audidrivers

Die Community für alle Audi-Fans - mit Forum, Wissensdatenbank, Blog, uvm...

[C4] Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Motorentechnik / Abgasanlagen / KAT / Kühlung / Nebenaggregate / usw...

Moderator: quattro-sa

[C4] Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon AUDIC4A6S6AAN » Mi 14. Feb 2024, 21:13

Servus allerseits - ich habe zwei C4 und eine B4 Kabrio und in den letzten zwei Jahren bei den dreien Schäden am Kühlmittelkühler gehabt, sodass ich diese Kühler erneuern musste. Auffällig war, das alle drei Kühler von vorne gesehen rechts unten undicht waren. Da macht man sich natürlich Gedanken, warum an den gleichen Stellen. Mein wie ich meine stark begründeter Verdacht zur Ursache ist die beidseitige Befestigung der Kühler unten. Wenn man jetzt überlegt, dass sich das Netz eines Kühlers beim Aufheizen immer ausdehnen will, dies jedoch in dem Bereich der Befestigungen durch das Einzwängen an den Enden nicht möglich ist, führt das zu einer Stauchung des Netzes, beim Abkühlen zieht sich das Netz wieder zusammen. Irgendwann ist die Stauchung des Netzes groß genug dass durch die Verkürzung des Netzes beim Abkühlen die "Kühlrohre" an der Befestigung zum Netzboden Risse auftreten - klein, aber ewig sabbernd. Für mich ist die Lösung zum Vermeiden solcher Schäden die, dass ich den Kühlmittelkühler nur noch auf der linken (von vorne gesehen Seite) festschaube - eben dass an der rechten Seite der Kühler entspannt schieben und sich zusammenziehen kann. Als zweites ist der Klimawärmetauscher an den Wasserkästen fest verschraubt, was auch wieder zu Spannungen im Kühler bei warm/kalt führt. Diese Befestigung habe ich auch so ausgeführt, das dieser WT auch schieben kann. Falls jemand von Euch etwas Ausführen kann, was gegen meine Erkenntnisse spricht oder eine bessere Lösung hat - bitte schreibt das hier rein.
In diesem Sinne, der Dauerschrauber
A6 S6 AAN CRG CKL 10/1994
A6 Quattro ABC Modell 97
Cabrio Modell 96
Golf III
Tippfehler sind unvermeidbar, weil die Tasten oft nicht da sind wo ich draufhaue,
Interpunktion ist nebensächlich, weil's umm'n Inhalt geht
AUDIC4A6S6AAN
 
Beiträge: 50
Registriert: 18.07.2011

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon Jan867 » Do 15. Feb 2024, 14:18

Hallo Dauerschrauber,

Deine Erkenntnisse sind gar nicht so verkehrt und gehe mal davon aus, daß das nicht im Sinne der Industrie ist, wenn sie nichts mehr verkaufen können, weil nichts kaputt geht. Im übrigen ist so ein Kühler mit Silentlagern aufgehängt, was ein wenig Flexibilität gewährleistet.

Der größte Grund für eine Undichtigkeit ist eher die Bauart, wo man ein Netz verwendet, welches unten und oben oder rechts und links von den Kunststoffwasserkästen eingefaßt sind, welche mit irgendeinem Dichtstoff vom Netz eingeklemmt werden. Hier dehnen sich unterschiedliche Materialien unterschiedlich aus. An den Übergängen werden die Kühler undicht, oder der Stutzen für den Schlauchanschluß bricht ab.

Deshalb fällt die Wahl öfter auf Ganzmetallkühler. Die halten auch nicht endlos, aber besser als diese Plastik/Aludinger.
Grüße
Jan
________


#Stop War


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 10023
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon AUDIC4A6S6AAN » Do 15. Feb 2024, 14:34

Servus Jan - hm - die Aufhängung in den Gummilagern ist verdammt steif, viel kann sich da nicht bewegen. Ich habe jetzt einen gebrauchten original AUDI Kühler aus meinem Fundus der wer weis woher ist in meinen S6 eingebaut, nach Probelauf scheint der dicht zu sein. Was jedoch verwunderlich war, dass die Anschlüsse für die Erwärmung/Kühlung des ATF Öles lose waren. Die O-Ringe darunter waren vollkommen platt - im wahrsten Sinne des Worte. Gibts natürlich bei VAG nicht und der Hersteller des WT war Längerer & Ulrich - die gibts auch nicht mehr. Ist etwas trickreich die richtigen O-Ringe zu finden (Material & Dimenson) - schaut aber ganz gut aus. Den vorhergeneden Kühler musste ich wechseln, weil eben diese Anschlüsse undicht waren und das ATF ÖL riesen Pfützen unter dem Auto verursacht hat - Odin sei dank, dass ich an allen meinen KFZ die Geräuschdämmung (ÖltropfVerhinderung?) weg gebaut habe - sonst hätte ich u.U das Getriebe ruiniert. So sehe ich immer gleich, wenn es irgendwelche Flüssigkeitverluste gibt -z.b. Simmerirng im Ausgleichsgetriebe vorne rechts - habe ich auch schon hinter mir.
Das was ich jetzt aktuell hatte war quasi ein multiples Organversagen - Servopumpe war auch undicht - dazu schreib ich noch was.

In diesem Sinne
Gruß
Dauerschrauber
A6 S6 AAN CRG CKL 10/1994
A6 Quattro ABC Modell 97
Cabrio Modell 96
Golf III
Tippfehler sind unvermeidbar, weil die Tasten oft nicht da sind wo ich draufhaue,
Interpunktion ist nebensächlich, weil's umm'n Inhalt geht
AUDIC4A6S6AAN
 
Beiträge: 50
Registriert: 18.07.2011

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon Jan867 » Do 15. Feb 2024, 14:53

die Aufhängung in den Gummilagern ist verdammt steif

vielleicht mal erneuern?

Ein 4 Meter langer Dampflokkessel dehnt sich bei der Erhitzung von 10° - 170° ca. 1 cm aus. Im Verhältnis zu einem Kühlernetz mit 50 cm breite wären das 1 mm - nur das der Kühler nicht wärmer als 100° wird. Problematischer ist da die Frage, ob die Kunststoffkästen des Kühlers die Dehnung mitmachen. Wenn nicht, muß der Dichtstoff diese Dehnung auffangen.
Grüße
Jan
________


#Stop War


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 10023
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon AUDIC4A6S6AAN » Do 15. Feb 2024, 18:48

Das bedeutet, dass sich ein 1000 Meter langes Aluminiumstück bei einer Temperaturerhöhung von 1 Kelvin um 2,31 cm
2,31cm/1000m : 1000 = 0,00231cm = 0,0231mm
Bei einem Delta t von 100K sind wir bei einem Meter bei:
1m = 0,00231cm/K = 0,0231mm/1K x 100K = 2,31mm
Bei einer Kühlerbreite von -sagen wir mal rund 500mm-
Rund 1,15mm die man mit der Befestigung kompensieren muss
Habe ich richtig gerechnet? Falls JA, arbeitet das schon ganz schön
Gruß
A6 S6 AAN CRG CKL 10/1994
A6 Quattro ABC Modell 97
Cabrio Modell 96
Golf III
Tippfehler sind unvermeidbar, weil die Tasten oft nicht da sind wo ich draufhaue,
Interpunktion ist nebensächlich, weil's umm'n Inhalt geht
AUDIC4A6S6AAN
 
Beiträge: 50
Registriert: 18.07.2011

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon 44_TR » Do 15. Feb 2024, 20:01

Hallo,
beim Typ 44 ist die Beschädigung an identischer Stelle (schon mehrmals in den letzten 35 Jahren), aber der Kühler ist an der Unterseite mit Silentgummis bei 1/3 und 2/3 der unteren Länge befestigt...
Ich gehe eher davon aus, dass das der Bereich ist in dem sich Schmutz und Kondenswasser sammeln und es deshalb dort gammelt...

Gruß Stefan
44_TR

sponsor
 
Beiträge: 4260
Registriert: 04.06.2010

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon Jan867 » Fr 16. Feb 2024, 14:33

AUDIC4A6S6AAN hat geschrieben:Falls JA, arbeitet das schon ganz schön

vermutlich können die Silentlager die Ausdehnung verkraften. Das die Plastikkästen das nicht können, sieht man ja immer wieder.
Grüße
Jan
________


#Stop War


...der Unterschied zwischen Theorie und Praxis?
Theorie ist, wenn nichts mehr geht, und jeder weiß warum.
Praxis ist, wenn alles geht, und niemand weiß warum.
Benutzeravatar
Jan867

sponsor
 
Beiträge: 10023
Registriert: 04.06.2010
Wohnort: Altes Land
Fahrzeug: Audi Coupé NG

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon quattro-sa » Fr 16. Feb 2024, 19:36

Wieso wird ein Kühler am PKW nicht wärmer als 100 °C ?

Kühlerdefekt ist ärgerlich, aber unvermeidbar - wer das nicht haben will, muß die Motorkutsche stehen lassen, aber wer macht das im Normalfall außer z.B. Museen, Sammlungen?! ;)

Selbstverständlich steht es einem frei, sich individuell massive Blockkühler anfertigen zu lassen, damit man sich nicht darüber auslassen muß, weshalb ein Serienbauteil in Folge seiner schwachen konstruktiven Eigenschaften unter Einfluß mehrerer Faktoren irgendwann an Materialermüdung undicht wird.
Die Art und Lage der Bauteilbefestigung wurde gewiss nur so gewählt, daß Verschleiß möglichst rasch eintritt. [Verschwörungsmodus Ende] ;)
Gruß
Marcus

Audi 100 C4 2.6 ABC frontgetrieben, Schaltgetriebe MJ 92
Audi A4 B5 1.9 TDI 1Z, Schaltgetriebe MJ 96
Audi A4 B6 2.0 ALT, Schaltgetriebe MJ 02
Audi A2 8Z 1.4 TDI AMF, Schaltgetriebe MJ 01
MB V221 350 BlueTEC 4MATIC AMG

Bild
quattro-sa
** Moderator **

sponsor
 
Beiträge: 4719
Registriert: 10.05.2010
Wohnort: Südraum Leipzig
Fahrzeug: Audi 100 C4 2.6 Fronti/Schaltg

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon AUDIC4A6S6AAN » So 18. Feb 2024, 08:17

Servus Leuts - ha - hatte mich gefreut einen original Kühler ohne die typpischen Leckagespuren in meinem Fundus zu haben und diesen eingabaut -
aber -Murphy lässt grüßen- eben auch an der von vorne gesehen rechten unteren Seite undicht.
Verdrießlich, aber habe ja sonst nichts zu tun - also auf ein Neues

p.s. Kühlertemperatur nicht höher als 100°C - JA - aber zur der Berücksichtigung der Längenänderung eines PKW-Kühlers müssen alle äußeren Einflüße Berücksichtigt werden.
Außentemperatur bis minus 30°C - Kühlwassertemperatur bis 100°C - wobei ich jetzt nicht das hs-Diagramm der Wasser/Dampftemperaturen bei einem Druck bis 1,5 bar (da öffnet das Druckentlastungsventil im Deckel des Ausgleichbehälters) bemühe.
Link dazu: Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar. Bitte registriere Dich oder logge Dich ein.

In diesem Sinne - viele Grüße
vom dauerschrauber
A6 S6 AAN CRG CKL 10/1994
A6 Quattro ABC Modell 97
Cabrio Modell 96
Golf III
Tippfehler sind unvermeidbar, weil die Tasten oft nicht da sind wo ich draufhaue,
Interpunktion ist nebensächlich, weil's umm'n Inhalt geht
AUDIC4A6S6AAN
 
Beiträge: 50
Registriert: 18.07.2011

Re: Schäden Kühlmittelkühler C4 B4 und ggf andere

Beitragvon ACQ92 » So 18. Feb 2024, 09:45

Hallo

Also ich denke, daß die Ausdehnung weniger ein Problem ist bzw. man das im Griff hat. Schließlich haben sich schon mal Ingenieure und Konstrukteure damit beschäftigt. Und man wird zu dem Schluß gekommen sein, daß die Aufhängung in Silentlagern ausreicht. Die Wasserkästen befinden sich i.d.R an der kurzen Seite des Kühlers, außerdem laufen die Röhrchen im Netz quer dazu. Also wird die Haupt-Längenausdehnung auch quer zum Wasserkasten stattfinden.

Es ist, denke ich, eher so, daß die Kühler nach 20, 25 oder 30 Jahren einfach "gar" sind. Zugesetzt mit Schmodder und Dreck von außen und auch von innen. Durchgefault. Wer wechselt schon alle 3 Jahre das Kühlmittel? Idealerweise mit destilliertem Wasser, um Kesselstein vorzubeugen? Und spült alles regelmäßig durch? Eben! ;)

Die Kühler an meinen Autos gaben alle nach 2 bis 3 Jahrzehnten auf und mußten neu. Und noch was habe ich dabei fest gestellt: Der Motor wurde nach dem Kühlertausch thermisch wieder stabiler. Ganz extrem beim Quattro gemerkt, aber auch am Benz. Und ich bin da noch nicht mal böse auf den Hersteller. Ein Kühler hat wie überhaupt das ganze Auto nach 20 Jahren und vielleicht 250tkm nun mal sein "geplantes" Lebensende erreicht. So sehe ich das zumindestens. Ich werd eher grantig, wenn du teure Neuteile einbaust und die nicht mal 1/10 der Lebensdauer der damals im Werk verbauten Teile erreichen, manche nicht mal 14 Tage!! :evil:


Gruß Torsten
1992er Audi Coupe Quattro AAH - Das Bubenspielzeug
1999er A4 Avant AHL - Die Wanderdüne
2000er MB C200 Limo M111 LPG - Die Sparbüx
Benutzeravatar
ACQ92

sponsor

 
Beiträge: 2009
Registriert: 20.05.2010
Wohnort: Gelnhausen / MKK
Fahrzeug: Audi Coupe Quattro

Nächste

Zurück zu Motor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste

cron