audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4 ABC] Gaszug A6 C4 ABC einstellen

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

[C4 ABC] Gaszug A6 C4 ABC einstellen

Beitragvon ABCler » Mo 26. Nov 2018, 18:35

Hallo zusammen,

ich habe mir in meinem "So wirds gemacht" Buch angeschaut, wie der Gaszug bei meinem A6 C4 MKB: ABC richtig eingestellt wird. Ich hab da vor einiger Zeit dran rum gedoktort und denke, dass die Einstellung hinten und vorne nicht stimmt.

Ich habe mich etwas über die Anleitung im Buch gewundert, bzw. verstehe ich den Sinn nicht ganz.
Unter dem Gaspedal befindet sich ein Anschlagpuffer. Laut Buch muss auf diesen Puffer ein Distanzstück mit einer definierten Dicke gelegt werden, anschließend wird das Gaspedal daraufgedrückt und an der Drosselklappe wird der Gaszug dann mit der Klammer auf "Vollgas" (DK ganz offen) eingestellt.
Was ich nicht verstehe, sollte das Gaspedal bei "Vollgas" nicht auf dem Anschlagpuffer aufliegen? Wofür ist dieser Puffer dann da?
Es gibt ja auch etwas temperametvollere Fahrer die aufs Gaspedal "treten". Bei der, wie im Buch beschrieben Einstellung, würde die komplette Fußkraft dann vom Gaszug abgefangen werden müssen... Ist das im Sinne des Erfinders?

Bitte erleuchtet mich :D

Danke und Gruß,
Martin
MfG
Martin
ABCler
 
Beiträge: 169
Registriert: 10.03.2014
Wohnort: München
Fahrzeug: A6 C4 ABC

Re: Gaszug A6 C4 ABC einstellen

Beitragvon Jan867 » Di 27. Nov 2018, 12:36

Hallo,

Sinn und Zweck ist ja, daß die Drosselklappe bei Fußstellung Vollgas auch wirklich voll geöffnet ist. Stellt man den DK-Anschlag auf den Pedalanschlag ein, so könnte es geschehen, daß bei Temperatur oder anderen äußeren Einflüssen, keine Vollast mehr erreicht wird. Im Prinzip geht das zu Lasten der Mimik, ganz besonders des Seilzug-Halbmondes an der DK, wenn voll aufs Gas gelatscht wird.

Deshalb könnte es besser sein, die Vollasteinstellung an der DK bei normal fixiertem Pedal am Anschlag einzustellen. Man muß ja auch nicht immer einen Perserteppich im Fahrerfußraum auslegen, der unter das Gaspedal rutscht, und die normalen Fußteppiche werden i. d. Regel gut von den Pins in Position gehalten.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8444
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Gaszug A6 C4 ABC einstellen

Beitragvon ABCler » Mo 10. Dez 2018, 09:36

Hallo Jan,

danke für die Erklärung.

Heißt also, dass es eigentlich egal ist, wie der Gaszug eingestellt wird, Hauptsache Vollgas und Leerlauf werden erreicht.
Wenn ich es also gerne möchte, dass das Gaspedal beim Drücken noch einen cm Luft hat, bevor der Gaszug gezogen wird, ist das auch ok.
Habe ich das so richtig verstanden?

Ich hab mich die Tage mal damit beschäftigt, ich kann diesbezüglich irgendwie nichts verstellen...
Bei mir reicht es das Gaspedal nur anzupusten, schon hört man den Leerlaufschalter im Poti vorne klicken. Ich habe absolut keinen Leerweg im Gaspedal.

Grüße
Martin
MfG
Martin
ABCler
 
Beiträge: 169
Registriert: 10.03.2014
Wohnort: München
Fahrzeug: A6 C4 ABC

Re: Gaszug A6 C4 ABC einstellen

Beitragvon b300 » Mo 10. Dez 2018, 11:28

Hallo Martin

Du schriebst … Ich hab da vor einiger Zeit dran rum gedoktort und denke, dass die Einstellung hinten und vorne nicht stimmt …
Hast du den Gaszug erneurt (wenn ja, ist es der richtige?), oder was hast du da gemacht was dich zweifeln ließ?

Ich habe an meinem S6 schon einmal den Gaszug erneutert, wobei das FZ eine Automatik hat. Dort ist noch mit im Spiel der KickDown Schalter an der Motorspritzwand, was einen zusätzlichen Micro-Schalter zur Folge hat. Ich konnte aber alles sauber einstellen. Die Klemmfeder für die Einstellung der Arbeitslänge vom G-Zug hat funktioniert von:

…ich erreiche keine Volllast mehr…
bis
…der Micro-Schalter an der DK hat schon geöffnet…

In diesem Segment sollte sich das auch bei deinem Fahrzeug bewegen. Ich weiß jetzt nicht aus dem Kopf wieviel Millimeter ich das Gaspedal betätigen muss, damit der Micro-Schalter an der DK schaltet. Viel ist es nicht, aber auch mehr als ein ‚anpusten‘. Das klingt nach einem zu straff eingestellten G-Zug, da er wohl schon leicht auf Spannung sitzt. Am Gaspedal selber, oder an irgendwelchen Anschlägen habe ich nichts eingestellt. In Summe ist nach der erfolgten Prozedur die Leerlaufstellung OK (G-Zug ist leicht entspannt) und der Volllastbereich wird erreicht bei vollem durchdrücken des Pedals (liegt am Anschlag an zum Schutz der DK).

Gruß Holger
Benutzeravatar
b300

sponsor
 
Beiträge: 482
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Nähe LG
Fahrzeug: Audi S6 20VT Limo

Re: Gaszug A6 C4 ABC einstellen

Beitragvon Jan867 » Di 11. Dez 2018, 15:57

ABCler hat geschrieben:Heißt also, dass es eigentlich egal ist, wie der Gaszug eingestellt wird, Hauptsache Vollgas und Leerlauf werden erreicht.
Wenn ich es also gerne möchte, dass das Gaspedal beim Drücken noch einen cm Luft hat, bevor der Gaszug gezogen wird, ist das auch ok.
Habe ich das so richtig verstanden?

ich finde es nicht egal. Lieber nicht zu viel Spannung auf dem Gaszug. Mußte den Halbmond noch nie ersetzen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8444
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG


Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste