audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Allgemeines aus den Bereichen: Auto, Verkehr, Recht, Szene usw... was nicht direkt mit Audi zu tun hat.

Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon scotty10 » Mo 15. Apr 2019, 01:46

Mojn Mojn,

Kurz vorab:
Dies ist keine Umfrage !
Dieses Posting dient KEINEM wirtschaftlichen Zweck oder Interesse !


Es gibt jede Menge Auto-Hersteller.

Jeder macht unheimlich viel Werbung.
Jeder Hersteller will der Beste sein.

Der Eine bietet diese Ausstattung.
Der Andere jenes Extra.
Der Nächste will alles übertreffen.

In dem ganzen WirrWar ist es schwer sich zu orientieren.

Aber was muss an einem Auto heute wirklich dran sein und was ist unsinnig ?

Was ist Eure Meinung dazu ?
Gruss Scotty

Freiheit für die Brennräume !
Weg mit Ruß und Ölkohle !
scotty10
 
Beiträge: 28
Registriert: 20.10.2011
Wohnort: Kolkwitz
Fahrzeug: Audi 100 C4 - Avant

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon audi_jr » Mo 15. Apr 2019, 07:46

Ist nicht alles an einem heutigen Auto eher unsinnig und dient lediglich der Bequemlichkeit des "Fahrers" (sofern man das in heutigen Neuwagen noch so nennen kann)?

Ich meine, schön und gut, dass es mittlerweile Helferlein gibt, die die Sicherheit der Insassen aktiv verbessern. Aber wäre es nicht schöner, wenn die Käufer oder Fahrer davon nichts wissen würden?

Dann würde sich wenigstens jeder wieder voll aufs Autofahen konzentrieren und sich nicht mit anderen Sachen beschäftigen und das AUTO FAHREN vernachlässigen.
Gruß Jürgen

Bild
Benutzeravatar
audi_jr

audi_jr
 
Beiträge: 1345
Registriert: 26.05.2010
Wohnort: 92637 Weiden
Fahrzeug: Audi A8 D2 4.2q FL

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon audiavus » Mo 15. Apr 2019, 09:24

Also Außer dem Standartpaket mit 5- Zylindermotor, ordentliches Schaltgetrie, 4 Räder und ne ansprechende und sichere sowie haltbare Karosserie ?
die Liste dürfte nicht allzu lang werden:

-ABS find ich praktisch
-Servolenkung
-Hochwertiger Innenraum (mag kein Geknarze beim Fahren und wohlfühlen sollt man sich auch)
-Klimanlage (ein wenig Luxus muss sein :mrgreen: )
-4x El. Fensterheber (die Pure dekadenz, aber nett wenn man den Kindern aufm Rücksitz das Fenster von vorne Sperren kann :twisted: )
-nun gut, genug Eiersäcke dürfen auch rein, man kann ja nie wissen

alles andere ist überflüssiges gewicht...
Sommer: 1992er Audi 100 typ C4 mit 2,5L 7A Motor
Winter: 1991er Audi 100 typ C4 mit AAR Motor
Frau: 1993er Audi 100 Avant typ C4 mit 2,5L AAR und MPI
Benutzeravatar
audiavus

audiavus
 
Beiträge: 3059
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Ehingen
Fahrzeug: Audi 100 C4 2,5 20v

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon Labrador » Mo 15. Apr 2019, 09:35

Für mich sind:

Klimaanlage
Schiebedach
Automatik

immer ganz oben auf der Wunschliste.

Neumodischer Kram, der in mein Fahren eingreift brauche ich (noch) nicht, ebenso, wie nicht analoge Anzeigeinstrumente oder ein sprechendes Auto. Je weniger dran ist, um so schöner wird der Fahrspaß.

Gruß Jörn
Das Leben ist zu kurz um popelige Autos zu fahren!
Benutzeravatar
Labrador
 
Beiträge: 153
Registriert: 10.01.2014
Fahrzeug: Audi C4 100 + A6 C4

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon Andreas » Mo 15. Apr 2019, 11:59

audi_jr hat geschrieben:Dann würde sich wenigstens jeder wieder voll aufs Autofahen konzentrieren und sich nicht mit anderen Sachen beschäftigen und das AUTO FAHREN vernachlässigen.


Absolute Zustimmung!!!

Dann ginge auch die Zahl der Unfälle drastisch zurück.

Aber wer will Letzteres schon? Die Autoindustrie sicher nicht! Deshalb baut sie heute ja Schlafsäle statt Autos... Tote möchte man zwar vermeiden, aber Totalschäden sind hochwillkommen. Notfalls mithilfe der Sprengung durch viele Plusterbeutel :applause: :applause: :applause:
Andreas
 
Beiträge: 663
Registriert: 09.06.2010

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon NCC » Mo 15. Apr 2019, 13:15

scotty10 hat geschrieben:...
Aber was muss an einem Auto heute wirklich dran sein und was ist unsinnig ?
Was ist Eure Meinung dazu ?

Hi,

Muss dran sein:
ABS / EDS mit bissigem Ansprechverhalten
Airbags min. 4 oder mehr.
Sichere und haltbare Karosserie / Motor / Getriebe Kombination
dauerhafte günstige Ersatzteilversorgung
Navigationssystem / Radio
Klimaanlage
bequeme Sitze die Langstrecken tauglich sind.
Servolenkung
Natürlicher Motorklang ohne Soundbooster im Auspuff oder Klappen ( TÜV verarschungs- ) Abgasanlage.
( Kann einfach nicht sein das ein Golf mit Sportauspuff als hochgradig illegal gilt mit seinen 78,93 dB im Stand während der R8 V10 gemütlich
mit Serienmäßigen Standgeräusch vom 98 dB daherkommt. )
vernünftige Nachrüstbarkeit des Fahrzeugs ohne das ich 10 PC's umcodieren lassen muss hinterher.
gute Rückmeldung vom Fahrwerk
....

Nett zu haben:
ESP
Einparkhilfen
Elektrische Fensterheber
Schiebedach
Standheizung
Servotronik
Helferlein
....

völiger Unsinn:
SUV's, Geländewagen ala Mercedes AMG - G Modell,....
dutzende verschiede Nischenmodelle um so noch dem letzten Tuner das Wasser abzugraben
Koppelung des Smartphones mit dem Fahrzeug um Whatsapp zu schreiben während der Fahrt.
Fahrassistenzsysteme die fast unbemerkt ins Fahrzeug eingreifen.
...
Lg Janine

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. - Audi A4 - The Black Cat
Benutzeravatar
NCC

ncc

sponsor
 
Beiträge: 2172
Registriert: 30.07.2010
Wohnort: Dithmarschen
Fahrzeug: Audi A4

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon Hynky » Mo 15. Apr 2019, 21:24

Klar, ich hab auch andere Ansprüche. Aber grundsätzlich halte ich das hier für die Quintessenz eines sinnvollen Automobils.

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Simple und beherrschbare Technik, recht sicheres Fahrverhalten, ausreichend Innenraum, viel Laderaum. Passive Sicherheit ist eher meh - aber hey, wenn die Unfallgegner auch Passat B1 fahren, geht's. Übel halt, wenn ein 2,5-Tonnen-Premium-SUV reindonnert.

Wenn man überlegt, was in einem aktuellen Passat so verbaut ist - Wahnsinn.

Gruß
Christian
A8 2.8 TT5 EZ 06/99 0588/631 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2010
A4 2.4 MT6 EZ 02/02 0588/784 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2009
80 2.8E 5A EZ 06/92 0588/520 Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein. -seit 2002
Benutzeravatar
Hynky

hynky

sponsor

 
Beiträge: 1531
Registriert: 09.05.2010
Wohnort: Nordbaden
Blog: Blog lesen (89)
Fahrzeug: B4/D2/B6

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon lemmy » Mo 15. Apr 2019, 21:42

So'n B1 Variant würde mir auch reichen, dann aber mit mindestens 75 PS. Oder ein Kadett C mit mindestens 60 PS...
Grüße von der Ems,
Andreas

92er B4 Avant ABK für die Frau -> VERKAUFT
03er Golf 4 Variant BCA für die Frau
94er Cabriolet ABK für mich -> bei gutem Wetter 05-09
04er A4 Cabrio BFB für beide -> für ganzjährigen Spaß oben ohne
Benutzeravatar
lemmy

lemmy

 
Beiträge: 630
Registriert: 09.06.2010
Wohnort: Emsland
Fahrzeug: Typ 89 und B6 Cabriolet

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon Andreas » Mo 15. Apr 2019, 22:47

Den Passat Variant B1 gab es - als Facelift - auch als GLi mit 110 PS. Der Heronmotor des Audi 80 GTE läßt grüßen... der später auch im Golf 1 GTI Furore machte.

Allerdings konnte dieser Motor im Golf, aufgrund des Quereinbaus, leistungsmäßig nicht an 80 GTE und Passat GLi heranreichen.
Andreas
 
Beiträge: 663
Registriert: 09.06.2010

Re: Ein Auto - Was braucht man ? - Was nicht ?

Beitragvon Mad Dog » Di 16. Apr 2019, 07:55

Moinsen!

Wirklich BRAUCHEN? Um von A nach B zu kommen reicht auch ein Polo 86c - aber HABEN WOLLEN würd ich heute keinen mehr. Die Ansprüche sind inzwischen halt doch andere.

Ich persönlich würd‘s gar nicht mal pauschal sagen können, was ich tatsächlich benötige ... kommt ganz auf den Einsatz an.
Will sagen: Bei meinem Firmenwagen brauch‘ ich Dinge wie Navi und Freisprecheinrichtung, auf welche ich beim Privat-/Hobby-/Spaßauto auch verzichten könnte.
Genauso muss das Firmenfahrzeug ausreichend bequem sein um auch mal achthundert Kilometer an einem Tag ohne jegliche Ermüdungserscheinungen fahren zu können, während mir beim Spaßauto ein möglichst ungefiltertes und direktes Fahrverhalten wichtig ist.

Gewisse Sicherheitstechnik wie ABS und Airbags halte ich für sinnvoll und würde darauf nicht verzichten wollen.

Persönliche Richtwerte für die Motorisierung: Beim Alltags-/Firmenfahrzeug maximal ca. 8kg/PS (um auch mal Überholreserven zu haben und stressfrei unterwegs zu sein - erfüllt der Passat mit seinen 10kg/PS leider nicht), beim Spaßfahrzeug maximal 5..6kg/PS.
Gute, straffe Fahrwerke und direkt ansprechende Bremsen und Lenkung sind in jedem Fall ein Muss.

Worauf ich grundsätzlich verzichten würde/will: Automatisches Einparken, Spurhalteassistent, WLAN (bzw. Vernetzung in jeglicher Form), drölfundsechzig Kameras rundum, jegliche Form autonomen Fahrens (ICH fahre das Auto, NICHT irgendein Computer!), ...

Gruß

Christian
D2 AQH 6-Gang, Ebonyschwarz
89Q Limo 7A, div. Optimierungen, Panthero
Typ85 Coupé KV, Perlmuttweiß
C6-Z06 LS7, HPE650 Upgrade, Machine Silver
Volvo V50 D5204T5, Black Sapphire
Passat-B8 Variant Highline CRLB, Deep Black
GSX-R1000

Downsizing sucks!!!
Benutzeravatar
Mad Dog

maddog

sponsor
 
Beiträge: 2656
Registriert: 20.04.2010
Wohnort: 31xxx

Nächste

Zurück zu off topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste