audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutzes

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutzes

Beitragvon Mad Dog » So 14. Apr 2019, 12:59

Es wird immer schlimmer.

In den letzten Jahren wurden zugunsten eines geringeren CO2-(Flotten-)Ausstoßes ja schon viele „Verbrechen gegen das automobile Erbe“ begangen.
Beispiele:
- Porsche baut Boxster und Cayman seit 2016 nur noch mit 4-Zylinder-Motoren
- BMW bietet im Dreier seit 2015 einen Dreizylinder als Basismotorisierung an - mit halbwegs guter Ausstattung sind dann 50-tausend Doppelmark für ein Mittelklasse-Auto mit etwas größerem Mopped-Motor fällig.
- Mercedes baut in der C-Klasse keine Sechszylinder-Diesel mehr (selbst der C300d mit 245 PS ist nur noch ein 1.950ccm-4-Zylinder)
- ...

Und jetzt das hier von Audi: Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Ohne Worte, echt...
:|

Gruß

Christian
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
Passat-B8 Variant Highline CRLB, Deep Black
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2656
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon 44_TR » So 14. Apr 2019, 14:38

Der Diesel ist tot - es lebe der Diesel...
immerhin hat er noch 6 Zylinder ...
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2821
Registriert: 04.06.2010

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon kai 1 » So 14. Apr 2019, 18:10

Mad Dog hat geschrieben:- Porsche baut Boxster und Cayman seit 2016 nur noch mit 4-Zylinder-Motoren
- BMW bietet im Dreier seit 2015 einen Dreizylinder als Basismotorisierung an - mit halbwegs guter Ausstattung sind dann 50-tausend Doppelmark für ein Mittelklasse-Auto mit etwas größerem Mopped-Motor fällig.
- Mercedes baut in der C-Klasse keine Sechszylinder-Diesel mehr (selbst der C300d mit 245 PS ist nur noch ein 1.950ccm-4-Zylinder)
- ...


ja und ? 3 zylinder gab`s schon vor 50 jahren > DKW zum beispiel

4 zylinder war auch der ursprung bei porsche , war ja nur modifizierte käfer technik

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1794
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon Mad Dog » So 14. Apr 2019, 18:48

kai 1 hat geschrieben:...ja und ? 3 zylinder gab`s schon vor 50 jahren > DKW zum beispiel

4 zylinder war auch der ursprung bei porsche , war ja nur modifizierte käfer technik

Das sind aber Äpfel und Birnen. Porsche war damals kaum mehr als eine Hinterhof-Bude... Seit Vorstellung des 911ers 1963 war der 6-Zylinder-Boxer DER Motor.
Und der DKW-3-Zylinder-2-Takter war vor 50 Jahren schon völlig veraltet - nicht ohne Grund war der F102 trotz hochmoderner Karosserie ein Flop (mein Vater hatte übrigens einen - 1965 persönlich als Neuwagen vom Werk abgeholt).

Sechzig Jahre ging es „aufwärts“ mit Zylinderzahl, Hubraum, Leistung und entsprechend mit Fahrleistungen und Laufkultur. Aber seit zehn Jahren geht‘s wieder „abwärts“.
Nicht falsch verstehen, ich will 3- und 4-Zylinder-Motoren ihre Existenzberechtigung gar nicht absprechen! Als Alltagsmotoren mit überschaubaren laufenden Kosten gehen diese Konzepte ja voll in Ordnung - was dank anfälliger und komplizierter Technik heute allerdings auch nicht mehr stimmt...
Aber die Faszination ist vergleichbar mit einem Billy-Regal von Ikea.
Und egal wie sich die Konstrukteure lang machen, ein 3- oder 4-Zylinder wird nie die Laufruhe eines 6-Zylinders haben.

Was die S-Modelle mit Dieselmotoren (wie schon seit einiger Zeit im S-Q5-TDI) angeht: Dass hier reihenweise Sound-Module im Auspuff verbaut werden um den Diesel nach V8-Benziner klingen zu lassen ... das sagt ja wohl alles.
In meinen Augen sind das alles nur noch Blender.

Gruß

Christian
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
Passat-B8 Variant Highline CRLB, Deep Black
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2656
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon kai 1 » So 14. Apr 2019, 19:34

hallo

setz dich in deinen LS7 und erfreu dich da drann

der 911er ist sowieso das schlechtere konzept , der Cayman ist das bessere konzept . das weisst du auch , und der 4 zylinder ist leichter

in nen sportlichen auto ist gewicht immer niedrig zu halten sonst wird das ding träge

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1794
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon Opaauto » So 14. Apr 2019, 19:46

Passt doch gut zu den aktuellen Modellbezeichnungen. Audi 30 TFSI mit 999 ccm...wahrscheinlich hat das Autoradio auch eine Million Watt PMPO, was etwa 2x 50 Milliwatt Sinus entspricht.
Aber ganz ehrlich, nichts fände ich derart absurd wie die Idee, mir im Leben noch mal ein neues Auto zu kaufen, und dann noch ausgerechnet von einer Firma, die den Verbrennungsmotor für genauso überflüssig hält wie Privatkunden. Ich stecke gerade erhebliches Geld in meine Alt-Fahrzeuge, damit ich sie noch fahren kann, solange es geht. Neufahrzeuge interessieren mich nicht mehr und ich glaube, das wird sich auch nicht mehr ändern.
Mit schmuddeligen Fingern grüßend,
Micha

Elektroautos fand ich als Kind schon scheiße...
Opaauto

 
Beiträge: 181
Registriert: 11.05.2017
Wohnort: Wedemark
Fahrzeug: Audi "Digifant" B4

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon Mad Dog » So 14. Apr 2019, 20:02

kai 1 hat geschrieben:... , und der 4 zylinder ist leichter

in nen sportlichen auto ist gewicht immer niedrig zu halten sonst wird das ding träge...

Grundsätzlich völlig richtig! Und ja, natürlich ist das Leistungsgewicht entscheidend für den Fahrspaß und nicht die nominelle Leistung.
Nur leider wiegt der aktuelle Cayman Typ982 (EG Leergewicht 1.410...1.480kg) mit seinem 4-Zylinder-Motor tendenziell sogar etwas mehr als der Vorgänger Typ981c mit 6-Zylinder.

Auch wenn ich mich wiederhole: Der Grund für das immer weiter fortschreitende Downsizing sind die Verbrauchs- bzw. CO2-Werte auf dem Prüfstand.
Kann man sich alles mit Leistungsgewicht schönreden (lassen) - aber dann könnte man stattdessen lieber ein paar Elektromotoren für elektrische Heckklappe, Schiebedach und Sitzverstellung weglassen. Hätte man auch 30...40kg eingespart.

Gruß

Christian
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
Passat-B8 Variant Highline CRLB, Deep Black
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2656
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon audiavus » Mo 15. Apr 2019, 07:09

:roll: :roll: :roll:
ich darf derzeit nen V8 D11 von nem Kumpel fahren im Alltagsbetrieb. 4,2 L, Automatik, 280 PS....kein Rennwagen, aber dank nicht- Serien AGA ein überaus auffälliger Karren...
und wenn mich dann son 2,0L 450 PS Seat überholt und seinen hässlichen Holzfräsensound gepaart mit dem wiederlichen DSG hintenraus schreit, lehn ich mich gelassen zurück und genieße das V8 Blubbern :mrgreen:
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5L 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5L AAR und MPI
Benutzeravatar
audiavus

audiavus
 
Beiträge: 3059
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Ehingen
Fahrzeug: Audi 100 C4 2,5 20v

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon Dirk » Mo 15. Apr 2019, 09:13

Opaauto hat geschrieben:Aber ganz ehrlich, nichts fände ich derart absurd wie die Idee, mir im Leben noch mal ein neues Auto zu kaufen, und dann noch ausgerechnet von einer Firma, die den Verbrennungsmotor für genauso überflüssig hält wie Privatkunden. Ich stecke gerade erhebliches Geld in meine Alt-Fahrzeuge, damit ich sie noch fahren kann, solange es geht. Neufahrzeuge interessieren mich nicht mehr und ich glaube, das wird sich auch nicht mehr ändern.

genau so denke ich auch ...
Und der S6, der im Eingangsthread besprochen wird, wird sicher der letzte S6 mit Verbrenner sein.
Audi A6 C5 Limo V6 2.4 30V (ALF) Euro3 [MJ.98]
Audi A4 B5 Avant 1.8 20V (ADR) Euro3 [MJ.98]
Audi A2 1.4 16V (AUA) Euro4 [MJ.01]
Golf IV Variant 1.9 TDI PD (AXR) Euro4 [MJ.06]

Bild
Benutzeravatar
Dirk
ADMINISTRATOR

 
Beiträge: 4273
Registriert: 19.04.2010
Wohnort: Lkr. Nienburg/Weser
Blog: Blog lesen (1)

Re: Untergang der Automobilkultur - im Namen des Klimaschutz

Beitragvon ParadoX » Mo 15. Apr 2019, 14:49

Mad Dog hat geschrieben:- Mercedes baut in der C-Klasse keine Sechszylinder-Diesel mehr (selbst der C300d mit 245 PS ist nur noch ein 1.950ccm-4-Zylinder)

Dann schaue dir mal die kleinen C-Klasse Diesel an!
Was steckt da drin? Ein RENAULT 1,5dci Motor (heißt dann C180CDI)!
Die gleiche Maschine wie im Dacia!
Hoch lebe der Stern! :mrgreen:
Audi 90 Typ89 NG '87
BMW 320i Touring E46 M54 '02
Volvo V50 1.6d '09
Hercules MF3 2-Gang '73
Tabbert Comtesse 490 '91
Benutzeravatar
ParadoX

paradox

 
Beiträge: 2572
Registriert: 08.05.2010
Wohnort: neben der Ems
Fahrzeug: Audi 90 Typ89

Nächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste