audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4 ABC] Ölverlust am Öltemperaturgeber

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

Re: Ölverlust am Öltemperaturgeber

Beitragvon ParadoX » Mi 16. Jan 2019, 09:19

Ölwechsel brauchst du nicht machen, bzw da Öl kann drin bleiben.
Es kommen aber ein paar Tröpchen raus wenn du den alten Geber abschraubst.
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
2x Hercules Prima 5 '91 '93
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2599
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Re: Ölverlust am Öltemperaturgeber

Beitragvon ABCler » Di 22. Jan 2019, 18:41

Hallo,

danke für die Hinweise.

Ich habe mir den Sensor heute besorgt. (Das Originalteil #049919563B ist übrigens Mitte letztes Jahr ersatzlos entfallen.... Gab es hier nicht irgendwo einen Thread, in den man ersatzlos entfallene Originalteile eintragen kann?)

Ich wundere mich gerade etwas über den elektrischen Anschluss des Sensors... So einen Stecker habe ich noch nie gesehen. Ich habe mir den Stecker aber auch noch nicht angeschaut, das Fahrzeug ist zur Zeit in Österreich unterwegs.
Hat das so seine Richtigkeit oder fehlt da noch was? (siehe Bild)

Vielen Dank und Gruß
Martin
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG
Martin
ABCler
 
Beiträge: 176
Registriert: 10.03.2014
Wohnort: München
Fahrzeug: A6 C4 ABC

Re: Ölverlust am Öltemperaturgeber

Beitragvon 44_TR » Di 22. Jan 2019, 19:13

Hallo Martin,
bei diesem Stecker wird der 6,3mm Stecker seitlich aufgeschoben - eigentlich gehört dazu dann auch eine abgewinkelte Schutzkappe.
Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2954
Registriert: 04.06.2010

Re: Ölverlust am Öltemperaturgeber

Beitragvon ABCler » Mi 30. Jan 2019, 09:43

Hi,

hier der Abschlussbericht:

Bei dem im Anfangsthread markierten Bauteil handelt es sich doch um den Öldrucksensor...

Dirk hat geschrieben:
ABCler hat geschrieben:Evtl kann ein Moderator ja den Titel des Themas ändern, nicht dass dadurch jemand auf die falsche Fährte gelotst wird :D

ist geschehen ...


Dirk, hättest du nochmal die Güte den Titel abermals zu ändern? :D

Wenn man etwas Fingerspitzen Gefühl hat kann man den Sensor austauschen, ohne etwas anderes zu demontieren. Zumindest, wenn der ABC Motor im A6 C4 verbaut ist, wie es in anderen Fahrzeugen vom Platz ausschaut, weiß ich nicht.
Ich habe eine 1/2 Zoll 24er Langnuss verwendet. Diese kann man mit einer kurzen Verlängerung unter dem Keilriemen durchschieben und leicht schief auf den Sensor aufsetzen. Da das Teil nicht sehr fest sitzt (ich glaube 25 Nm), reicht das aus.
Wie hier bereits erwähnt läuft etwas Öl aus, deshalb der Umwelt zuliebe eine kleine Wanne drunter stellen und anschließend den Geräuschdämpfer säubern.

Ein Tipp von mir: Den Motor vollständig auskühlen lassen. Den neuen Sensor anbeißen zu lassen ist eine ziemliche Fummelei... Das geht um einiges einfacher, wenn man sich nicht auch noch die Hände verbrennt ;) Beim ansetzen des neuen Sensors auch darauf achten, dass er nicht nach hinten zwischen die Motorbauteile fällt.

Vielen Dank an alle für die Tipps/Hinweise.

Viele Grüße
Martin
MfG
Martin
ABCler
 
Beiträge: 176
Registriert: 10.03.2014
Wohnort: München
Fahrzeug: A6 C4 ABC

Vorherige

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste