audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[Typ89 NG] Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Karosse / Blech / Lack / Dächer / Scheiben / Stangen / Schürzen / Spoiler / usw...

[Typ89 NG] Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon Thé » Di 30. Apr 2019, 15:32

Hallo,

seid langem kann ich mich mal wieder mit meinen Autos beschäftigen und der quattro muss zum TÜV. Deswegen habe ich mal angefangen nach zu sehen was so gemacht werden muss. Dabei bin ich im Radhaus hinten links auf Rost gestoßen.
2686
Das ist sicher nichts weswegen man das auto umgehend in die Presse stecken muss, gemacht werden muss es aber. Links das an der Achsaufnahme für "duos", dass ist oberflächlich. das werde ich beseitigen und dann vernünftig konservieren. DAs Loch für den Stopfen ist halt schon etwas angenagt. Und er Rost ist etwas häftiger. Klaro, der Rost muss weg, darüber brauchen wir hier nicht reden. Aber was kommt dann? Flicken drauf? Oder kann das jemand der Schweißen kann und nicht wie ich nur rum brät, zu punkten? Natürlich nicht das ganze Loch ;-)
Bin für jeden Rat und jede Erfahrung dankbar!
Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
Thé
 
Beiträge: 309
Registriert: 26.05.2010

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon martind25 » Di 30. Apr 2019, 19:11

1) freilegen bis mindestens 1cm rostfreier Bereich rundum sichtbar ist
2) mit irgendeinem entfettenden Reiniger entfetten
3) mit Drahtbürste für Elektroschleifer losen/groben Rost entfernen
4) mit PerloxRE Rost entfernen
5) entfetten
6) grundieren (idealerweise mit einer Rostschutzgrundierung)

So hab ich solche Stellen bei anderen Fahrzeugen behandelt.
mfg Martin
________________________
80 LIMO PM † Feb11(danke für die gute Zeit)
A4 LIMO AEB † Sep12
A4 Avant BPW
S2 LIMO ABY
Benutzeravatar
martind25
 
Beiträge: 931
Registriert: 11.05.2010
Wohnort: Kindberg-Stmk-Österreich
Fahrzeug: S2-Limo

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon kai 1 » Mi 1. Mai 2019, 02:24

hallo

erstmal alles blank machen , dann sehen was übrig bleibt bzw wie groß die schadstelle dann ist

schau doch mal nach restauratoren , da gibts durchaus noch richtige spezis für blech

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1800
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon Thé » Mi 1. Mai 2019, 07:23

Hallo,


Also, wie ich schon geschrieben hatte, Rost muss weg, das ist mir klar!
martind25 hat geschrieben:...
4) mit PerloxRE Rost entfernen
...

Nach meiner Erfahrung ist Deox Entroster Gel noch besser ;-) Hab beides schon getestet.

kai 1 hat geschrieben:...schau doch mal nach restauratoren , da gibts durchaus noch richtige spezis für blech...

Wenn ich den hier in der Gegend finden würde, der könnte an mir sicher viel Geld verdienen. Leider sind meine Erfahrungen SEHR bescheiden.
Also wenn jemand einen wirklich guten Karosseriebauer/Restaurator im Raum Bonn / Siegburg kennt, immer her damit :-)

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
Thé
 
Beiträge: 309
Registriert: 26.05.2010

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon 5-ender » Mi 1. Mai 2019, 07:25

Der Rost, in diesem Umfang, nagt meist schon von beiden Seiten, eines Bleches.
Im Bereich des Stopfens, fehlt ja schon etwas Blech, d.h. hier nagt der auch schon
vom Hohlraum her. Hier hilft nur noch die Flex und das Schweißgerät.
Wenn man so etwas repariert, dann richtig, sonst fault irgendwann die ganze Ecke
weiter, incl. der Achsaufnahme. Dann wird es richtig Schmutzig....
Genau diese Stelle hatte ich an meinem Typ 81 auch komplett neu machen müssen.
Die Zeit, unsere alten Schätzchen auch im Winter zu fahren, ist einfach vorbei. Die
Zinkschicht, vor allem an solchen Stellen, ist inzwischen aufgebraucht und hat ihren
Dienst erfüllt.

MfG Chris
Audi 80 B3 MKB NG Frontfräse (die üppig ausgestatte Spaßkiste)
Audi A2 1,4 TDI MKB AMF
Audi A2 1,4 TDI MKB BHC
VW Polo 9n 1,416V MKB BUD
Benutzeravatar
5-ender

5ender

sponsor
 
Beiträge: 2552
Registriert: 03.06.2010
Wohnort: Trochtelfingen-Steinhilben
Blog: Blog lesen (3)
Fahrzeug: Audi 80 B3, MKB NG; Audi A2

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon Stefan Wiedemann » Do 2. Mai 2019, 06:30

Moin Moin,

ich schließe mich der Aussage von Martin an. Schweißen würde ich da noch lange nix...

Gruß Stefan
... Bodenfreiheit ist Platzverschwendung ...
Benutzeravatar
Stefan Wiedemann
 
Beiträge: 543
Registriert: 15.06.2011
Wohnort: Hasenthal,Thüringer Wald
Fahrzeug: 90 quattro

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon Jan867 » Do 2. Mai 2019, 13:19

Hallo,

das Blech herausschneiden halte ich für verfrüht. Von Außen entsprechend behandeln, die kleine Ecke am runden Loch zuschweißen, falls das vom Stopfen nicht mehr verdeckt wird. Und von Innen dick mit Ovatrol-Öl zur Konservierung behandeln.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8603
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon ACQ92 » Fr 3. Mai 2019, 14:34

Puuh, die fehlende Ecke beim Loch ist ein Problem, weil das Blech da drumrum wohl nur noch papierdünn ist und ein "zupunkten" nur den Effekt hat, daß das Loch nur noch größer wird. Wie hübsch soll's denn werden? Ist das deine Alltagsschüssel mit Ablaufdatum? Dann würde ich fast sagen: Entrosten, größeren Stopfen besorgen, das Loch aufbohren, den größeren Stopfen rein und mit Karosseriedichtmasse "verkleben", fertig! So mach ich sowas am Benz, da wird auch nach Möglichkeit nicht geschweißt

Ansonsten halt vernünftig sanieren... ;)


Gruß Torsten
'92er Audi Coupe Quattro AAH
Rainer Günzler: "Ein Coupé... Und was bedeutet "Coupé"? Eigentlich nichts anderes, als eine verteuerte Limousine mit verringerten Platzangebot!"
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 1174
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon Jan867 » Fr 3. Mai 2019, 14:49

Hallo,

es ist überhaupt kein Problem mit Schutzgas und kleinem Strom die Ecke zuzupunkten ohne Löcher hineinzubrutzeln. Hinterher mit dem Winkelschleifer glatt machen und die übliche Konservierung fortsetzen. Beim Coupe wäre das sogar durch die Radhausschale verdeckt...
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8603
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Rost im Radhaus Typ89 hinten beseitigen

Beitragvon Thé » Fr 3. Mai 2019, 17:28

Hallo,

ACQ92 hat geschrieben:... Wie hübsch soll's denn werden? Ist das deine Alltagsschüssel mit Ablaufdatum? Dann würde ich fast sagen: Entrosten, größeren Stopfen besorgen, das Loch aufbohren, den größeren Stopfen rein und mit Karosseriedichtmasse "verkleben", fertig! ...


Also das ist meine Alltagsschüssel ohne Ablaufdatum wenn es eben geht ;-) Schön muss das nicht werden. Also im Radlauf...ist ja kein Showcar. Die Idee mit dem größeren Stopfen ist mir auch schon gekommen. Die Kaschierungsabteilung lässt grüßen 8O.
Ich habe mal einen Blick durch das Loch riskiert. Na sooo schlimm sieht es da garnicht aus. klaro, muss was gemacht werden. Aber ich glaube aufschneiden lohnt noch nicht. Da hat halt mal, ein findiger Meister von der Firma Audi, den Arm von einer Hebebühn außen am Schweller angesetzt. Ich denke da kommt das ganze Problem her.
Ich versuche das mal mit der Endoscope-Kamera fest zu halten.

Gruß
Thorsten
Benutzeravatar
Thé
 
Beiträge: 309
Registriert: 26.05.2010

Nächste

Zurück zu Außen / Exterieur

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste