audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4] Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon manfred5 » Mo 2. Dez 2019, 21:11

Hallo Stefan,
Die Bastellösung gibt es nicht mehr. Ich habe ein neues Zündschloss eingebaut (Sauarbeit), aber jetzt funktioniert der ZAS wieder wie er soll. Das X-Relais schaltet beim Startvorgang ordnungsgemäß.
In der Zwischenzeit ist ein neuer Anlasser verbaut und funktioniert.
Jetzt geht es um Spannungsabfall bzw Schwankungen.
Immer wenn die Drehzahl abfällt, fällt die Spannung von 14,2 Volt auf 12 Volt. Licht wird dunkler. Eine höhere Drehzahl hebt die Voltzahl auch nicht. Nach einiger Zeit (1 Minute) springt die Spannung wieder schlagartig auf 14 Volt.
LiMa gebraucht neu und Regler ganz neu. Spannungsabfall Batterie zum Anlasser und zur LiMa liegt unter 1 Volt beim anlassen. Also auch ok.
Ich hab keine weitere Idee mehr.

Fällt jemanden noch was ein?

Elektrisierter Gruß Manni 4
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1846
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon 44_TR » Mo 2. Dez 2019, 21:26

Hallo,
wenn die "neue" Lima eine gebrauchte Lima ist und dort auch noch ein neuer Regler drin ist, dann würde ich da ansetzen.

Eine andere Lima zu besorgen sollte nicht das Thema sein - aber da ist aktuell auch viel Schrott (neu und gebraucht) am Markt.

Einzig wenn Dein Anlasser dann immer "einspurt" ... könnte die Spannung so zusammenbrechen...

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 2951
Registriert: 04.06.2010

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon manfred5 » Mo 2. Dez 2019, 21:45

Ok, dann eine überprüfte LiMa und nochmal gucken.
Der Anlasser hat m.E. nichts mehr damit zu tun.
Den hätte ich übrigens vor Montage überholt.

Danke und Gruß Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1846
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon manfred5 » Di 3. Dez 2019, 20:52

Hat jemand Stromlaufpläne speziell, wohin die DF+ klemme an der LiMa führt?

Danke und Gruß
Manni
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1846
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon Jan867 » Mi 4. Dez 2019, 13:13

manfred5 hat geschrieben:Batteriespannung: 13,8 Volt (morgens Motor aus)

das kann ich mir schwer vorstellen. Eine Batt, die über Nacht von der Ladung getrennt war, verfügt über eine Spannung von 12,5-12,7 V.

Das was Du berichtest, erscheint mir wie ein Reglerdefekt. Aber Du schriebst, daß der Regler neu ist. Nagelneu, oder ein neuer Gebrauchter? Ansonsten würde ich mich mal mit einer anderen Lima beschäftigen.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8725
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon kai 1 » Mi 4. Dez 2019, 14:16

hallo

mit was wurde die 13,8 Volt gemessen ? im A- Brett die a zeige ist nur ein schätzeisen

Mag Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1850
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon manfred5 » Mi 4. Dez 2019, 22:43

@Jan:
Ich habe einige LiMa's ausprobiert - zuletzt die aus meinem Parallel-C4. Die funktioniert einwandfrei. Allerdings habe ich dort einen funkelhagel neuen Beru-Regler verbaut.

@Kai: Nein, auf das interne Voltmeter habe ich mich nicht verlassen (obwohl es im Vergleich exakte Werte anzeigt).

Ich habe alle Spannungen mit Multimeter(N) gemessen.
Multimeter_Messung_Bordspannung.jpg

Mittlerweile kann ich das Phänomen kürzer zusammenfassen:
Wenn eine Zeit lang gefahren wurde und dann zum Beispiel beim Anfahren an eine Kreuzung ein Drehzahlabfall eintritt, fällt die Spannung auf 12 Volt und "erholt" sich in wenigen Sekunden unabhängig von einer steigenden oder bleibenden Drehzahl wieder auf 14,2 Volt. Das Problem tritt nicht auf wenn die Drehzahl nur kurzzeitig erhöht wird und man sie dann auf Standgas abfallen läßt.
Das ganze ich Verbraucherunabhängig.

Was kann ich ausschließen?
- Masseproblem
- Reglerproblem
- LiMa-Problem
- Anlasserproblem
- Hauptleitungsproblem (Spannungsabfall dort Plus-Seitig aber auch Masse-Seitig unter 0,2 Volt)
- ZAS Problem

Gibt es sonst noch was, was ich prüfen / austauschen / ersetzen kann?

Für mich siehe es so aus, als wenn ein Regel-Problem vorliegt. Aber bei neuem Regler ???
Dann wäre die Vermutung, dass die Erregerspannung kurzzeitig fehlt oder schwankt - aber wie kann das sein?
Die Klemme DF an der LiMa geht ins MStG und wertet ein Auslastungsignal aus - was aber genau dort passiert, weiß ich nicht. Kennt sich jemand damit aus?

Danke an alle, die mir helfen wollen.

Netten Gruß
Manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1846
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon kai 1 » Mi 4. Dez 2019, 23:32

hallo

äähm sicher das dieses messgerät auch sauber misst :?:

dem auf dem bild würde ich schon mal nicht trauen wenn das schon anzeigefehler hat

masseproblem lässt sich mit einem starthilfekabel testen > kabel vom block an minuspol batterie klemmen

kannst ja auch mal messen was die D+ leitung da sagt wenn die spannung schwankt bzw den strom messen der über D+ geht

Mfg Kai
Sound-Cars-Team

Bose ist kein Hifi

Facebookfreie zone

Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

Audi A6 4B Avant
Golf 1 ( noch riesenbaustelle )
kai 1
 
Beiträge: 1850
Registriert: 06.06.2010
Wohnort: Leipzig
Fahrzeug: A6 4B Avant

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon manfred5 » Mi 4. Dez 2019, 23:45

@Kai: jaaaa - das Display hat ne Macke und ich werde mir ein neues besseres Multimeter zulegen.

Thema Masseproblem: Ich habe ein Batterie Kabel von dem Starthilfe-Massepunkt im Motorraum an die Ansaugbrücke verlegt. Mit dem Starthilfekabel hätte ich nicht gut fahren können.

Die D+ Leitung habe ich nur im Stand gemessen - nicht während der Fahrt bzw. wenn der Fehler auftritt. Müsste ich machen - stimmt - was für eine Kabel-Bastelei... Recht hast Du - also am Wochenende.

Ich habe 2 baugleiche TDI's verglichen - auch nur im Stand.
Vergleichsmessung TDI Fronti_Quattro.jpg

Der Fronti ist das Problem-Kind. Ich sehe da nichts falsches.

Netten Gruß
Manni
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
5-Zylinder -> the big five: AEL, AAT, NG, AAN
Benutzeravatar
manfred5

sponsor
 
Beiträge: 1846
Registriert: 06.09.2010
Wohnort: Colonia
Fahrzeug: 5 Zylinder

Re: Lichtmaschine Bordspannung Totalausfall

Beitragvon Jan867 » Do 5. Dez 2019, 16:07

manfred5 hat geschrieben:Wenn eine Zeit lang gefahren wurde und dann zum Beispiel beim Anfahren an eine Kreuzung ein Drehzahlabfall eintritt, fällt die Spannung auf 12 Volt und "erholt" sich in wenigen Sekunden unabhängig von einer steigenden oder bleibenden Drehzahl wieder auf 14,2 Volt. Das Problem tritt nicht auf wenn die Drehzahl nur kurzzeitig erhöht wird und man sie dann auf Standgas abfallen läßt.

der Flachrippenriemen könnte durchrutschen




Für mich siehe es so aus, als wenn ein Regel-Problem vorliegt. Aber bei neuem Regler ???

eher nicht. Vielleicht aber ist der Kollektor so weit eingelaufen, daß auch die neuen Kohlenbürsten den nicht mehr erreichen?




Dann wäre die Vermutung, dass die Erregerspannung kurzzeitig fehlt oder schwankt - aber wie kann das sein?
Die Klemme DF an der LiMa geht ins MStG und wertet ein Auslastungsignal aus - was aber genau dort passiert, weiß ich nicht. Kennt sich jemand damit aus?

geht da nicht das blaue Kabel heran? Das ist die Vorerregung von der Ladekontrolleuchte aus dem Kombiinstrument. Die Ladekontrolle wird von der Batt mit Strom versorgt, und solange die Lima noch nicht dreht, über die Lima mit Masse versorgt. Also leuchtet die Lampe. Sobald eine Drehzahl erreicht ist, wird Masse weggeschaltet, und die Lampe erlischt.

Bei einer Unterversorgung durch die Lima wird die Masseverbindung wieder hergestellt, und die Lampe leuchtet.
Grüße
Jan
________


98 Oktan.


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 8725
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

VorherigeNächste

Zurück zu Elektrik / Elektronik / Licht

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste