audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

B1 Typ82

für Audi-Fahrzeuge (Neu-/Gebraucht -Wagen)

Re: B1 Typ82

Beitragvon 44_TR » Mi 7. Feb 2018, 14:10

Hallo Andreas,
Ich hab
vom B1 bis zum B5 und
vom C2 bis zum C4
schon an allen geschweißt.

Am B3 musste ich die komplette Seite (Schweller und Seitenwand hinten) neu machen (incl. Kotflügel und beide Türen... )
das war auch nicht schlimmer als an irgendeinem anderen Auto.

Großer Unterschied: Beim B3 war es eine Unfallreparatur und ich konnte neues Blech auf gesundes Blech schweißen.
Bei B1/B2 und C2 war man oft mit den Einschweißblechen immer noch auf rostigem Untergrund...

Die 70er waren da schon speziell. Am 11er muss ich auch schweißen - aber der war '76 schon verzinkt. Und der "Return on Investment" ist etwas besser als beim B1... :thumb:
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 3292
Registriert: 04.06.2010

Re: B1 Typ82

Beitragvon Jan867 » Mi 7. Feb 2018, 17:31

vielleicht meint Andreas die Gesundheitsgefährdung durch Einatmen der Zinkdämpfe beim Schweißen vom verzinkten Blech.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 9038
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: B1 Typ82

Beitragvon Andreas » Mi 7. Feb 2018, 18:45

Ja die Zinkdämpfe - aber nicht nur.

Zink behindert eine vernünftige Verschweißung. Gut, wenn es dabei wegbrennt, aber dann hat man die sehr giftigen Dämpfe. Also wäre die Zinkbeschichtung vor dem Schweißen zu entfernen. Beidseitig!! Beim Entfernen gibts dann den ebenso giftigen Zinkstaub...

Aber es gibt am B3 noch ein anderes Problem. Nämlich die schön dicke Zinkschicht, wobei die gesamte Blechdicke auch nur 0,8 mm beträgt! Nach dem Entfernen der Zinkbeschichtung bleibt dann nur eine Blechstärke von 0,3 bis 0,4 mm übrig. Und die macht beim Schweißen richtig Freude.

Mein 89Q hat einige Kampfspuren von den Vorbesitzern mitgebracht. Unter anderem einen Heckschaden rechts. Der war auch repariert, aber beim Anpassen der AHK gab es Probleme. Zutage trat eine erhebliche Spachtelschicht! Die kommt weg, dachte ich mir. Und stieß auf die Löcher, die man in das Heckblech gebohrt hatte zum Ziehen. Klar, so ein Pfusch, das wird ordentlich geschweißt!

Kurz darauf wußte ich den Grund für den "Pfusch"... und habe den Brenner aus der Hand gelegt.


FAHREN tu ich den B3 Q trotzdem gerne!! (äähm nachdem ich es gelernt habe, einzusteigen, ohne mir den Kopf zu stoßen...)


Andreas ;)
Andreas
 
Beiträge: 791
Registriert: 09.06.2010

Re: B1 Typ82

Beitragvon Jan867 » Do 8. Feb 2018, 13:35

... und habe den Brenner aus der Hand gelegt.

und mit Schutzgas? Habe noch keinen verzinkten Wagen schweißen müssen...




Aber es gibt am B3 noch ein anderes Problem. Nämlich die schön dicke Zinkschicht, wobei die gesamte Blechdicke auch nur 0,8 mm beträgt! Nach dem Entfernen der Zinkbeschichtung bleibt dann nur eine Blechstärke von 0,3 bis 0,4 mm übrig.

schleift man dabei das halbe Blech ab?
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 9038
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: B1 Typ82

Beitragvon Andreas » Do 8. Feb 2018, 13:47

Jan867 hat geschrieben:
und mit Schutzgas? Habe noch keinen verzinkten Wagen schweißen müssen...


Nicht autogen, sondern mit Schutzgas-"Brenner". K18 oder CO2 sind bei mir angeschlossen, letzteres natürlich für dickere Sachen.

schleift man dabei das halbe Blech ab?


Nein. Nach Abschleifen der Zinkschicht stellt sich heraus, wie dünn das Stahlblech wirklich ist. So dünn, daß es zeitlich unzumutbar ist, mehrere Löcher zu schweißen. Deshalb der "Spachtel-Pfusch" nach der Unfallschadenbehebung. Vielleicht könnte man es mit Löten versuchen, aber darin bin ich nicht geübt. Jedenfalls hatte das nix mit Rost zu tun - das Blech war absolut rostfrei.

Ich hoffe, daß dieses Ultra-Dünn-Blech nur im Heckbereich verwendet wurde. Der B3 ist ja noch wunderbar leicht... aber seit ich weiß, warum, ist mir nicht mehr so wohl dabei.
Andreas
 
Beiträge: 791
Registriert: 09.06.2010

Re: B1 Typ82

Beitragvon Dirk » Do 8. Feb 2018, 15:07

geht's hier nicht um B1 Kaufberatung ?
Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4336
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: B1 Typ82

Beitragvon Andreas » Do 8. Feb 2018, 17:21

Dann bitte ich um Löschung meiner Beiträge.

Vielleicht gibts nen Bereich für Schweißen etc.

Zur Kaufberatung habe ich allerdings auch Erhebliches beigetragen - das kann evtl. ja stehenbleiben.
Andreas
 
Beiträge: 791
Registriert: 09.06.2010

Re: B1 Typ82

Beitragvon Teddysixtynine » Sa 10. Feb 2018, 16:38

Die Kaufberatung hat sich erledigt...
Ali will 3000 Euro haben für den B1.

150.000 km, Auspuff durch, Fensterrahmen vorne links unterm Scheibenwischer ca 5 Mark große Rostblase bis unterm Gummi, Reifen halb platt und 25 Jahte alt. Motor trocken, kein Öl soweit zu sehen, lief aber zuletzt Juli 1999. Kofferraum, Innenraum Schweller ok auf den ersten Blick. Als ich anfing mal die Matten hoch nehmen zu wollen, kuckte er schon "christlich"... ne all gutt, nix abmache... du gebe nur 3500, gutte Preis.
Als ich sagte ne 1000 gute Preis meinte er 3000 nix weniger.
Schade ums Auto. Ist bestimmt ne gute Basis.

Gruß Stephan
Trabant 601 Limo Hellbeige 26 PS Benzin
Golf 2 C Froschgrün 54 PS Diesel
Golf 2 CL Jadegrün 55 PS Benzin
Golf 2 GL Weiß 90 PS Benzin
A4 B5 Limo Schwarz 2.6 V6

A6 C4 Bj 3/97 Avant Alusilber 2.6 V6

Graf Bobby 1PS Quattro15.04.1988 - 22.03.2015 Rip
Benutzeravatar
Teddysixtynine

teddysixtynine

sponsor

 
Beiträge: 559
Registriert: 16.02.2012
Wohnort: Niederrodenbach
Fahrzeug: A6 C4 Avant 2.6 V6

Re: B1 Typ82

Beitragvon kamikaze180 » So 11. Feb 2018, 00:02

Drei Riesen für die Wundertüte?
Nee, danke...
Seid leise, S schläft...
A4 B6 Avant 2.5 TDI quattroBild
A4 B6 Avant 2,5 TDI quattroBild
reserve: S4 C4 Avant 2.2 T RevoBild
Benutzeravatar
kamikaze180

kami

sponsor

 
Beiträge: 3128
Registriert: 02.06.2010
Wohnort: Neuhaus, OT Lichte
Blog: Blog lesen (1)
Fahrzeug: A4, S4, Revo

Re: B1 Typ82

Beitragvon Mad Dog » So 11. Feb 2018, 08:32

Ich mach jetzt mal einen auf Tornado.
:mrgreen:

So einen hat n Kumpel von mir Anfang der 90er als erstes Auto gefahren (gleiche Farbe und Maschine), der hat damals achthundert Mark dafür gegeben.

Hilft ja nix. Die Preise für B1 sind tatsächlich extrem gestiegen:
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Trotzdem würde ich für dreitausend Schleifen auch nicht die von Stephan genannte "Wundertüte" nehmen.
In der Preisregion gibt's auch was mit nem Motor, der Spaß macht:
;)
Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.
Muss zwar auch was dran gemacht werden, aber lohnt sich wohl eher als bei der 55PS-Gurke.

Gruß

Christian

P.s.: Zum Thema 55PS-Motor und andere: Anfang/Mitte der 90er hatten diverse Freunde/Bekannte die unterschiedlichsten Typ80/82, Typ81, Scirocco-1 und Passat 32B. Alles mögliche an 827ern dabei, 1.3er mit 55PS, 1.5er mit 70PS, 1.6er mit 75PS, 1.6er mit 85PS und zwei Typ80-GTE mit 110PS. Und bis auf die spontane Gasannahme (aber auch nur bei Betriebstemperatur!) hatte der 1.3er in meinen Augen wirklich nicht viel zu bieten - auch wenn man aufgrund des kurzen Getriebes recht zügig durch die ersten beiden Gänge durch war, so waren die tatsächlichen Fahrleistungen eher mit ner Wanderdüne zu vergleichen (0-100 in irgendwas zwischen 16 und 17 Sekunden).
Positiv überrascht hatte mich damals die 70PS-Maschine (JB) im Scirocco, die war für die vergleichsweise geringe Motorleistung echt agil, irgendwas bei 12 Sekunden für den Standard-Spurt.
Ansonsten würde ich persönlich heute nach der (je nach Baujahr) 1.5er oder 1.6er-Maschine mit 63kW und Registervergaser schauen (also ZC, FD, YV), die macht im leichten (rund 850kg) B1 durchaus Spaß.
Die Krönung wäre halt ein GT oder GTE - aber die sind mittlerweile kaum noch zu bekommen. Und wenn, dann für 5-stellige Beträge.
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
B9 Avant Sport quattro DCPE, Brillantschwarz
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2778
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

VorherigeNächste

Zurück zu Kaufberatung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste