selbst für einen A3 mit der geforderten Laufleistung und Alter wird das schon recht knapp...

Was spricht denn bei der geringen Jahresfahrleistung Deiner Mutter gegen ein Fahrzeug, das schon etwas mehr auf der Uhr hat (also sagen wir mal bis ca. 70- oder 80tkm)? Das erweitert die Auswahl an Fahrzeugen bis 15k€ recht deutlich.

Auch wenn prinzipiel bei Fahrprofil, (nicht vorhandener ;) ) Leistungsanforderung & Jahresfahrleistung Deiner Mutter ein 1.6er-Sauger sinnvoll wäre: Bei einem so neuen Fahrzeug wird's automatisch auf ein "Downsizing-Opfer" hinaus laufen: Wenig Hubraum und mit Turbo.
Also 1.2er oder 1.4er TFSI. Führt nun mal beim 8V kein Weg drum rum.

Was vielleicht alternativ ne Überlegung wäre (speziell da das Thema "Golf" ja auch schon genannt wurde): Käme ein Skoda Rapid Spaceback in Frage?
Bild
Grundsätzlich vergleichbare Technik, moderne Optik und gibt's als EU-Import ab etwa 11k€. Für 15k€ ist also ein Fahrzeug mit halbwegs ordentlicher Ausstattung zu bekommen - neu, inklusive Garantie und ohne Vorbesitzer (von dem man ja immer nicht weiß, wie der mit dem Turbomotor umgegangen ist).

Gruß

Christian

P.s.: Der A1 ist halt wirklich ein Kleinwagen. Da is nix mit viel Platz oder halbwegs tauglichem Kofferraum - vom A3 kommend müsste sich Deine Mutter da schon umgewöhnen.
Die 270 Liter Kofferraumvolumen des A1 taugen meines Erachtens nicht mal als ordentliches Zweit-/Stadtfahrzeug, da selbst der normale Wocheneinkauf (inklusive ein bis zwei Kisten Wasser/Bier/Cola/...) kaum in den Kofferraum passt. Zum Vergleich: Der von Dir genannte A2 hat 390 Liter, A3-8V-Sportback und Golf-7 haben 380 Liter, der o.g. Rapid Spaceback 415 Liter...

P.p.s.: Von der Haptik/Materialauswahl im Innenraum ist ein 8V natürlich hochwertiger als ein Rapid, das ist unbestreitbar.
Die Basis-Varianten bei VW sind von innen aber auch nicht viel besser als ne Plastiktüte - zwischen Trendline und Highline liegen echt Welten, das hab ich beim Passat mehr als deutlich gesehen.
Deine Mutter sollte sich die unterschiedlichen Fahrzeuge und Ausstattungsvarianten selbst anschauen und entscheiden, was Ihr gefällt und was nicht.
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
B9 Avant Sport quattro DCPE, Brillantschwarz
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2778
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon NCC » Sa 17. Sep 2016, 20:06

Hi,

Wir haben den selben Gedanken Christian.
Ein 1.6er wäre bei ihrem Fahrprofil wirklich gut und die Motoren nehmen es einem
auch nicht direkt Krum wenn sie Kalt etwas mehr Drehzahl bekommen. Nunja...

Skoda werd ich mal versuchen. Hab grad mal bissel bei denen auf der Seite geguckt.
Son Skoda Fabia Combi fänd ich ja gut. Gibs auch mit 90 PS und das hatte sie ja immer.
( damit kann ich sie vielleicht ködern. )

Liegt aber vielleicht auch an mir, dass ich irgendwie nicht einsehen will soviel Geld
für ein optisch besseren Golf ( Audi A3 ) auszugeben der eigentlich keinen mehr
Wert bietet ausser das der Nachbar neidisch guckt.

Falls jemand noch pro und kontra zur Haltbarkeit der Motoren hat, immer her damit.
Wichtig ist mir das son Teil am Ende keine Kinderkrankheiten hat.
Lg Janine
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2237
Registriert: 30.07.2010
Fahrzeug: Audi A4

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Mad Dog » So 18. Sep 2016, 07:59

Moinsen!

Der 90PS-Motor wäre dann der 1.2er-TSI, MKB CJZC.
Den hat der aktuelle Polo meiner Mutter auch drin - meine Eltern haben für sie vor wenigen Monaten einen neuen Polo gekauft, hat mittlerweile etwa 400 Kilometer runter, ist immer noch die allererste Tankfüllung drin. Die Einfahrzeit wird wahrscheinlich etwa ein dreiviertel Jahr dauern.
:lol:
Glücklicherweise hat sie sich gleich von Anfang an gegen den 1-Liter-Dreizylinder gewehrt, den ihr der erste Verkäufer aufschwatzen wollte ("Ach, für die Stadt und zum Einkaufen reicht der doch völlig aus!")...
;)

Egal. Der 1.2er-TSI ist jedenfalls vom Fahrverhalten recht angenehm: Laufruhig, ausreichend kräftig für einen 1.100kg-Kleinwagen und muss nicht hoch gedreht werden um halbwegs zügig voran zu kommen (max. Drehmoment von 160Nm schon ab 1.400 U/min, Nennleistung bei 4.800).
Einzig beim Anfahren merkt man, dass der Motor halt doch nur 1,2 Liter Hubraum hat. Vorher hatte sie nen 1.4er ohne Turbo. Den konnte man halt auch untertourig fahren bzw. problemlos beim Anfahren bei 1.000..1.100 U/min einkuppeln und ihn aus dem Drehzahlkeller holen. Beim 1.2TSI merkst Du in diesem Drehzahlbereich halt ganz klar, dass da im Vergleich 200ccm fehlen.
Ansonsten aber wie gesagt ein netter Motor.

Und ich hoffe einfach mal, dass die Qualitätsprobleme bei Steuerketten/Kettenspannern/Schienen der ersten Baujahre der 1.4er-TSI der Vergangenheit angehören. VW hat da ja genug öffentliche Schelte für einstecken müssen.
Denn wie gesagt: Bei den aktuellen Klein-/Kompaktmodellen wird's in dieser Leistungsklasse (90..110 PS) automatisch auf nen kleinen T(F)SI hinaus laufen. Egal ob Fabia, Polo, Golf, A1, A3, Rapid, Leon,...

Viel Spaß bei den Probefahrten!

Gruß

Christian
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
B9 Avant Sport quattro DCPE, Brillantschwarz
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2778
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Phoenix » So 18. Sep 2016, 09:16

Moin,

das Fahrprofil ist für Hybrid oder besser Elektroantrieb prädestiniert. Mehr Nachhaltigkeit und Effizienz und auch pers. Image kann man sich gar nicht wünschen.
Und die gesparten Betriebskosten sind auch eine Hausnummer.
Problem ist da halt der Anschaffungspreis (E-Golf/A3 etron) und die fehlenden Erfahrungen was die haltbarkeit der Batterie angeht.
So ein Renault ZOE, oder Kangoo als Elektro ist finanziell eine Alternative. :undwech:
Aber ich vermute ein absolutes No-Go. :mrgreen:
so long...
Phoenix

Neid und Gier regiert die Welt
Benutzeravatar
Phoenix

 
Beiträge: 762
Registriert: 16.05.2010
Fahrzeug: Audi S2 Avant

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Mad Dog » So 18. Sep 2016, 16:19

Hi!

Phoenix hat geschrieben:...Und die gesparten Betriebskosten sind auch eine Hausnummer.
Problem ist da halt der Anschaffungspreis (E-Golf/A3 etron) ...

Diese Fahrzeuge sind momentan nur was für Idealisten. Wer objektiv und realistisch rechnet, wird unter den oben genannten Bedingungen mit einem e-Golf oder A3 etron niemals den "Break-Even" schaffen.

Rechne bei einem aktuellen Golf mit Basis-Motorisierung und -Ausstattung mal mit rund 6...7 Litern Verbrauch = 8..9 Euro auf 100km. Dem gegenüber steht Strom für etwa 3..4,- Euro bei e-Golf. Macht bei 6..8tkm/a eine Kraftstoffersparnis von rund 350,- Euro jährlich. Rechnet man noch (großzügig!) 250,- Euro an geringeren Wartungskosten (Öl, Filter, Zündkerzen,...), sind das etwa 600,- Euro Ersparnis im Jahr. Sind also 6.000,- Euro in zehn Jahren.
Und wenn nach 10..12 Jahren dann ein neuer Akku-Pack fällig wird, fängt man wieder bei Null an.

Und jetzt die Anschaffungskosten (Listenpreise): Golf-VII in Basisausstattung und -Motorisierung = 17.850,- Euro, e-Golf in Basisausstattung = 34.900,- Euro. Da helfen irgendwelche 4.000,- Euro Zuschuss auch nicht wirklich weiter.

Übrigens: Der Freund eines Nachbarn ist selbständig und hat u.a. ein paar Elektrofahrzeuge im Fuhrpark. Aktuell ist der Mercedes (A-Klasse "e-cell"?) in der Werkstatt: Leistungselektronik im Eimer. Kostet was bei 2k€ (glücklicherweise noch Garantie - kann aber halt auch nach 5 oder 6 Jahren defekt gehen, dann muss man selbst löhnen) - leider hat das Ersatzmodul eine Lieferzeit von mehreren Wochen. Klasse, oder?
Soviel nur zu den Argumenten, ein Elektrofahrzeug sei ja aufgrund seiner Technik deutlich zuverlässiger und wartungsärmer als ein Verbrennungsmotor.
;)

Nicht falsch verstehen, ich bin gar nicht generell gegen Elektrofahrzeuge! Ein Tesla Model-S würd mir schon gefallen!
Aber um zu sparen sind Elektrofahrzeuge zumindest momentan (noch) nix.

Gruß

Christian
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
B9 Avant Sport quattro DCPE, Brillantschwarz
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2778
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon 5-ender » So 18. Sep 2016, 16:51

Die Akkumiete muss auch berücksichtigt werden. Bei den
wenigsten Autoherstellern gehört dir der Akku. Beim ZOE
sind hier, meines wissens nach, nochmal 80€ im Monat fällig!

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2723
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Phoenix » So 18. Sep 2016, 17:51

Ich preise die E-Autos nicht an.
Nur aufgrund des Fahrprofils von 3-5km sind E-Autos eine gute Alternative. :!:
Dass man dafür Idealist sein, und es haben wollen muss versteht sich von selbst. Und eine defekte Steuerelektronik kann man schon mit einem Motorschaden gleichsetzen. Und der kann einem auch beim Benziner einholen. ;)

Beim ZOE
sind hier, meines wissens nach, nochmal 80€ im Monat fällig!


Aha, da ist der Haken. Hab mich schon gefragt warum die Buden so billig in de Anschaffung sind.
so long...
Phoenix

Neid und Gier regiert die Welt
Benutzeravatar
Phoenix

 
Beiträge: 762
Registriert: 16.05.2010
Fahrzeug: Audi S2 Avant

Re: Kaufberatung A1 / A3 / A4....

Beitragvon Mad Dog » So 18. Sep 2016, 18:27

Phoenix hat geschrieben:Ich preise die E-Autos nicht an.
Nur aufgrund des Fahrprofils von 3-5km sind E-Autos eine gute Alternative. :!:

Hatte ich auch so verstanden. Dass Du jetzt kein "Elektroautos-sind-die-einzige-Rettung-des-Individualverkehrs"-Verfechter bist, ist mir schon klar, keine Sorge. ;)

Phoenix hat geschrieben:
Beim ZOE
sind hier, meines wissens nach, nochmal 80€ im Monat fällig!


Aha, da ist der Haken. Hab mich schon gefragt warum die Buden so billig in de Anschaffung sind.

Ja, genau DAS ist die Crux bei aktuellen Elektrofahrzeugen: Entweder Du bekommst einen vollelektrischen Klein- oder Kompaktwagen nach französischem Ansatz für 20..25k€ (ein Twizy ist für mich kein Auto!), musst dann aber monatlich richtig Asche für die Akku-Miete löhnen. Oder aber Du kaufst ein Auto, bei dem der Akku Dir dann auch tatsächlich GEHÖRT, aber dann bist Du für die Kiste 35..45k€ los.
Übrigens beträgt die Akkumiete beim ZOE je nach Laufzeit und Laufleistung zwischen 79 und 162 Euro pro Monat.

Nebenbei: Selbst 79,- Euro Monatsmiete sind mehr, als Janines Mutter mit einem normalen Verbrenner monatlich überhaupt vertankt.
;)

Gruß

Christian
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
B9 Avant Sport quattro DCPE, Brillantschwarz
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2778
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Nächste

Zurück zu Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste